TOP 3 der Gegner meiner Privatsphäre

in deutsch •  8 months ago  (edited)

In "Was bedeutet Privatsphäre und warum ist sie wichtig?" wurde erklärt, was Privatsphäre, Intimsphäre und Privatheit sind und warum diese schützenswert sind. Heute möchte ich die größten Gegner der eigenen Privatsphäre benennen.

Meine Sphären

Zunächst möchte ich einige Grundlagen klären - Persönlichkeitsrecht und die Sphären eines Individuums.

Wikipedia merkt zum Persönlichkeitsrecht an:

Als Persönlichkeitsrecht wird ein Bündel von Rechten bezeichnet, das dem Schutz der Persönlichkeit vor Eingriffen in deren Lebens- und Freiheitsbereich dient. Es kann als so genanntes postmortales Persönlichkeitsrecht auch über den Tod der Person hinaus wirken.

Die Sphärentheorie geht davon aus, dass ein Individuum verschiedene Bereiche umgeben, die unterschiedlich schützenswert sind - ähnlich den zahlreichen Schalen von Zwiebeln. Hier eine Übersicht aus einer Folie der Uni Dresden:


Gegner Nummer 1 meiner Privatsphäre

Hauptgegner meiner Privatsphäre ist meine Bequemlichkeit.

Denn wenn ich es nicht als wichtig erachte, dass meine soziale Sphäre, meine Privatsphäre und meine Intimsphäre vor den Einblicken Dritter geschützt werden sollen, dann brauche ich mich später nicht über hereinbrechnedes Ungemach wundern.

Der Hauptgegner ist also meine erwähnte Bequemlichkeit.

Wenn ich mir ein neues Auto mit Überwachungs-/Fernsteuerungsequipment kaufe, dann werden sowohl meine gefahrenen Strecken, als auch der Rhythmus meiner Fahrzeugbewegungen, die besuchten Orte sowie die Art und Weise meines Fahrens getrackt. Im Prinzip reicht dazu das Mitführen meines Handys bereits aus.

Wenn ich mir angeblich smarte Dinge für mein Zuhause kaufe, um mir alltägliche Handlungen bequemer gestalten zu lassen, andererseits für Sport ins Fitnessstudio laufen muss, dann sind das nicht nur weitere Feinde meiner persönlichen Sphären, sondern auch Wirtschaftsankurbelungsprogramme (Kauf toller neuer Überwachungsspielzeuge und Umsatz für die Fitnessindustrie).

Wenn ich meine Kaffeemaschine überwachen und meinen Herd fernsteuern kann, dann können das auch Andere. Hinzu kommt, dass die Entwickler von sog. Smart-Home-Geräten den Aspekt Sicherheit in der Euphorie der technischen Entwicklung ihrer wundersamen Geräte total vergessen haben.

So lassen sich z.B. smarte Glühlampen zur akustischen Raumüberwachung von Gesprächen einsetzen. So lassen sich smarte Elektroherde nicht nur durch mich einschalten, sondern auch ferngesteuerte Wohnungsbrände initiieren - ohne dass der Akteuer jemals einen Schritt in die betroffene Wohnung machen muss.


Gegner Nummer 2 meiner Privatsphäre

Zweiter Hauptgegner ist der Staat. Er hat sich auf die Fahnen geschrieben, seine Bürger vor Gefahren zu schützen. Dafür zahlt jeder Bürger Schutzgeld (Steuern).

Egal, ob dies gut oder schlecht ist, aber das sind die Gründe der Existenz von Polizei und Geheimdiensten. Die Frage, wie weit deren Befugnisse gehen dürfen/sollen, ist eine andere.

Ein großes Interesse dieser Dienste ist es, Bürger zu überwachen, um diejenigen herauszufinden, die die staatliche Ordnung gefährden könnten. Das geht sogar soweit, dass die Gegner seiner staatlichen Ordnung auch in anderen Staaten verortet und prophylaktisch überwacht werden.

Auslandsspionage ist das Hauptbetätigungsfeld vieler Geheimdienste. Dazu gehört seit vielen Jahren Wirtschaftsspionage und Cyberkriegsführung.

Bei Wirtschaftsspionage ist die Privatsphäre von juristischen Personen, also die Geschäftsgeheimnisse und neuen Entwicklungen von Unternehmen, das erklärte Ziel. Bei der Cyberkriegsführung sind fernsteuerbare technische Geräte und Anlagen, egal ob Glühlampe, Küchenherd oder Elektrizitätswerk (beispielsweise Atomkraftwerke) das Ziel.

Das führt mich zu einer weiteren Frage.

Was weiß man über die Geheimdienstbünde und Tauschringe für sensible Erkenntnisse?

Der Fünf- Augen-Tauschring

Geheimbund "Five Eyes"Der exklusive Club der Geheimdienste
Die USA und vier eng befreundete Länder kooperieren sehr eng beim Austausch von Spionageinformationen. Deutschland ist noch nicht Mitglied dieses Clubs.
Zitat von Professor Wesley Wark von der Universität von Ottawa: Sollte es ein sechstes Mitglied geben, dann sei Deutschland „fast die einzige logische Ergänzung“.

