Reise zum Nordkapp und zurück #9.1

in deutsch •  6 months ago  (edited)

So viel kann ich schon einmal verraten: Diese Woche habe ich das Nordkap erreicht. Aber heute möchte ich euch erst noch einmal mit auf dem Weg dorthin nehmen. Denn der Weg ist ja wie immer das Ziel.

Den Bericht vom Nordkap und die Bilder gibt es dann im Laufe der nächsten Tage! Jetzt aber erst einmal dort hinkommen...

Bye, bye Finnland


Ich habe letzte Woche schon erzählt, dass ich ein wenig wehmütig an der finnischen Grenze hänge, da in Finnland das Internet so furchtbar günstig ist. Aber nicht nur das: auch die Landschaft ist ein absoluter Traum.

Das beste Beispiel ist dieser Fluss. Fluss war auf einmal da. Ich bin über eine kilometerlange Autobahn gefahren (in Deutschland wäre das eher eine Landstraße, aber was solls=)). Schon seit einer guten Stunde habe ich dabei die wunderbaren Farben des Sonnenuntergangs bewundert. Irgendetwas zwischen knallrot und basslila. Gerade weil die Sonne es im Winter nicht über den Horizont schafft, ist es doch ein schönes Trostpflaster, dass die Dämmerung über 3-4 Stunden dauert. Nach einer Abzweigung bin ich dann über eine kleine Brücke gekommen.

Zuerst bin ich über die Brücke einfach drüber gefahren. Doch schnell habe ich realisiert, wie traumhaft schön der Blick sowohl nach links (Titelbild) als auch nach rechts ist:

reise_zum_Nordkapp_und_zurück_rebeccaontheroof_Fluss_Sonnenuntergang_2


Deshalb bin ich noch einmal umgekehrt und habe den Ausblick auf diesen angefrorenen Fluss genossen.

Ich habe das Gefühl Lappland bietet jede Sekunde solch einen Ausblick. Egal wo ich hinsehe, die Natur ist einfach überall traumhaft schön in ihrem rein weißen Kleid.

Bye, bye Finnland! Ich vermisse dich jetzt schon und komme sicher wieder!

Kälte und Batterie


Seitdem es in Finnland so richtig knackig kalt geworden ist, habe ich mir angewöhnt einmal am Tag meine Autobatterie aufzuladen. Ich habe kein separates Stromsystem im Auto, den Laptop und die Powerbanks lade ich nur während der Fahrt, sonst brauche ich keine Elektrizität. Lediglich die Standheizung nutze ich auch im Stand. Diese braucht zwar nicht übermäßig viel Strom, aber gerade in der Kälte stellt die Batterie auch nicht so viel Energie zur Verfügung.

Deshalb mein Motto: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ich habe mir also ab -5 Grad angewöhnt die Starterbatterie mit einem Batterieladegerät einmal am Tag zu laden. Und toi toi toi, bisher konnte der Wagen auch bei 12 Dauernutzung der Standheizung und -17 Grad noch immer starten.

reise_zum_Nordkapp_und_zurück_rebeccaontheroof_Suzuki_Vitara_Kirche_Strom


In Finnland ist es tatsächlich nicht so schwierig das Auto zu laden. Die meisten Autos sind mit einer Motorheizung/ Standheizung ausgestattet, deshalb gibt es überall diese Steckdosen zum Anschließen. Meistens frage ich vorher und oft zahle ich auch 5€ odermehr für 1-2 Stunden laden. In diesem Fall habe ich an der finnisch-norwegischen Grenze keine Möglichkeit gefunden die Batterie zu laden. Deshalb habe ich mich kurzerhand an meinem letzten Abend in Finnland an dem Strom einer Kirche vergriffen. Ich denke die würden mir das so oder so genehmigen.

Das war tatsächlich eine gute Entscheidung, denn Finnland hat mich mit zweistelligen Minusgraden verabschiedet. Das war die erste Nacht, in der ich die warme Luft der Standheizung erfolgreich ins Dachzelt gelenkt habe. Dadurch hatte ich im Dachzelt nur noch -2 Grad. Fast kuschelig =)

Hei Norge!


Am nächsten Morgen geht es gleich weiter nach Norwegen. Schon letztes Jahr habe ich mich in dieses wunderbare Land verliebt und wurde auch heute nicht enttäuscht.

Ich folge auf meiner Reise ans Nordkapp gerne den braunen Schildern am Straßenrand, die Sehenswürdigkeiten markieren. Dieses Mal hat es sich wirklich gelohnt: the Trolls of Trollholmsund.

