You are viewing a single comment's thread from:

RE: Braucht man für die Navigation auf Reisen ein TomTom/Garmin auf dem Motorrad oder reicht auch ein Smartphone? - Teil I

in #navigation4 years ago

Ich habe aktuell ja noch das Zumo 390 (?) im Einsatz. Zum Planen von Routen ist das aber kaum zu gebrauchen. Damit kann man m. E. höchstens von A nach B fahren.

Wie wenig sich in den letzten Jahren im Bereich Motorrad-Navigation getan hat, kann man an der Versionshistorie des wunderbaren Tools "Garmin Basecamp" erahnen, das vermutlich schon Kaiser Otto genutzt hat mit seinem Pferd. Ich finde es kostet sehr viel Zeit und Nerven damit eine Route zu planen. Je nachdem, wieviele Details man ausarbeiten möchte. Verbindung zw. PC und Gerät war auch immer eher suboptimal und mit langen Wartezeiten verbunden.

Als ich mein neues Motorrad bekommen habe, habe ich auch erstmal einfach den RAM-Mount übernommen. Das hat eigentlich ganz gut geklappt. Die Dinger sind echt zu fast allem kompatibel und überall zu bekommen.

Was man dem Zumo zugute halten muss, ist dass ich es zumindest auch im Auto verwenden kann, da ich noch die entsprechende Halterung habe und das Ding auf Akku recht gut läuft. Aber hier ist eigentlich die Lösung mit Smartphone plus Google Maps/Here/etc. noch einfacher.

Weniger gut war am Motorrad die Stromversorgung zu lösen. Ich finde es etwas schade, dass Navis mittlerweile glaube ich alle auf 6V laufen. D.h. man braucht eigentlich immer ein Netzteil, wenn man nicht gerade auf's hauseigene vom Motorradhersteller zurückgreifen kann.

Für USB dann nochmal was mit 5V Spannung. Wobei ich da zusätzlich noch bemerken musste, dass meine Ducati ab Werk keinen SAE-Anschluss hat, sondern DDA (also wieder was eigenes). Gibt da dann nur inoffizielle Adapter aus Fernost und selbst die kosten noch ~25€. Habe davon dann erstmal Abstand genommen.

Ich muss sagen, ich habe das Netzteil fürs Navi jetzt unter der Lichtmaske und hoffe darauf, dass das nie abbrennt. Es war ziemliche Frickelei da an Strom zu kommen, der direkt mit der Zündung schaltet.

Unterm Strich muss man sich da echt etwas mit dem Steckern etc. auseinandersetzen oder sich ggf. beim freundlichen Händler beraten lassen. Forenwühlen hilft auch oft, man ist ja nicht der/die einzige mit dem Problem.

Allein deswegen kann es sich schon lohnen einfach ein Handy zu nutzen. Evtl. kann man auch einfach auf eine Powerbank zurückgreifen, die dann im Tankrucksack verschwindet. Dann muss man keine extra Kabel ziehen.

Coin Marketplace

STEEM 0.30
TRX 0.06
JST 0.041
BTC 36938.87
ETH 2413.28
USDT 1.00
SBD 3.97