Zitat von https://en.wikipedia.org/wiki/UKUSA_Agreement zu FiveEyes:

The UKUSA Community: Australia, Canada, New Zealand, the United Kingdom, and the United States
The United Kingdom – United States of America Agreement is a multilateral agreement for cooperation in signals intelligence between Australia, Canada, New Zealand, the United Kingdom, and the United States. The alliance of intelligence operations is also known as the Five Eyes. In classification markings this is abbreviated as FVEY, with the individual countries being abbreviated as AUS, CAN, NZL, GBR, and USA, respectively.

Den Jukusa-Gruppen-Artikel von Wikipedia ins Deutsche übersetzt klingt ein wenig wie Yakuzy (Yakuza ist der Oberbegriff für kriminelle japanische Organisationen mit einigen Jahrhunderten an Geschichte. Sie gliedern sich in verschiedene rivalisierende Banden. Als zusammenfassender Begriff ist „japanische Mafia“ geläufig.):

Die UKUSA-Gruppe: Australien, Kanada, Neuseeland, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten**.
Das Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten von Amerika ist ein multilaterales Abkommen über die Zusammenarbeit bei der nachrichtendienstlichen Aufklärung zwischen Australien, Kanada, Neuseeland, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten. Die Allianz der Geheimdienste ist auch bekannt als die Five-Eyes/Fünf Augen. In den Klassifizierungskennzeichen wird dies mit FVEY abgekürzt, wobei die einzelnen Länder mit AUS, CAN, NZL, GBR bzw. USA abgekürzt werden.

Zitat von https://www.tagesspiegel.de/politik/geheimbund-five-eyes-der-exklusive-club-der-geheimdienste/8450796.html :

„Diese Partnerschaft besteht seit 1946 und baut auf der engen Zusammenarbeit dieser Länder während des Zweiten Weltkriegs auf. Mit dem Aufkommen des Kalten Kriegs wurde sie formalisiert“, teilt Kanadas Communications Security Establishment Canada (CSEC) mit. In „Five Eyes“ sind nicht die bekannten Geheimdienstorganisationen wie CIA oder der Canadian Security Intelligence Service (CSIS) miteinander verbunden, sondern die Geheimdienste, die sich auf das Abhören von elektronischen Netzwerken sowie deren Auswertung spezialisiert haben. Das ist die NSA in den USA , die kanadische CSEC oder die britische GCHQ.

Weiter heißt es in der englischen Wikipedia:

Die Five-Eyes kooperieren mit verschiedenen Drittländern in mindestens zwei Gruppen:

Die "Nine-Eyes/Neun Augen", bestehend aus den fünf Augen plus Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Norwegen.
Die "Fourteen-Eyes/Vierzehn Augen", bestehend aus den gleichen Ländern wie die Neun Augen sowie Deutschland, Belgien, Italien, Spanien und Schweden. Der eigentliche Name dieser Gruppe ist SIGINT Seniors Europe (SSEUR) und ihr Zweck ist es, den Austausch militärischer Spionageinformationen unter ihren Mitgliedern zu koordinieren.

Liste unsicherer Länder

Die Unsicherheit in diesem Zusammenhang bezieht sich auf die soziale Sphäre, die Privatsphäre, Intimsphäre.

Für Leute, die nichts zu verbergen haben, und solche, die Facebook bzw. Whatsup nutzen, gelten folgende Ausführungen selbstverständlich nicht. Das Imperium hat deren Daten bereits und ist bestens informiert. Für alle Anderen ist folgende Übersicht möglicherweise von Interesse.

Das ergibt folgende Tabelle von Gefährderländern:

Five-EyesNine-EyesFourteen-Eyes
USAxxx
UKxxx
CANxxx
AUSxxx
NZxxx
DKxx
Fxx
NLxx
Nxx
Dx
Bx
Ix
ESx
Sx

Gegner Nummer 3 meiner Privatsphäre

Die dritte Gruppe von Gegnern speist sich ebenfalls aus Geheimdiensten, aber auch aus Individuen, die Erkenntnisse über mich dazu erlangen und nutzen, um mich zu beeinflussen oder gar zu erpressen.


Welche Gegner kennt der aufmerksame Leser?

Schreibt es als Kommentare.

Aktuelle Steemit-Artikel zum weiteren Studium

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by Digitale-Dachreparatur from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.

Congratulations @zeitspringer! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You made more than 1500 upvotes. Your next target is to reach 1750 upvotes.

Click here to view your Board
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

To support your work, I also upvoted your post!

You can upvote this notification to help all Steemit users. Learn why here!

Thank you so much for sharing this amazing post with us!

Have you heard about Partiko? It’s a really convenient mobile app for Steem! With Partiko, you can easily see what’s going on in the Steem community, make posts and comments (no beneficiary cut forever!), and always stayed connected with your followers via push notification!

Partiko also rewards you with Partiko Points (3000 Partiko Point bonus when you first use it!), and Partiko Points can be converted into Steem tokens. You can earn Partiko Points easily by making posts and comments using Partiko.

We also noticed that your Steem Power is low. We will be very happy to delegate 15 Steem Power to you once you have made a post using Partiko! With more Steem Power, you can make more posts and comments, and earn more rewards!

If that all sounds interesting, you can:

Thank you so much for reading this message!