#9 Kurzgeschichte: Der etwas andere Zyklop Teil 1/2

in #deutsch6 years ago

See.jpg

Der etwas andere Zyklop

Kurzgeschichte Teil 1/2


Verwendete vorgeschlagene Wörter: Drache (@meluni), Tannenzapfen (@kristinafoertsch), Zyklop (@laraventure)

Ich schöpfte Wasser aus dem nahegelegenen Airas-See. Als ich mein Spiegelbild an der Oberfläche schimmern sah, klatschte ich wütend mit meiner Faust dagegen. Dabei verlor ich mein Gleichgewicht und plumpste in den See. Für einen kurzen Moment war mein Bild verschwommen, doch als das Wasser sich wieder beruhigte, blickte ich in mein unverändertes Gesicht. Scheinbar hatte ich es nicht zerstört. Schade. Gekränkt ließ ich meine fetten Riesenschultern hängen.

Plötzlich kam ein kleines Mädchen in meine Nähe. Es pflückte einige Gänseblümchen von einer Wiese, die sich neben dem See befand. Vorsichtig schaute ich zu, wie es friedlich und munter an einer Blume roch. Gutmütig lächelte mich das Mädchen mit den langen roten Locken an. Langsam stampfte ich aus dem Wasser und hinterließ einen matschigen Boden. Ich schüttelte mein Gesicht, um die großen Wassertropfen loszuwerden.

Unscheinbar hockte ich mich in die Nähe des Mädchens und tat so, als würde ich auch zufällig Blumen pflücken. Nacheinander steckte ich die Blumen zu einem Kranz zusammen. Ich bewegte mich auf das Mädchen zu, versuchte, mich klein zu machen und reichte ihr mein Kunstwerk: »Hast du ... gar keine Angst vor mir?«, fragte ich und versuchte angestrengt, meine sonst so laute Stimme zu senken. Das Mädchen schüttelte den Kopf. »Du hast mir etwas gebastelt, es gibt keinen Grund, sich zu fürchten. Du verhältst dich aber komisch, wenn du so geduckt läufst und so leise redest. Warum machst du das? Du bist doch ein großer Riese.« Ratlos starrte ich zu Boden.

»Ein Monster! Lena, komm her, bevor es dich mit seinen monströsen Zähnen auffrisst!«, ertönte eine raue Stimme hinter uns. Ja, genau, ein Monster, das war ich schon eher. Hatte ich glatt vergessen. Und ehe ich mich versah, wurde ich schon mit Steinen beworfen. Das Mädchen stellte sich vor mich hin und breitete die Arme aus. »Vater, lass meinen Freund in Ruhe! Er hat mir nichts getan!« »Noch nicht ...«, murmelte dieser zurück. »Lena-Schätzchen«, der Vater näherte sich uns einige Schritte. Dabei hielt er mir einen Stein entgegen, so als wenn er mir drohen wollte. »Ein Zyklop ist eine wilde Kreatur, du darfst ihr niemals vertrauen.« Er nahm sie an die Hand und wiederholte: »Niemals!«

Lena drehte sich um und schaute mir tief in - ja genau, ein Auge. Diese schreckliche Zyklopengestalt halt! Gab es denn keine Möglichkeit, einfach ein normaler Mensch zu werden? Die anderen Zyklopen machten ihrem grauenhaften Ruf alle Ehre, aber ich passte nicht in dieses Bild. Ich war nicht so wie sie.

Enttäuscht durchquerte ich einen Wald aus lauter Fichtenbäumen. Sie wuchsen so hoch, dass sie gekonnt das letzte Tageslicht abfingen. Ein Fuchs, der mir den Weg kreuzte, rannte aufgescheucht davon, als er mich erblickte. Nicht mal Tiere schienen, sich mit mir abgeben zu wollen. Wieso dann aber ein Mädchen, das so klein und schwach war? Es hatte wohl einfach noch keine Vorurteile gegenüber »sentimentalen« einäugigen Riesen entwickelt.

Vor meinen Füßen landete ein riesiger Tannenzapfen. Er sah robuster und größer aus als alle anderen. Verdutzt bückte ich mich und nahm ihn in meine Hände. Über mir keckerte ein aufgebrachtes Eichhörnchen. Mit einem Tannenzapfen solch einer Größe konnte man locker eine ganze Eichhörnchenfamilie ernähren.


Was denkt ihr? Was wird der Zyklop gleich tun?

  • Neben meinem "Weg zum Autor" schreibe ich Kurzgeschichten, die ich mir aus zufällig generierten, bzw. von euch vorgeschlagenen Wörtern, ausdenke
  • Wer Lust hat, kann mir hierfür gern neue Wörter vorschlagen. Diese werde ich in der Reihenfolge, wie sie genannt wurden, in den nächsten Geschichten verwenden
  • Bitte pro Leser nur einen Vorschlag (Substantive)
  • Der zweite Teil der Kurzgeschichte ist bereits immer fertig geschrieben und wird wenige Tage nach dem ersten gepostet, um Spannung zu erzeugen und zum Miträtseln anzuregen ;)

Ich freu mich auf eure Ideen!

(Foto: Von mir aufgenommen)

Sort:  

Freischweinsülze

Danke für den Vorschlag, aber es muss ein Wort sein, das schon existiert.

Oh, dass ist bestimmt ein magischer Tannenzapfen der ihn verwandelt! ;)
Ja, der Zyklop scheint wohl wirklich anders zu sein als "sonst".. mal sehen wie es weiter geht!

Wortvorschlag: Karaoke

Danke, ist notiert :)

Er kann sich vielleicht was wünschen :)

Coin Marketplace

STEEM 0.23
TRX 0.12
JST 0.029
BTC 66121.65
ETH 3564.76
USDT 1.00
SBD 3.14