SEO: Artikel-Überschriften (Titel) und die Google-LogiksteemCreated with Sketch.

in deutsch •  2 months ago

Heute mal wieder ein kleiner SEO-Artikel von mir.
Anders als viele andere berichten wir hier nur über unsere eigenen Erfahrungen und die, dass könnt ihr glauben, sind sehr umfangreich. Schon seit 1999 haben wir erkannt, dass es möglich ist, Websites Vorteile bei den Suchmaschinen zu verschaffen. Damals war das noch sehr einfach.
Wir schoben eine Unmenge an Meta-Keywords in den Head der Website und schon fand Google die Website. Der Googlebot ließ sich sehr einfach beeinflussen.
Heute hat eine künstliche Intelligenz das Ruder bei Google übernommen und diese interessiert sich absolut nicht mehr für Meta-Keywords. Hier zählt nur noch der semantische Zusammenhang des Contents im Hinblick auf die Suchanfrage.

grafik.png
Alle Bilder by Pixabay

So gut wie alle klassischen On-Page-Maßnahmen sind heute zweitrangig und haben, wenn überhaupt, nur noch sehr marginal einen Einfluss auf das Ranking. Natürlich muss eine Website technisch fehlerfrei sein, aber die Attribute im HTML-Quelltext haben nicht mehr die Macht wie früher.
Ein Beispiel: Hatte früher eine H1-Überschrift immer eine besondere Stärke, muss das heute nicht mehr gelten.

Ich sehe alle Webmaster-Hangouts (wirklich alle) und dort wird sehr viel erzählt, wenn der Tag lang ist. Die Realität sieht jedoch anders aus und diese bedeutet tatsächlich: Jeder(!) sieht seine eigenen SERPS. Ich könnte sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, jeder hat sein eigenes Internet. Alles ist abhängig vom Ort der Abfrage und von den zur Verfügung stehenden Daten des Anfragenden bzw. des Endgerätes in Bezug auf die Suchanfrage.

grafik.png

Der Durchschnitts-User hat keine Ahnung von Tracking-Methoden und kümmert sich kaum um seine digital erzeugten Spuren, aber genau diese lassen einen personalisierten Datensatz anwachsen. Dieser kann sehr beträchtlich im Umfang werden und beeinflusst die Suchergebnisse.

Am einfachsten kann man es verstehen, wenn man Youtube heranzieht. Hier hat jeder bestimmte Kanäle abonniert und zeigt Youtube damit seine Interessen. Jedes Like oder Share wird gesammelt und so weiß Youtube, was jeder mag. Endsprechend werden Meldungen bei Euch eintrudeln und Videovorschläge gemacht. Youtube individualisiert das Portal speziell für jeden Geschmack und natürlich wird auch die Werbung entsprechend ausgespielt. Ein Gamer wird viel öfter Werbung zu Spielen sehen als z.b. jemand der sich nur für Musik interessiert. Das Ganze ist auch logisch nachvollziehbar. Je besser die Zielgruppe eingegrenzt wird, je höher ist die Klickrate. Nun, das ist wirklich eine sehr alte Regel, aber diese gilt heute immer noch. Manche Dinge ändern sich eben nie :-).

In einer ähnlichen Weise werden die SERPS (Die Ergebnis-Seiten der Suche) für jeden anders aussehen. Eine Ausnahme bilden hier große internationale Konzerne. Diese haben alle ein großes Budget und dieses sichert ihnen eine gute Platzierung und allumfassende Sichtbarkeit.
Das alles wird niemand offiziell seitens Google zugeben, aber es ist so. Glaubt mir oder glaubt mir nicht. Die Algorithmen laufen in Echtzeit bei dieser KI zusammen und die SERPS werden in Echtzeit und vor allem individualisiert ausgespielt.

grafik.png

Suchst Du in Frankfurt/Main z.B. nach „Auto kaufen“ wirst Du andere Ergebnisse erhalten, als wenn dieselbe Suche in Frankfurt/ Oder getätigt wird. Auch hier können wir die Logik der lokalen Komponente nachvollziehen. Es macht natürlich bei Produkten die direkt vor Ort gekauft werden können einen Sinn, den Ort mit einzubeziehen, von wo die Anfrage kommt.

Anders sieht es bei Produkten aus, die Online erworben werden können. Ihr könnt es selbst testen und viele wissen es auch. In den SERPS finden wir auf den ersten Plätzen immer erst die großen Verkaufts-Portale. Ob das gerecht ist, steht auf einem anderen Blatt, es ist jedenfalls so. Bei Google geht es auch nicht um Gerechtigkeit, sondern um Geldverdienen. Ich weiß, Google hört so etwas nicht gerne, aber es ist nun mal so. Kleine Online-Händler haben es deswegen sehr schwer gegen diesen enormen Wettbewerb zu bestehen. Bei Massenware ist es fast unmöglich einen gut laufenden Online-Shop aufzubauen. Bei Nischen-Produkten sieht es da besser aus.

