Das Ende der Royal Mints

in #food5 years ago

Keine Minzblättchen von Halloren mehr! 😧

In Leipzig haben wir das Glück, gleich zwei Halloren-Shops in der Stadt zu haben. Manche Halloren-Produkte erhält man nur dort. So auch Royal Mints, eine Art After Eight, aber etwas kleiner und cremiger.

Anders als After Eight sind sie außerdem für Veganer und Menschen mit Laktoseunverträglichkeit zum Verzehr geeignet, da sie weder Butterreinfett noch Magermilchpulver oder sonstige Molkenerzeugnisse enthalten. Doch heute sagte mir die Verkäuferin, die Produktion werde in ein bis zwei Wochen eingestellt und es gäbe dann bis wenigstens 2019 keine Neuauflage.

Ich war am Boden zerstört (nahezu nicht hyperbolisch gemeint). Dementsprechend empfahl mir die Verkäuferin dann, einen kleinen Vorrat anzulegen. Was leichter gesagt als getan ist, denn theoretisch sind die Täfelchen zwar bis April kommenden Jahres haltbar, praktisch hat bei mir aber noch nie eine Tafel Schokolade die nächste Woche erlebt ...

Das Gute (zumindest für Menschen mit Selbstdisziplin): Ein Packung Royal Mints enthält 300 Gramm Schokolade, man könnte also durchaus eine Zeitlang davon zehren. Bis zum nächsten Jahr ist allerdings eine recht optimistische Schätzung.

Die Royal Mints werden mir jedenfalls fehlen, denn ohne Schokolade schreibt es sich nicht gut. 😞


Bildnachweise

Royal Mints Image von Morzart Shop


P.S.: Natürlich esse ich nicht ausschließlich Royal Mints, aber sehr viel an anderer Schokolade gibt es da nicht mehr. Was soll nun die Leere füllen?

Sort:  

Wenn ein Lieblingsprodukt eingestellt wird ist das immer hart. hast du schon mal die Pfefferminztaler vom ALDi probiert? Ich weiß allerdings nicht ob die für veganer geeignet sind. Mir schmecken sie jeden falls sehr gut.

vielen Dank für den Tipp, @arzon-cnaster! die ALDI Taler habe ich tatsächlich noch nicht probiert. werde ich bei Gelegenheit mal testen 😁

Da wünsch ich guten Schnabuliergenuß^^

Coin Marketplace

STEEM 0.21
TRX 0.06
JST 0.026
BTC 27840.35
ETH 1767.49
USDT 1.00
SBD 2.93