Inflation: Wie hoch ist eigentlich die wahre Inflationsrate in Deutschland ?

in #inflation3 years ago (edited)

Wie hoch ist die Inflation in Deutschland ?


Laut den offiziellen Zahlen haben wir in Deutschland eine jährliche Inflationsrate von 2,6%. Dies würde einem 4,7 fachen Werteverlust des Geldes in 60 Jahren entsprechen. Da man aber leicht sehen kann dass der Werteverlust unseres Geldes in den letzten 60 Jahren viel höher ausfällt, als nur das 4,7 fache ist bewiesen, dass die "offiziellen" Inflationsraten offensichtlich falsch sind. Es handelt sich um Fakezahlen.

Um nun die wahre Inflation zu berechnen, im Nachfolgenden 3 Beispiele:
Beispiel 1: Betrachtet man zum Beispiel den Preis eines Brötchens vom Bäcker (Details im Video), so käme man auf einem 80-fachen Werteverlust unseres Geldes innerhalb der letzten 60 Jahre. Das ergäbe eine durchschnittliche Inflationsrate von 7,5%, was der Wahrheit wohl näher kommt !!!

Beispiel 2: Der Goldpreis stieg in den letzten 60 Jahren um das 14,7-fache was einer Inflation von 4,7% pro Jahr entspräche - aber der Goldpreis kann keine gute Grundlage für die Berechnung der Inflation sein, weil der Goldpreis ja nachweislich manipuliert wurde, also in Wirklichkeit viel höher wäre.

Beispiel 3: Die Löhne
1956 4.844 DM
2016 33396 EUR
Das entspricht einem 13-fachen Werteverlustes des Geldes.
Aber man muss ja auch beim Vergleich von Löhnen den Vergleich für exakt dieselbe Tätigkeit machen. Da heute die meisten Arbeitsplätze wesentlich ruhiger, bequemer und weniger Arbeitsintensiv sind, und außerdem die Arbeitszeiten wesentlich geringer sind, müssten die Löhne eigentlich heute niedriger sein, anstatt höher, also vielleicht nur noch halb so hoch. Das heißt man muss den Wert 13 nochmals mindestens verdoppeln um zu einen halbwegs korrekten Ergebnis zu kommen - das heißt man könnte sagen: Wenn man die Löhne betrachtet, dann ergibt sich ein Werteverlust des Geldes in den letzten 60 Jahren um das 26-fache !
(Auch dieses Ergebnis beweist wiederum die falschen Inflationszahlen, denn laut den offiziellen Zahlen dürften ja dann die Löhne auch nur um das 4,7 fache höher sein als vor 60 Jahren.)

Wenn man das ausrechnet:
26ste Wurzel aus 60 usw, ergibt dann 5,6% durchschnittliche Inflationsrate der letzen 60 Jahre

Oder anders gesagt: 1 Euro unsers heutigen Geldes ist nur noch ein 26stel des Geldes von vor 60 Jahren Wert !
Das ist ein unglaublicher Werteverfall, bzw ein unglaublicher Gelddiebstahl am deutschen Geldbenutzer !

Dies entspricht einer durchschnittlich jährlichen Inflationsrate von 5,6 % in Deutschland in den letzten 60 Jahren. Laut Wikipedia gilt alles was höher als 5% liegt bereits als Hyperinflation – also kein Wunder dass es uns verschwiegen wird. Und auch kein Wunder dass wir seit Jahrzehnten nur noch von einer Wirtschaftskrise in die nächste schlittern. Wir brauchen dringend ein neues Geldsystem, zum Beispiel eine Kryptowährung wie Bitcoin oder IOTA, wo es solche Inflation, also Werteverluste durch Geldmengenerhöhung gar nicht gibt.

lg
ps: alle meine Beiträge siehe hier

Coin Marketplace

STEEM 0.22
TRX 0.02
BTC 11986.04
ETH 396.44
SBD 1.05