Kenia will Todesstrafe für Wilderer einführen

in deutsch •  last year 


 Najib Balala, der kenianische Minister für Tourismus und Umwelt, will einen harten Kurs gegen Wilderer in Kenia einschlagen. Die geforderte Todesstrafe sei notwendig, da bisherige Strafen nicht effizient genug wären erklärt Balala. Derzeit liegt die Höchststrafe für Wilderei bei ca. 200.000 Dollar.  


 Quelle: Pixabay.com BMT2016    


Doch diese Forderung wird nicht von allen Kenianern unterstützt. Angeblich gehe der Trend der Wilderei stetig zurück, behaupten die verantwortlichen Touristenbeauftragten Kenias und widersprechen Balala somit. Die harten Gesetze und die Investitionen zum Schutz der Wildtiere sorgen dafür und sind somit ausreichend. 

Doch die Realität sieht da leider etwas anders aus: 

Erst einige Wochen vor der Erklärung der Touristenbeauftragten, wurde gemeldet, dass das letzte lebende männliche Breitmaulnashorn Sudan gestorben ist. Der Tod Sudans wurde zwar nicht durch Wilderer sondern durch Krankheit herbeigeführt, aber da alle anderen männlichen Tiere illegal abgeschlachtet wurden, wurde der Untergang dieser stolzen Spezies besiegelt. 

Bis jetzt wurde die Forderung nach der Todesstrafe für Wilderei noch nicht in ein Gesetz umgewandelt – was zum einen daran liegt, dass die UN die Todesstrafe grundsätzlich ablehnt und Kenia Mitglied der UN ist.   

Wie seht ihr die Forderung? Zu hart oder eventuell doch gerechtfertigt? 

Schreibt es in die Kommentare!   

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

"Österreich will Todesstrafe für Edelweiß pflücker einführen!" <- Wollen wir das?
"Europaweit soll Todesstrafe für Assel-Töter eingeführt werden!" <- Geht es dann so weiter?
Edelweiß und Asseln stehen auch unter Naturschutz!

Wie wäre eine sehr hohe Belohnung für Kopfgeldjäger welche Wilderer suchen?
Wie wäre es, Geld für bessere Bedingungen in Afrika bereitzustellen, damit niemand mehr wildern muss?
Wie wäre es mit besserer Bildung in Afrika, wodurch ein Umweltbewusstsein gefördert wird?
Wie wäre es, mit hohen Strafen bei käufen von Wilderer-Produkten?

Alles ist besser als eine Todesstrafe, denn sorgt nur dafür, dass Wilderer, welche noch nicht erwischt wurden ohnehin nichts mehr zu verlieren haben und weiter wildern können, bis zum Tod!

Am Anfang ein wenig Satire, danach wird es wieder ernst und sachlich, und nein wollen wir nein ich nicht!
Aber hohe Belohnung für Kopfgeldjäger die Wilderer suchen, das geht in die richtige Richtung wie ich denke

  • 200.000$ die derzeitige Höchststrafe für Wilderei wäre wohl adäquat dafür und lukrativ genug für die Kopfgeldjäger, die diesen Job machen sollen
  • hinterher müssen die gefassten Wilderer den Rest ihres Lebens im Gefängnis Strom erzeugen auf einer Crypto-Miningfarm um die Ausgaben wieder reinzubringen

damit wären wir zwar wieder bei den schwarzen Scheriffs angekommen, die nicht jedermann will aber ich denke für so einen Fall wäre es ok.

Der nächsten von der Krone der Schöpfung jetzt ausgerotteten Tierart dem Breitmaulnashorn allerdings hilft das nichts mehr. Vielmehr ist es eine Schande das immer wieder die Geldgier solche extremen Beispiele provoziert, vielleicht ist es schon deswegen wirklich an der Zeit die Theorie von der Wirtschaftslehre etwas näher an die Realität der heutigen Lebensumstände auf der Welt anzupassen mit Hilfe der Crypto currencies sollte das problemlos machbar sein, nur machen muss man es... Zeit wird es.

Gute Idee @mr-hades so ein Thema mal anzuschneiden! upvote!
Zwischenlinie-2 für Steem-Post 940x120.png
mit nachdenklichen Güßen aus Andalusien
Don Thomas

Vielen Dank

Du triffst den Nagel auf den Kopf!
Meiner Meinung nach, müssen zuerst die Ursachen bekämpft werden und das sind nun mal zum Ersten die Armut (Wilderei ist scheinbar sehr lukrativ) und zum Zweiten die Nachfrage.

Ist leider ein hartes Thema . In 80% der Fällen wo Wilderer erwischt werden , sterben sie auch . Oft liefern sie sich Feuergefechte mit denn Marschalls und Schützern wo sie am ende Sterben. Das Problem ist leider zu weit und stark gefechert , als das man dies mit normalen Gesetzen beheben kann.

Selbst große Reservate werden oft angegriffen , da der Schutz nicht ausreichend ist. Es gibt zur Zeit verschiedene Taskforce Einheiten die Versuchen die quellen auswendig zu machen , welche die Wilderer anheuern.

Ich persönlich würde lieber denn Markt schliessen und Nationen auf der Welt unter 100% Embargos stellen die damit Handeln. So müssten sich alle gleich um das Problem kümmern.

Die Wirtschaft eines Landes auf zu peppeln ( wie Afrika ) ist so gut wie unmöglich. Dafür fuschen da zuviele Nationen drin rum. Selbst die UN betreibt ausbeuterei

Selbst große Reservate werden oft angegriffen , da der Schutz nicht ausreichend ist. Es gibt zur Zeit verschiedene Taskforce Einheiten die Versuchen die quellen auswendig zu machen , welche die Wilderer anheuern.

Ich denke es ist ein Kampf gegen Windmühlen. So lange die Nachfrage besteht, finden sich auch Mittel und Wege diese zu bedienen.

Na ja ich kann nicht wirklich was dazu sagen, kenn mich da zuwenig aus. Bestraft werden sollen Wilderer auf jeden Fall, aber muß es gleich die Todesstrafe sein!

Bestraft werden sollen Wilderer auf jeden Fall

werden sie ja auch und zwar bis zu 200.000 Dollar Geldstrafe, nur leider sieht ein Minister das als zu wenig an

Naja Todesstrafe einführen... find ich ehr etwas altertümlich... gibt doch auch andere wege

Auf jeden Fall gibt es noch andere Wege und zum Glück sieht ein Großteil der Bevölkerung das auch so

Bin ganz auf der Seite von @markusmichael !

Grüße

Michael

Probleme sollten an der Wurzel angegangen werden und da bin ich bei @markusmichael

Du hast ein 100% Upvote von unserem Curation – Support – Reblogg Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die deutsche Community stärken. Bei einer Mitgliedschaft im German Steem Bootcamp könnt ihr sicher sein, dass eure Beiträge auch gelesen werden.

Aktuell als Kurator tätig ist @greece-lover
Sofort anklicken und Mitglied werden !

Wer sich in die Gefahr begibt, kommt in ihr um.

Ich bin gegen die Todesstrafe, die sollen nicht so einfach davon kommen dürfen.
Gruß
Viktor

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by Mr-Hades from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, theprophet0, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.