die lüge im dienste der wahrheit

in deutsch •  3 months ago

lügenmuseum1.jpg

gestern berichtete die sächsische zeitung: lügenmuseum wird nicht anerkannt!

"Legenden ranken sich um das augenzwinkernde Lügenmuseum. Alles begann damit, dass Emma von Hohenbüssow in einem blauen Pavillon Dinge sammelte, die es gar nicht gibt: das Loch aus der Zauberflöte von Mozart, das legendäre Ohr von Vincent van Gogh und die Silberbüchse von Winnetou."
und jetzt soll es sogar dieses museum nicht geben.
Kunst-der-Luege 05 pfade.jpg

diese einzigartige kultureinrichtung hatte sich gerade um den sächsischen museumspreis beworben.

"Als Begründung habe die Landesstelle angegeben, dass das Lügenmuseum die weltweit geltenden Richtlinien des Internationalen Museumsrats nicht erfülle."
"Aber am ehemaligen Standort in Brandenburg wurde das ganz anders gehandhabt. Das Ministerium des Landes Brandenburg fragte Mindeststandards ab und stellte eine Bescheinigung aus. Das Lügenmuseum wurde dort als Kunstmuseum akzeptiert und sehr geschätzt."

doch abgesehen davon,
was kümmern den einzigen freistaat in ostdeutschland eigentlich weltweit geltende richtlinien?
warum wohl ist das dresdner elbtal kein weltkulturerbe mehr?
das wurde 2009 mit einer stimmenmehrheit von 14:5 vom UNESCO-welterbe-komitees von der welterbeliste gestrichen.

ein weltweit einmaliger vorgang.

der hat seine vorgeschichte.
aus dem "tal der ahnungslosen" (so hieß das gebiet um elbflorenz vor der friedlichen revolution wegen mangelnder westfernsehempfängnismöglichkeit) kamen viele kader der einheitspartei.
führungspersonal das nach der wende arbeitslos wurde.
aber die wende brachte nicht nur westfernsehen im ganzen osten sondern auch westwagen ohne ende. mit diesen wollte man auf kürzestem wege per waldschlösschenbrücke wiedervereinigung zwischen beiden elbufern praktizieren.
die entscheidung für diesen brückenschlag war nicht durch das völkerrecht gedeckt.
aber durch einen regionalen volksentscheid.
wir werden sehen, wohin sich dieser freistaat noch entwickeln wird.

*heimatsicherheit.jpg

Künstler der Gegenbewegung und der Subkultur der DDR lehnten dass Sichfügen etablierter Künstler in die gesellschaftlichen Formen ab. Ihre Taktlosigkeit ist ein in der Kunst äußerst schöpferischer Faktor. Dahinter steht die Haltung, dass Künstler, die sich vor dem Ungehörigen, der Geschmacklosigkeit und dem Skandal fürchten, nicht viel wert sind.

Die Poesie des Untergrunds, die unkonventionellen Ideen der Demokratiebewegung, der Boheme und Subkultur in Ostdeutschland veranschaulichen die Macht der Phantasie im Angesicht der Zensur.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  Trending

Tolles Einstiegsfoto. Vielleicht sollte das Museum an seinen Ursprungsort zurueckkehren. Schade es gibt keine Votes und Kommentare zu Deinem Artikel.
westfernsehempfängnismöglichkeit- ein neues Wort in meiner Sammlung!