Der Morgengruß

in Poesie2 months ago

Der Morgengruß

Der Morgen, da ist alles offen,
alles frei vom Bangen, alles Hoffen,
ein jeder kann sich noch bewährn,
und zum Guten sich bekehrn.

Der Morgen ist ein Neuanfang,
für den der will, der kann,
gleich was schlimmes du getan,
es ist vorbei, entsag!

Denn dieser Tag gehört nur dir,
wie ein unbeschrieben Blatt Papier,
drum nutz die Zeit die noch im Lot,
legs Fundament gegen alle Not.

Servus liebe Steemer!

Eines finde ich ja am Mensch-sein besonders toll. Man kann immer und immer wieder von vorne beginnen. Klar, da könnte man einwerfen, naja mit Hausbauen kannst du nicht immer wieder beginnen. Stimmt schon. Doch wiederholt das selbe zu tun und jedesmal ein anderes Ergebnis zu erwarten ist eben die Definition von Dummheit. Nicht von Wahnsinn.
Mit etwas neu zu beginnen setzt ja ein Scheitern voraus, gleich in was. Sonst müsste ich ja nicht neu beginnen. Sondern nur weiter machen. Oder etwas ändern, aber eben nicht neu beginnen. Ich denke, es gibt kaum ein schlimmeres Schicksal für einen Menschen als ein Zombie zu werden.
Unter Zombie verstehe ich dabei jemanden der sich nicht mehr ändert. Der zwar älter wird an Jahren, aber keinen Tag klüger. Das kann ja auch jeder für sich selbst austesten. Überleg mal für dich selbst wie viele deiner Einstellungen und Positionen immernoch die gleichen sind wie vor Jahrzehnten.
Selbst auf einem Gebiet das du schon gut kennst, kannst du immernoch was lernen, den auch dort bleibt die Uhr nicht stehen.
Ich zum Beispiel habe hier auf Steem mit dem dichten angefangen. Warum? Weil ich das andere schon kann. Bzw. weil ich von anderen Dingen schon viel verstehe. Da lerne ich nur mehr in kleinen Schritten, das bringt mich nicht mehr weiter. Zumindest nicht großartig. Es ist ja gerade die Einstellung schon alles zu kennen und zu können welche uns in das Verderben schlingern lässt.
Ein Mensch der es nicht mehr Not hat sich zu verändern, zu entwickeln, seine Einstellungen zu überdenken ist gleichsam tot. Der nur der Tote ist unveränderlich. Er verwest nur mehr!
Dabei spielt das Tempo und das Objekt der Begierde gar keine Rolle. Schon Heraklit meinte ja bekanntlich, dass man nie zweimal in den selben Fluss steigt. Nur verändern sich Flüsse eben mal schneller, mal langsamer, je nachdem. Und mal stüzt ein risieger Fels hinein (es gibt bei uns Täler da siehst du Felsbrocken im Flussbett liegen so groß wie ein Haus) und mal trocknet das Bachbett aus. Doch etwas verändert sich immer (weswegen ja der moderne Naturschutz oftmals kein Schutz der Natur ist, sondern nur die Konservierung des status quo).
Und deshalb mag ich den Morgen so sehr. Er gibt dir immer wieder die Chance heute weiter zu kommen als du gestern gelangt bist.

In diesem Sinne

LG
Parzifal

Coin Marketplace

STEEM 0.16
TRX 0.03
JST 0.026
BTC 12949.25
ETH 412.27
USDT 1.00
SBD 1.00