Ok, jetzt habe ich wieder viel geschrieben, ohne auf das eigentliche Thema einzugehen. Dieses geht ja aus der Überschrift dieses Artikels hervor. „Artikel-Überschriften (Titel) und die Google-Logik“.

Damit ich nicht individualisierte SERPS erhalte, verwende ich eine Proxi-Suchmaschine wie z.B. startpage.com. Diese Suchmaschine verwendet den Index von Google, verhindert aber, dass Google „weiß“ wer da Etwas sucht. Die Proxi-Suchmaschine hängt sich sozusagen zwischen dem Anfragendem (Suchenden) und Google. Damit können die Ergebnisse nicht mehr individualisiert werden und die SERPS zeigen ein relativ neutrales Ergebnis.
Google behauptet ja immer, die bestmöglichen Ergebnisse zu liefern und das bedeutet, ein Suchergebnis zu zeigen, welches der Anfrage am ehesten entspricht.

grafik.png

Ich habe vor zirka einem Monat einen Artikel bei uns im Blog geschrieben. Dieser trägt die Überschrift: „ Crypto-Währungen im Auge behalten“, natürlich mit einem H1-Tag versehen. Wenn ich nun genau nach dieser Überschrift mit der Proxi-Suchmaschine suche, die wie ich bereits schrieb, den Google-Index verwendet, finde ich den Artikel erst auf Platz 80. Dieser Platz befindet sich also auf Seite 8 der Suchergebnisse. Damit hat dieser Artikel keine Chance organischen Traffic zu erhalten. Alle anderen Ergebnisse davor tragen andere Überschriften, enthalten auch nicht die Formulierung meiner Überschrift im Content und weichen damit erheblich von der Suchanfrage ab. Damit ist zweifelsfrei bewiesen, dass eine Artikel-Überschrift für sich alleine gesehen, die Chance auf ein gutes Ranking nicht beeinflusst. Diese Erkenntnis ist sogar für mich neu!

Offensichtlich korreliert der Inhalt meines Artikels (in den Augen von Google) in diesem Fall nicht genügend mit der Überschrift. Hier findet Ihr den Artikel: https://www.seo-boss.de/center/crypto-waehrungen-im-auge-behalten/

Als erstes kommt bei mir die Frage auf: Habe ich eine falsche Überschrift gewählt? Ja, das kann sehr gut sein. Eine Überschrift muss wohl zwingend ankündigen, was sich im Artikel befinden wird. Das allein zu realisieren ist schon eine kleine Herausforderung, steht jedoch der redaktionellen Freiheit entgegen, die Überschrift nach eigenem Gefallen wählen zu dürfen/ können.

Es wird in Zukunft immer schwieriger Websites für die Suche zu optimieren. Entscheidend ist und bleibt der Content.
Content ist und bleibt King. Gute Seo-Agenturen wissen sehr genau, dass heute die Hauptaufgabe darin besteht, die allgemeine Sichtbarkeit einer Website zu erhöhen. Alte Tricks helfen heute nicht mehr. Die Suchmaschienen sind einfach zu intelligent und folgen Ihrer eigenen Agenda. Gerechtigkeit ist in dieser nicht enthalten.

Copyright by @seo-boss

Gerne darf dieser Artikel in andere Sprachen übersetzt werden. Einzige Bedingung ist ein Verweis auf diesen Artikel hier.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

@seo-boss, I gave you a vote!
If you follow me, I will also follow you in return!

·

@Introduce.bot I follow you for a while :-).

Guten Tag,

Mein Name ist GermanBot und du hast von mir ein Upvote erhalten. Als UpvoteBot möchte ich dich und dein sehr schönen Beitrag unterstützen. Jeden Tag erscheint ein Voting Report um 19 Uhr, in dem dein Beitrag mit aufgelistet wird.
In dem Voting Report kannst du auch vieles von mir erfahren, auch werden meine Unterstützer mit erwähnt.
Schau mal bei mir vorbei, hier die Votings Reports.
Mach weiter so, denn ich schaue öfter bei dir vorbei.

Euer

GermanBot

Hallo ich bin Mikrobi,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen und du bekommst von mir Upvote.
Ich bin ein Testbot, wenn ich alles richtig gemacht habe, findest du deinen Beitrag in meinem Report wieder.

LG

Mikrobi

Hallo @seo-boss, ich bin kein Bot.

Hab Deinen Beitrag mit Interesse gelesen und folge Dir jetzt mal. Nachrichten über Google, deren KI und deren Algos finde ich faszinierend.

liebe Grüße
gernfried2000

·

Danke! Ich finde es ehrlich gesagt etwas beängstigend zu wissen, dass Maschinen immer mehr die Kontrolle übernehmen. Wenn die KIs irgendwann ein Selbstbewusstsein entwickeln sollte, was ich für wahrscheinlich halte, dann haben wir das Terminator-Szenario ^^.