News about our fundraiser for Uganda! - Neuigkeiten unserer Spendenaktion für Uganda! (184)

in WORLD OF XPILARlast year

6.jpg

Fridays are always market day at Lake Bunyonyi.
When we were in Uganda, we visited it of course.
There was a lot going on at the market - many people from the area and from the islands and also people from the city came there.
Fruits, vegetables, clothes, toys, baskets, household goods, the selection was large.

Because of the Corona pandemic, the market was closed for six months in 2020.
This was a disaster for the people there, because the local farmers also sell their goods there and many also depend on shopping there, because the city is far away and expensive. Prices went up at that time and many went hungry.
As some of you may remember, we collected about 8000,-€ in these six months and provided hundreds of people with food.

When the market reopened, the situation normalized and we stopped delivering food.
We took care again of solar plants, school fees, water tanks and the (not planned) construction of houses.

Bosco sent us the following photos of the market and I didn't know what to do with them at first sight.
It was an unusual picture that the women stand half in the water around the boat and have cabbages in their hands.

Shortly after the photos also came the explanation:
the women "fought" for the vegetables.
They no longer waited until the boats were unloaded,
but went into the water to get something.

It seems that at the moment many people from the city come to the market,
because it's much cheaper there.
Apparently, however, there is not enough produce for everyone.
Part of the harvest was certainly also destroyed during the heavy persistent rains.

Many people are starving again and more and more families are not able to pay the school fees for their children.
This is all very sad!

1.jpg

Freitags ist am Lake Bunyonyi immer Markttag.
Als wir in Uganda waren, haben wir ihn natürlich auch besucht.
Auf dem Markt war eine Menge los - viele Menschen aus der Gegend und von den Inseln und auch Leute aus der Stadt kamen dort hin.
Obst, Gemüse, Kleidung, Spielzeug, Körbe, Haushaltswaren, die Auswahl war groß.

Wegen der Corona-Pandemie wurde der Markt 2020 sechs Monate lang geschlossen.
Das war für die Leute dort eine Katastrophe, denn dort verkaufen die ansässigen Bauern auch ihre Ware und viele sind auch darauf angewiesen dort einzukaufen, denn die Stadt ist weit weg und teuer. Die Preise zogen damals an und viele hungerten.
Wie einige sich vielleicht noch erinnern, sammelten wir in diesen sechs Monaten ca. 8000,-€ Spendengelder und versorgten hunderte Menschen mit Lebensmitteln.

Als der Markt wieder öffnete, normalisierte sich die Lage und wir stellten die Lebensmittellieferungen ein.
Wir kümmerten uns wieder um Solar-Anlagen, Schulgeld ,Wassertanks und dem (nicht geplanten Häuserbau...).

Bosco schickte uns folgende Fotos vom Markt und ich wußte beim ersten Anblick nichts damit anzufangen.
Es war ein ungewohntes Bild, daß die Frauen halb im Wasser um das Boot stehen und Kohlköpfe in den Händen haben.

Kurz nach den Fotos kam auch die Erklärung:
die Frauen "kämpften" um das Gemüse.
Sie warteten nicht mehr bis die Boote ausgeladen wurden,
sondern gingen ins Wasser, um etwas abzubekommen.

Es kommen wohl im Moment viele Leute aus der Stadt zum Markt,
weil es dort viel günstiger ist.
Anscheinend ist aber nicht genug Ware für alle da.
Ein Teil der Ernte wurde sicherlich auch während der starken anhaltenden Regenfälle vernichtet.

Viele Menschen hungern wieder und immer mehr Familien sind auch nicht mehr in der Lage, das Schulgeld für ihre Kinder zu bezahlen.
Das ist schon alles sehr traurig!

2.jpg

3.jpg

4.jpg

Our project has been running for almost 6 years now.
There are always those beautiful moments when I look at the screen speechless and moved.
Today was another one of those days.
Times are difficult, not only in Uganda, but also for many people here with us. This of course makes fundraising more difficult.
We would like to thank everyone who has supported us over the years. We have accomplished so much with your help !
And there are always these beautiful moments...like today when these photos came:

❤️‍❤️‍❤️❤️‍❤️‍❤️‍❤️❤️‍❤️‍❤️‍❤️❤️‍

Unser Projekt läuft nun fast 6 Jahre.
Es gibt immer wieder diese schönen Momente, wo ich sprachlos und gerührt auf den Bildschirm schaue.
Heute war auch wieder so ein Tag.
Die Zeiten sind schwierig, nicht nur in Uganda , sondern auch für viele Menschen hier bei uns. das macht natürlich auch das Spendensammeln schwieriger.
Wir möchten allen danken, die uns in all den Jahren unterstützt haben. Wir haben mit eurer Hilfe soviel geschafft !
Und da sind immer wieder diese schönen Momente...wie heute, als diese Fotos kamen...

20.jpg

21.jpg

There is a person I know from school days.
We haven't seen each other for about 35 years, because he moved away.
Although he is far away and despite the decades of no contact, he has been supporting our project for years and that is so nice to see.

So now he has collected chestnuts and they are sold for the benefit of Uganda.

And so it goes on again somehow......

❤️‍❤️‍❤️❤️‍❤️‍❤️‍❤️❤️‍❤️‍❤️‍❤️❤️‍

Da gibt es einen Menschen, den ich aus Schulzeiten kenne.
Wir haben uns ca. 35 Jahre nicht gesehen, denn er ist weggezogen.
Obwohl er weit weg ist und trotz der Jahrzehnte ohne Kontakt, unterstützt er unser Projekt seit Jahren und das ist so schön zu sehen.

Nun also hat er Maronen gesammelt und die werden zu Gunsten Ugandas verkauft.

Und so geht es mal wieder irgendwie weiter......

Sort:  

Thank you, friend!
I'm @steem.history, who is steem witness.
Thank you for witnessvoting for me.
image.png
please click it!
image.png
(Go to https://steemit.com/~witnesses and type fbslo at the bottom of the page)

The weight is reduced because of the lack of Voting Power. If you vote for me as a witness, you can get my little vote.

Coin Marketplace

STEEM 0.28
TRX 0.14
JST 0.036
BTC 62829.77
ETH 3469.68
USDT 1.00
SBD 4.48