Mythos und Magie

in deutsch •  2 months ago

Mythos Gottheit.jpg

Mythos:

Das Wort Mythos stammt aus dem Griechischen und bedeutet:

Rede, Erzählung, Fabel und ist Ausdruck der Weltanschauung eines Volkes und einer Zeit, ursprünglich im vorwissenschaftlichen phantasievollen Denken verwurzelt.

Der Mythos weist enge Bezüge zum Kult auf und ist die überlieferte Kunde von Göttern und Heroen aus dem alten Sagenschatz der Völker.

Den Naturvölkern und den alten Kulturvölkern waren die Naturgesetze noch unbekannt und die Vorgänge in der Natur daher unerklärbar. Sie konnten sich ihr Schicksal und Die Welt nicht anders als von überirdischen Mächten gelenkt vorstellen.

Sie dachten sich, die Natur belebt von guten und bösen Geistern, den Dämonen, die sie in Gegensätzen der Natur - Tiere, Bäume, Wasser - oder in ihren Erscheinungen - Donner, Blitz, Regen, Echo - verehrten und denen sie Opfer, sogar Menschenopfer darbrachten, um sie günstig zu stimmen.

Entsprechend der Entwicklungsstufe, ihrer Werkzeuge

und ihrer dadurch bedingten Abhängigkeit von der Natur und den Naturkräften sowie unter Einfluß ihrer gesellschaftlichen Entwicklungsstufe der Sammler und Jäger stehen, gewöhnlich als oberste Gottheit ein Jäger.

Die Mythologie im alten Griechenland und im Römischen Reich

entsprach der Vorstellungswelt einer „patriarchalischen“ Gesellschaftsordnung.

Daher schildert die Sage die Götterväter Zeus in Griechenland und Jupiter in Rom mit ihren Gemahlenen Hera bzw. Juno als unumschränkte Herrscher in ihrem Götterreich.

Rücksichtslos setzten sie ihre Wünsche und Begierden durch, mißachteten willkürlich die Rechte der ihnen unterstellten Gottheiten, belohnten oder bestraften nach ihrem unerforschlichem Willen.

In ihrer Frühzeit ergreifen die Völker im Mythos das „Heilige“, das Unbekannte, das Verborgene. Es entsteht ein Mythenkranz, der in dichterischer Phantasie Mythos zu einer Einheit verknüpft -

allmählich geht der Mythos in Dichtung über; seine Nachklänge zeigen sich in Allegorien und Fabeln, in Legenden, Märchen und Sagen.
Mythos ist von vornherein mit dem Dichterischen verbunden.

Der Mensch erfand immer Mythen, die zur Grundlage seines Glaubens wurden und zum Überleben wichtig sind. Insofern muß der Mythos sowohl seitens der Religion als auch des rationalen Denkens durchaus unterschiedlich gesehen werden.

Eine Krise mythischer Vorstellungen erfolgte immer dann, wenn rational und funktional orientiertes Denken dem Mythos entgegentritt..

Während die logische Erkenntnis Urteile bildet,

will der Mythos Realitäten darstellen, für die er keine rationalen Beweise zu erbringen versucht und, wegen der Struktur des mythischen Denkens, auch nicht braucht.

Der Begriff Mythos wird auch für politische Ideologien gebraucht - und mißbraucht. Wie der religiös gebundene Mythos, so will auch der Staat, der vor allem von autoritären Regimen gepflegt wird, nicht rational erfasst,

sondern in einer Weise geglaubt werden, die dann politisches Handeln auslöst und seine Zielsetzungen sanktioniert.

Mythos ist:

im ursprünglichen Sinne somit die naivem Empfinden entsprechende, mit einer eigenen Existenz ausgestattete und als wahr erscheinende Aussage über die Zusammenhänge der Welt, im eigentlichen Sinne rational nicht beweisbare Aussage über Göttliches, aber mit einem unbedingten Anspruch auf Wahrheit.

Die Schöpfung neuer Mythen in heutiger Zeit ist immer nur dann die zwangsläufige Folge und kann als Ausdrucksweise einer bestimmten Zeit betrachtet werden, wenn rationale Überzeugungskraft versagt, jedoch bestimmte Ziele erreicht werden sollen. In einer solchen mythenproduzierenden Zeit kann man durchaus zu der Annahme gelangen:

dass eine Gesellschaft bei entsprechend niedrigen Bildungsstand in den Mythen die natürliche Formen und sogar laubbare Ergebnisse seines eigenen Denkens und Handelns erblickt.

Mythen sind deshalb stets dann zu registrieren:

wenn einmal Unwahrscheinliches verkündet werden soll (dies liegt auch heutzutage vor) und zum anderen auf eine unwissende Gesellschaft treffen, um wirksam zu werden.
Diese Unwissenheit wird systematisch durch eine sich wild gebärdende „Bildung- und Schulpolitik“ gefördert.

