Bitcoin, jeder sollte einen haben! Aber warum geht das nicht.

in deutsch •  7 months ago

Warum ich dieser Meinung bin.

Die Kryptowährung Bitcoin sollte mittlerweile jedem ein Begriff sein. Als ich 2013 das erste mal in einem Artikel davon hörte, wurde ich auch gleich hellhörig. In dem Artikel zur Zypern Krise wurde Bitcoin nur nebenbei  erwähnt, da es manchen half Geld aus der Reichweite der Regierungen zu schaffen. Das hörte sich interessant an. Ich forschte im Netz ein wenig nach. Damals waren die Informationen zum Bitcoin im Netz noch sehr rar. Ein dezentrales Bezahlsystem mit einer Währung, welche in ihrer Menge begrenzt ist und nicht durch Staaten oder Banken kontrolliert werden kann. Das klang sehr interessant.

Durch die Begrenzung auf maximal. 21 Millionen Bitcoins , welche auch erst in den nächsten 100 Jahren auf dem Markt erscheinen, war mir sehr schnell klar, das diese im Wert eigentlich nur steigen können. Ich informierte mich schnell wie man an die begehrten Coins gelangen kann und sah mir den bisherigen Preisverlauf an. Es war gerade Anfang April 2013. Ich entschied mich, noch ein wenig mit dem Einkauf zu warten, da mir der derzeitige Anstieg doch sehr wie eine Blase vorkam. Das Warten auf eine Investitution ist mir noch nie so schwer gefallen. Mir war klar, das wenn der Bitcoin auch nur die Hälfte von dem hält, was er  verspricht, ist diese Blase nur ein kleiner Vorgeschmack auf spätere Höchstkurse. Im Sommer entschloss ich mich dann zum Kauf, den ich natürlich bis heute nicht bereue. Außer ein paar kleinen Anschaffungen, welche ich mit den Coins bezahlt habe, sind sie auch noch alle in meinem Besitz. Da ich mich immer über die aktuellen Geschehnisse zum Thema informiert habe, war ich auch in den Jahren 2014 und 15 sehr ruhig in Bezug auf mein Investment.

Jeder sollte einen Bitcoin haben.

Aber wenn man über diesen Gedanken ein wenig mehr nachdenkt, wird einem sehr schnell klar, wieviel Potenzial noch im Preis des Bitcoin steckt. Die Rally hat gerade erst begonnen und der Bitcoin ist auch erst einen Schritt hinter der Startlinie. 

Auch wenn nur jeder Deutsche einen Bitcoin haben wollte, wäre es erst in ungefähr 100 Jahren möglich, das nur jeder vierte  deutsche einen Bitcoin sein eigen nennen könnte. Somit wäre er alleine als deutsche Währung ein vielfaches vom jetzigen Preis wert, wenn er sich als Zahlungs oder Geld Aufbewahrungsmittel weiter durchsetzt. 

Jedoch kennt der Bitcoin keine Grenzen und wird nicht nur in unserem kleinen Deutschland genutzt. Wenn man die irgendwann einmal 21 Millionen existierenden Coins auf die derzeit ca. 8 Milliarden Menschen verteilen würde, gäbe es für jeden Menschen gerade mal 0,0026 Bitcoins. 

Spekulationen über einen Preis von 500.000,- US$

In der letzten Woche machten Spekulationen über einen Preis von bis zu 500.000,-US$ bis zum Jahr 2030 in den Medien die Runde. Auch wenn uns die Erfahrung beim Bitcoin bisher gelehrt hat, das hier fast alles möglich ist, halte ich diese Einschätzung für etwas hoch gegriffen. Mit Blick auf die Vergangenheit, habe ich im letzten Jahr einmal versucht eine eigene Prognose zu erstellen. Hierbei habe ich den Chart von Bitstamp genutzt und die Daten von MTGox für die Frühe Zeit des Bitcoin zur Hilfe genommen, um eine Wachstumskurve zeichnen zu können. 

Hier ist mein Ergebnis in einem logarithmischen Bitcoinchart vom November 2016:

Die rote und die braune Linie begrenzen den Wachstums-durchschnitt des Bitcoinkurs. 

