Vorbereitung ist alles. 🙂

in Steem Germanylast month

Heute waren wir erneut auf den Bärlauchplantagen und haben eine kleine Menge geerntet. Ein Teil davon wurde gehackt und eingefroren, und ein weiterer Teil wurde im Mixer zerkleinert und anschließend ebenfalls eingefroren. Bärlauch verliert nach dem Einfrieren und Wiederauftauen kaum an Geschmack, sodass man dies ohne Bedenken tun kann.

image.png

Morgen erwarten wir Besuch, und natürlich wird am Samstag gegrillt. Hierbei habe ich mir wieder etwas Besonderes einfallen lassen: Ich mache Thüringer Bratwürste mit Bärlauch selbst. Wir hatten sie im letzten Jahr schon einmal, und sie waren geschmacklich ein absolutes Highlight.

image.png

Einer unserer Gäste ist Vegetarier, und für sie bereite ich Kolokithokeftedes mit Feta-Stückchen zu, in die ich auch ein wenig Bärlauch einmischen werde. Bei Kolokithokeftedes handelt es sich um Zucchinipuffer. Dazu servieren wir Tzatziki und in Olivenöl gebratenes Weißbrot.

image.png

Für alle Fleischesser gibt es zudem einen großen Topf Kartoffelsalat, und jeder bekommt zusätzlich noch einen Rostbrätel mit Zwiebeln. Wie üblich wird es auch einen Gurkensalat und einen griechischen Salat geben.

image.png

Auf dem letzten Bild seht ihr etwa drei bis vier Kilo meines speziellen groben Bärlauchsalzes, das noch mit weiteren Gewürzen verfeinert wird. Es ist geschmacklich wirklich etwas ganz Besonderes. Und nein, ich verrate nicht alle Zutaten – nur so viel: Dieses Mal habe ich wilden Pfeffer aus Madagaskar und zusätzlich noch Pfeffer aus Kambodscha verwendet. :)

image.png

image.png

Coin Marketplace

STEEM 0.28
TRX 0.12
JST 0.033
BTC 71315.89
ETH 3677.54
USDT 1.00
SBD 3.76