Wer war Lilly Lieser?

in #deutsch6 years ago

Aktion Stolpersteine.

Mir ist schon öfters eine auf der Straße eingelegte kleine Messingtafel mit einer Inschrift aufgefallen.

intro.png

Meine Nachforschungen im Internet ergaben, dass diese Gedenktafel im Rahmen der Aktion Stolpersteine angebracht wurde.

Dabei handelt es sich um ein Projekt des deutschen Künstlers Gunter Demnig. Die im Boden verlegten kleinen Tafeln mit den eingravierten Namen erinnern an das Schicksal jener Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Die Gedenktafeln werden meist vor dem letzten Wohnhaus der NS-Opfer verlegt. Hinter dieser Aktion steckt unter anderen die Intention, den Opfern, die in den Konzentrationslagern zu Nummern degradiert wurden, ihre Namen zurückzugeben.

Bei diesem Projekt handelt es sich um das größte dezentralisierte Mahnmal der Welt. Der erste Stolperstein wurde im Januar 1995 in Köln, noch ohne Genehmigung durch die Behörden, verlegt. Inzwischen sind es rund 61.000 Steine in vielen europäischen Ländern.

karte_rahmen.png
Länder, in denen Stolpersteine verlegt wurden
(Quelle)

Lilly Meiser

Auf der Straße vor dem Wohnhaus in der Argentinierstraße 20 im 4. Wiener Gemeindebezirk erinnert die Gedenktafel an Lilly Lieser.

strasse.png

Henriette Amalie (Lilly) Lieser wurde am 4. Juli 1875 in Wien geboren. Sie war verheiratet und hatte zwei Töchter. Als Kunstliebhaberin förderte sie die Kunstszene in Wien, besonders die Komponisten Arnold Schönberg und Alban Berg wurden von ihr finanziell und materiell unterstützt.

Nach dem Anschluss Österreichs im Jahre 1938 wurde ihr Vermögen arisiert, darunter ein Haus im 13. Bezirk sowie das Stadtpalais im 4. Bezirk, in dem sie bis zu ihrer Deportation wohnte.

wohnhaus.png
Letzter Wohnsitz von Lilly Meiser

Lilly Lieser wurde am 11. Januar 1942 nach Riga deportiert und starb dort am 3. Dezember 1943. Ihren beiden Töchtern gelang die Flucht nach England.

Sort:  

Wirklich toller Artikel und wieder etwas dazugelernt! Ich liebe es über starke Frauen zu lesen und vor allem über so ein unglaubliches project.

Danke :)

Ich bin bis jetzt auch mehr oder weniger achtlos an dieser Gedenktafel vorbei gegangen und bin froh, dass ich jetzt weiß, was dahintersteckt ;)

Das Projekt finde ich auch sehr wichtig, Denn "ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" (Zitat Gunter Demnig aus dem Talmud).

Gleichzeitig dürfen meines Erachtens aber auch all die Namenlosen nicht vergessen werden, die tagtäglich Opfer von Gewalt und Terror werden.

Mir lief es bei dem Bild echt kalt den Rücken runter.
Es ist unfassbar, was für ein Leid, Menschen anderen Menschen antun können.

posting is very meaningful because it involves a good history is very rarely done to take the other side

Wahrheit siegt!

In Berlin haben wir die auch. Mir sind die nie aufgefallen, bis mich eine Freundin darauf aufmerksam gemacht hat. Jetzt lauf ich etwas aufmerksamer durch die Stadt!
Ich hatte keine Ahnung, dass das ein länderübergreifendes Projekt ist. Danke für Deine Nachforschungen und den Artikel!

Coin Marketplace

STEEM 0.25
TRX 0.14
JST 0.034
BTC 51121.35
ETH 2956.99
USDT 1.00
SBD 4.25