#Fotolern Teil 2: Motive

in fotolern •  3 months ago

Motive ist ein zähes Thema. Ich mache mir wenig Gedanken über die Motivwahl. Im laufe der Zeit lernt man intuitiv ob ein gemachtes Bild ein Treffer sein könnte, oder eher nicht. Ich mache viele Makro-Bilder, spontan kann ich dazu sagen: "das Makro-Motiv auf Augenhöhe ablichten zahlt sich aus."

Ein kleines Beispiel:

Man läuft gemütlich des Weges und bemerkt das sich etwas bewegt.
Auf dem Baumstumpf ist ein kleiner Käfer (ca. Bildmitte).

IMGP7355.jpg

Die Bedingungen stehen aber ungünstig. Feuchtes Wetter, vollkommen bewölkt und die Bäume im Wald verdunkeln zusätzlich. Der Käfer wollte nicht stillhalten, war aber das einzige Interessante Motiv dem ich habhaft werden konnte. Der Baumstumpf bot den Vorteil das ich das Objektiv auflegen konnte. Knips. Nun folgte einfache Zauberei mit einem RAW-Converter alias Darktable, zuschneiden, schärfen und weitere Maniküre. Fertig.

So sieht es danach aus:
(leider hat es das Bild nicht in die engere Auswahl geschafft)

IMGP7356.jpg

  • F/8,0
  • 1/100
  • ISO 1000

Ich gehe dann mal schwer davon aus, das ich euch sehr wenig bis gar nichts über Motive vermitteln konnte. Hiermit habe ich jedenfalls dann meinem kleinen Beitrag zu #Fotolern - Motive geleistet. Puh. :-)

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Hey, man sollte sich doch sicher nicht verpflichtet fühlen, etwas zu schreiben!
Aber toll, dass du uns einen kleinen Einblick in deine Arbeit der Makrofotografie geben hast. :)
PS: Darktable installiere ich mir gleich mal und schau's mir an :D

·

Darktable ist echt eine gute Software, kostet nichts und bewegt sich auf Profi-Niveau.
Sehr zu empfehlen!

Ich find's super!
Du hast den Minikäfer doch ganz brauchbar abgelichtet.
Um was für eine Auswahl ging es denn?

·

Nur die persönliche Auswahl....das Foto habe ich entwickelt weil ich das Tier genauer sehen wollte. Das Bild gefällt mir nicht so ganz, der Holzsplitter stört mich z.B.

·
·

Aber der Käfer scheint sich an diesem Splitter abzustützen ...

Aber - auch wenn es kurz war so sagt es mir dennoch: Einfach mal probieren und hinterher was tolles draus Zaubern.

Und wenn wir nun Eingangsbild mit Ausgangsbild vergleichen: Da kann man doch nun wirklich nicht meckern.

Mit offenen Augen durch die Gegend laufen (ist das was mir noch ein bisschen fehlt) - Vielen Dank 😀

Die Schärfe sitzt und du hast es in der natürlichen Umgebung aufgenommen. Da muss man die Umgebung der Insekten nehmen wie sie ist. Makro Bilder sind für mich eine Feine Sache weil man die Möglichkeit hat die Details zu entdecken.

Die Marko-Fotografien gefallen mir ja immer sehr, hatte mich schon auf einen ganz langen, komplexen, professionellen Text eingestellt und bin nach anstrengendem Arbeitstag erfreut, einen kurzen Bericht vorzufinden :D Zeigt ja auch, dass man mit Übung auch ohne komplexes Theorie-Konstrukt aus kommen kann ;-) Liebe Grüße