Nach ein paar Kilometern auf und viel mehr ab endet die Straße bei einem kleinen Parkplatz., danach kommen nur noch zwei Bauernhöfe. Auf diesem kleinen Parkplatz kann man prima für eine Nacht stehen - zumindest im Winter. Am nächsten Tag bin ich vorbei an den Bauernhöfen und entlang der Beschilderung zu den Trollen gelaufen. Unbedingt empfehlenswert!

reise_zum_Nordkapp_und_zurück_rebeccaontheroof_Trolls_of_Trollholmsund2


In etwa einer halben Stunde bist du da und hast einen wunderbaren Ausblick auf diese monumentalen Steine - Verzeihung - Trolle, sowie das Meer. Auf dem Blog besser-nord-als-nie.net habe ich diese Sage dazu gefunden:

Laut einer alten samischen Sage kamen die Trolle durch die Finnmarksvidda während einer Nacht bis zu diesem Ort. Sie trugen eine Schatztruhe mit Gold und Silber mit sich. Am Porsangerfjord wollten sie in die Berge hinein und fingen an Höhlen in die Bergkuppen zu graben. Da aber keine der Höhlen groß genug wurde, begaben sie sich weiter. Irgendwann kamen sie an einer Landzunge an und wollten den Fjord überqueren. Da näherte sich aber schon der Tag und die Trolle mussten eine sicheres Versteck vor der für sie gefährlichen Sonne finden. Die Schatztruhe ließen sie an der Landzunge stehen. Bevor sie jedoch einen geschützten Ort finden konnten, ging die Sonne auf. Bei der Berührung mit den ersten Sonnenstrahlen verwandelten sich die Trolle in Steine.

reise_zum_Nordkapp_und_zurück_rebeccaontheroof_Trolls_of_Trollholmsund

Insel Magerøya

Am gleichen Abend geht es noch weiter auf die "Nordkap Insel" Magerøya. Fast zufällig habe ich in Nodvågen einen wunderbaren Stellplatz gefunden, an dem ich gleich zwei Tage verbracht habe. Es war zwar etwas windig, dafür aber an der einen Seite ein Berg als Windschutz und auf der anderen Seite direkter Meerblick.

reise_zum_Nordkapp_und_zurück_rebeccaontheroof_Atlantik_Insel_Nordkapp_Ausblick_Dachzelt_Atlantik

Beim Spazieren an der Küste habe ich einen interessanten Fund gemacht. Zuerst war ich über dieses komische Gebilde, vor allem aber über den Geruch etwas verwundert. Auf Instagram konnte ich mich aber schnell von euch belehren lassen, dass das wohl Stockfisch sei. Die vielen Ratschläge, ich solle doch mal probieren, habe ich dankend abgelehnt. Ich bin doch Vegetarier. Und selbst wenn nicht, wäre ich es nach dem Fischgestank vielleicht geworden.


Da es mir hier so gut gefallen hat und das Wetter ohnehin noch zu trüb für einen guten Ausblick am Nordkap war, bin ich gleich noch ein Tag geblieben. Aber dann endlich: Am nächsten Morgen bin ich noch vor der Dämmerung direkt ans Nordkap gefahren. Denn das Wetter war bombastisch vorhergesagt!

reise_zum_Nordkapp_und_zurück_rebeccaontheroof_Atlantik_Suzuki_Vitara_Insel_Nordkapp

Wie gehts weiter?

Mehr zum Nordkap gibt es im nächsten Beitrag! Ich kann euch schon einmal versprechen: Der Wetterbericht hat nicht gelogen...
Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

I love nature

Wow,beeindruckende Bilder...Gruss

·

danke! beeindruckende Natur = beeindruckende Bilder!

Hi Rebecca, traumhaft schöne Bilder von Deiner Reise. Liebe Grüße Alexa

·

Hi Alexa, vielen Dank!

Oh wow! Wieder geniale Fotos die du uns da zeigst! ☺️

Ich bin im Februar in Norwegen! 😊😊😊 Leider nur eine Woche aber ich freu mich riesig! 😃

·

Da kannst du dich auf jeden Fall schon darauf freuen, auch wenn es "nur" eine Woche ist! Wo gehts denn hin?

·
·

Ohh ich freu mich schon riesig. Nach Bodo und Umgebung. 😄😄

Oh wie schön! Auf's Nordkapp bin ich schon gespannt :)

Die Sage über die Trolle ist ja auch toll. Mag sowas echt gerne.

Stockfisch würde ich super gerne mal wieder essen. Hab das auf Island geliebt. Schön mit Butter... mjamjam. Aber kann mir gut vorstellen, dass der Geruch total ekelhaft ist.

Wünsche dir noch eine ganz tolle Zeit in Norge :)

·

Der Nordkap Beitrag ist grad online gegangen =) ich war auch sehr gespannt und es hat sich wirklich gelohnt!

Vielen Dank für die guten Wünsche - und keine 10 Pferde bekommen mich dazu Stockfisch zu essen. Kartoffeln mit Butter mmmhhh - fisch - ihhh =)

Ho! Ho! Ho! Merry Christmas!! I've given you an upvote and left you this amazing automated comment!!

Hallo ich bin Mikrobi,

dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen und du bekommst von mir Upvote.
Ich bin ein Testbot, wenn ich alles richtig gemacht habe, findest du deinen Beitrag in meinem Report wieder.

LG

Mikrobi