Eine negative Haltung zu den Mythen erfolgte bereits durch die Philosophie der Aufklärung. Man hielt die Mythen für Märchen, suchte sie zu entmythologisieren, vermeintlich Rationales von vermeintlich Irrationalem zu scheiden.

Diese Aufgabe gilt es auch heute wieder ernsthaft anzupacken, denn der Mythos feiert Hochkonjunktur.
Je weiter man sich einer rationalen Aufklärung entfernt, desto mehr vertraut man wieder den Mythen.

Der mythische Glaube nimmt heute wieder einen Stellenwert an, der vom Mythos aus alten Zeiten in nichts nachsteht. Freilich sind es nicht mehr die Götter aus dem alten Griechenland, oder Rom. Heute sind es die Götter Staatenlenker mit ihren Soziologen, Juristen, Lehrern, Professoren, Ökonomen und ihren eigenen Wissenschaftlern. Und als oberster Mythos steht die Gottheit Massendemokratie.

Die Serien #mein-fall und #freie-gesellschaft tritt mit dem Anspruch an, die Mythen als Märchen zu entlarven um sie zu entmythologisieren. Wenn auch nur in einem kleinen Rahmen hier auf Steemit und einer noch kleineren Leserschaft, soll der Pfad der Aufklärung wieder aufgenommen werden um den Mythen wenigstens ein kleines Gegengewicht anzuhängen. „Checks and Balances“ sind heute nicht nur im Geldwesen von Nöten, sondern müssen sich auch auf die Vergesellschaftung ausbreiten. Vernachlässigt man diesen wichtigen Vorgang, dominieren am Schluss wieder Gaukler, Magier, Mystiker und Schamanen.

Daher noch ein paar Worte zur Magie:

Magie.jpg

In ihren allgemeinen Grundzügen gehört die Magie den niedrigsten Stufen der Zivilisation überhaupt an.

Auf niederer Stufe sieht der unwissende mensch die ganze Natur für durch Geister belebt an. Je tiefer der allgemeine Bildungsstand war, umso leichter konnten einzelne Personen, sogenannte Schamanen, sich den Ruf verschaffen, macht und Einfluß auf die übernatürlichen Wesen ausüben und andere Menschen entweder den Dämonen preisgeben, oder sie vor ihren Angriffen schützen zu können. Die gesamte niedersten Kulte bewegen sich in Vorstellungen, die man als Zaubersysteme bezeichnen möchte. Über die Magie als natürliche Entwicklungsstufe des menschlichen Denkens wurde in wissenschaftlichen Abhandlungen bereits Ende des 19. Jahrhunderts vielfach berichtet.

Als Magie:

wird eine Art Zauberkunst oder Geheimkunst bezeichnet. Sie ist die zusammenfassende Bezeichnung für Praktiken, mit denen der Mensch seinen eigenen Willen auf die Umwelt in einer Weise übertragen will, die nach naturwissenschaftlicher Betrachtungsweise irrational erscheint. Allgemein gilt von magischen Praktiken, dass sie mit ihrer Hilfe intendierte Wirkung vermeintlich dadurch zustande kommt, dass zwischen dem Subjekt einer magischen Handlung und dem Objekt ein außenrationaler Kausalzusammenhang hergestellt wird. Mit Hilfe der Magie will der mensch Die Welt und die Natur aus eigener Kraft lenken und beeinflussen. In der Vergangenheit wurden magische Praktiken in den meisten Religionen vollzogen, sogar dann, wenn diese von offiziellen Institutionen verboten wurden. Derjenige, der eine magische Handlung vollzieht, vertraut auf eine ihm innewohnende Macht, die eine automatische Wirkungsfähigkeit besitzt.

In heutiger Zeit kommt der Magie wieder besondere Bedeutung zu,

wenn rationale Vernunftgründe einer beabsichtigten Handlung zuwiderlaufen. Dann werden all die archaischen Zeiten erfolgreicher Praktiken des Magischen reaktiviert - der Glaube an die Wunderhaftigkeit von Eliten dominiert.

Euer Zeitgedanken

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die Deutsche Community stärken. Bei einer Mitgliedschaft im German Steem Bootcamp könnt ihr sicher sein, dass eure Beiträge auch gelesen werden.Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B. ###### Aktuell als Kurator tätig ist @feuerelfe

Congratulations @zeitgedanken! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You received more than 1000 as payout for your posts. Your next target is to reach a total payout of 2000

Click here to view your Board
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

To support your work, I also upvoted your post!

Support SteemitBoard's project! Vote for its witness and get one more award!