Die blaue Linie ist ein sehr pessimistisch gedachter Kursverlauf . 

Die gelbe Linie sollte der Realität etwas näher kommen. 

Die grüne Linie habe ich erst Anfang März dazu gezeichnet.  

Unter diesem Link findet ihr die Prognosen. Dort könnt ihr auch selber ein wenig mit dem Chart spielen. 

https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/pu5RVinm-My-thoughts-on-bitcoin-in-two-charts/

Insgesamt ist jedoch deutlich zu erkennen, das sich die Kurve mit der Zeit etwas abflacht. 

Bei den Bitcoin Insidern ist es heute keine Frage mehr ob der Bitcoin einen Preis von 10.000, 100.000 oder 500.000,- Dollar erreichen wird. Die Frage ist nur wann er diese Marken knacken wird. 

Dies ist keine Kaufempfehlung !!!

Auch wenn beim Bitcoinpreis alles möglich ist, sollte man jedoch nicht vergessen, das es sich hierbei um eine völlig neue Technologie handelt, die gerade erst 8 Jahre erforscht wird. Dementsprechend ist auch der Weg nach unten in der Preisskala möglich. Jeder der in Bitcoin investieren möchte, sollte nur soviel Geld dafür in die Hand nehmen, wie er auch bei einem Totalverlust verkraften kann. Ansonsten besser Finger weg von den Coins.

Hier noch ein paar Infos zum momentanen Stand des Bitcoins:

In diesem Moment sind  16,270,075 Bitcoins gemined und auf dem Markt ( 77,48% ). Bis zum nächsten Halving, welches nach aktuellem Stand am  25 Jun 2020 02:42:50 stattfinden soll, müssen noch  2,020,728  Coins gemined werden. Die Restlichen 2,5 Millionen Coins werden dann in den nächsten ca.110 Jahren ausgebuddelt. 

Die momentane Inflationsrate beträgt 3,95 %.

Für alle die es ganz genau wissen wollen: http://www.bitcoinblockhalf.com/



Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  trending

Hast du sehr gut geschrieben und deshalb resteemed :-)

·
·
·

Sehr gerne :-)

schön geschrieben und ich nehme den mit..... Aber ich bleib doch eher bei meinen Blumen.....:-)

Gute kurze Zusammenfassung. Danke und schoenen Abend.

Schöner Post.
Wie starte ich am besten mit Bitcoins?
Was sind die Risiken?
Will schon lange damit starten, finde aber irgendwie den Anfang nicht.

·

starten kannst Du hier: https://www.bitcoin.de/de/r/tfc5rs
Einfach anmelden ( kostet nichts ) und die Infos die Du haben möchtest dürftest Du dort auch finden.
Die Risiken musst Du für dich selbst abschätzen. Im schlimmsten Fall kann es zum Totalverlust deines Investments kommen, wenn der Bitcoinwert auf null fallen sollte. Ist aber mittlerweile eher sehr unwahrscheinlich. Wenn Du dich regelmäßig auf dem laufenden hälst, verringerst Du das Risiko deutlich.
Weitere Infos zum Bitcoin kannst Du auch hier https://www.facebook.com/pg/BitcoinTreffpunkt und hier https://www.btc-echo.de/ finden.

Toller Artikel - danke fürs Online-stellen!
Ich vermute das Bitcoin und Co. so unbekannt sind weil fast garnicht über diese in den großen Massenmedien berichtet wird. Und falls doch berichtet wird sind diese Artikel meist Bitcoin kritisch.

This post has been ranked within the top 80 most undervalued posts in the second half of Apr 12. We estimate that this post is undervalued by $0.44 as compared to a scenario in which every voter had an equal say.

See the full rankings and details in The Daily Tribune: Apr 12 - Part II. You can also read about some of our methodology, data analysis and technical details in our initial post.

If you are the author and would prefer not to receive these comments, simply reply "Stop" to this comment.

Very nice ~.~ thank you for sharing

Congratulations @uwe69! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of comments received

Click on any badge to view your own Board of Honnor on SteemitBoard.
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

If you want to support the SteemitBoard project, your upvote for this notification is welcome!

very good
@haji