Mark Zuckerberg, Warren Buffet & Jamie Dimon über Kryptos! - TenX Karten gesperrt!

in deutsch •  8 months ago

Hallo du da draußen & Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe des Crypto News Wochenrückblick!

Das ist ein Videoformat, dass Ich auf meinem YouTube-Kanal herausbringe. In diesem spreche Ich jeden Sonntag über die Themen und Neuigkeiten der vorangegangegen Woche und diskutiere diese. Da in der Kryptowelt ja unglaublich viel passiert beschränke Ich mich dabei auf die wichtigsten 5-7 Themen!

Falls du weitere Informationen oder Anregungen hast oder einfach nur deine Meinung in den Kommentaren dalassen willst, kannst du dies natürlich sehr gerne tun! :-)

Weitere interessante und informative Videos rund um alle Themen aus der Welt der Kryptowährungen und Blockchain findest du auf meinem YouTube Kanal!

Hier gehts lang: https://www.youtube.com/channel/UCzV89g8rAEVxsxA0T8zLx0w?view_as=subscriber

Falls Du dir das Video nicht anschauen willst, werde Ich hier im Folgenden nochmals die 5 Themen der ersten Ausgabe vorstellen und zusammenfassen. Viel Spass!!!

1. Visa sperrt 200.000 TenX Krypto-Prepaid-Kreditkarten!

TenX ein Startup aus Singapur ist vor allem auch in deutschen Raum eines der bekanntesten Kryptostartups. Das liegt unter anderem an einem der Founder (Dr. Julian Hosp), der den größten deutschsprachigen Krypto YouTube Kanal betreibt und regelmäßig Meetups veranstaltet.

Das Startup aus Singapur, war das erste, dass Prepaid-Kreditkarten herausbrachte mit denen es möglich ist Kryptowährungen im Alltag zum Bezahlen in der offline Welt zu verwenden. Die Prepaid-Kreditkarte funktioniert in Zusammenhang mit einem Handywallet und ist sehr begehrt.

Zum Beginn letzter Woche musste TenX einen herben Rückschlag einstecken. Sie selber beziehen die Kreditkarten von dem Anbieter Wavecrest, welcher wiederum über die benötigte Visa-Lizenz verfügt. Wegen Verstößen gegen die Richtlinien und Regeln des Lizenvertrages verlor Wavechrest diese sehr wichtige Lizenz was zur Folge hatte, dass auch sämtliche Kreditkarten von TenX nichtmehr funktionierten.

Wenige Stunden nach dem Vorfall äußerte sich Dr. Julian Hosp via YouTube Livestream und beruhigte die Kratenbesitzer. Laut ihm sei das ganze kein gezielter Angriff von Visa gegen Krypto gewesen und sie arbeiten außerdem auf Hochtouren, um eine neue Lizenz zu erhalten und neue Kreditkarten herauszugeben.

tenxlogodark.png

2. Mark Zuckerberg denkt über eine Nutzung von Kryptowährungen in FB nach!

In einem Facebook Post erwähnte der CEO von Facebook letzte Woche zum ersten Mal das Thema Kryptowährungen und zeigte sich dabei sehr interessiert und offen. Dabei erklärte er die Entwicklung im Zusammenhang mit dem steigenden Misstrauen der Menschen gegenüber ihren Regierungen und dem Umgang mit ihren Daten durch große Tech-Konzerne.

Er wolle sich in das Thema einarbeiten und sich dabei sowohl mit den positive als auch den negativen Aspekten beschäftigen, so Mark Zuckerburg. Danach könne man darüber nachdenken, wie man das Ganze im Netzwerk von Facebook nutzen könnte.

"(...) But today, many people have lost faith in that promise. With the rise of a small number of big tech companies — and governments using technology to watch their citizens — many people now believe technology only centralizes power rather than decentralizes it.
There are important counter-trends to this --like encryption and cryptocurrency -- that take power from centralized systems and put it back into people's hands. But they come with the risk of being harder to control. I'm interested to go deeper and study the positive and negative aspects of these technologies, and how best to use them in our services. (...)"

Mark Zuckerberg (04.01.2018 auf Facebook)

11_facebook_250.jpg

3. CoinMarketCap.com manipuliert den gesamten Kryptomarkt!

Die Kurs-/Handelsinformationsplattform CoinMarketCap.com hat ihre Rechenweise zur Errechnung der Durschnittspreise der gehandelten Kryptowährungen verändert. Dabei haben sie die Preise der Südkoreanischen Exchanges aus ihrer Rechnung gestrichen. Das führte dazu, dass die meisten Preise in sehr kurzer Zeit nach unten fielen.

Dadurch breitete sich Panik unter den Hodlern der verschiedenen Kryptowährungen aus, was schließlich dazu führte, dass die Kurse der meisten Währungen in den folgenden 2-3 Tagen immer weiter in den Keller fielen. Das ganze hat sich jedoch mittlerweile wieder normalisiert.

Zu diesem Thema findest du auch ein ausführliches Video auf unserem YouTube Kanal! Gerne vorbeischauen! :)

4. Warren Buffet & Jamie Dimon äußern sich erneut über Kryptowährungen!

Sowohl der Starinvestor Warren Buffet, als auch der JPMorgan Chef hatten im letzten Jahr immer wieder mit ihren kritischen Statements zum Thema: Kryptowährungen auf sich aufmerksam gemacht und die Gemüter der Krypto-Anhänger erhitzt.

Letzte Woche äußerten sich die beiden mal wieder, was wie üblich mal wieder zu sehr vielen Diskussionen und Spekulationen führte. Unabhängig davon welche Einstellung genau die beiden verfolgen, konnte man bei beiden eine gemeinsame Ansicht erkennen, undzwar, dass sie sich beide noch nicht allzu stark mit dem Thema auseinandersetzten und dies auch nicht vorhaben.

Jamie Dimon sagte, dass ihn das Thema einfach nicht interessiere und auch Warren Buffet wieß die Idee des Investieren in Kryptowährungen klar zurück.

5. Südkoreanische Regierung berät über Regulierungen des Kryptomarktes

Ebenfalls ein heißes Thema letzte Woche waren die Regulierungen der Südkoreanischen Regierung. Besonders zur Mitte der Woche kochten die Spekulationen über und es wurde zeitweise von einem Verbot der Kryptowährungen in Südkorea gesprochen. Was den Markt natürlich sehr stark verunsicherte und dazu führte, dass alle sehr gespannt auf Korea schauten.

Schnell wurde dabei jedoch klar, dass es sich keinesfalls um eine Verbot handelt. Die Regierung plant zwar Regulierungen, die aber eher das Ziel haben die Bevölkerung beim Spekulieren mit Kryptowährungen vor zu großen Verlusten zu schützen, als ihnen irgendwas zu verbieten.

Die Südkoreanische Regierung hat dafür eine Art Ausschuss/Arbeitsgemeinschafft gebildet, die aus verschiedenen Organen und Ministerien besteht. Diese arbeiten zusammen an einem Gesetzesentwurf zur Regulierung des Handels mit Kryptowährungen in Südkorea.

Zu diesem Thema findest du auch ein ausführliches Video auf unserem YouTube Kanal! Gerne vorbeischauen! :)

Ich hoffe natürlich zunächst, dass dir dieser Beitrag gefallen hat! ;-)

Wenn wir endlich unseren offiziellen Tomoon Steemit Blog haben, werden sowelche Beiträge in Zukunft dort gepostet! Ich halte Euch aber natürlich diesbezüglich noch auf dem Laufendem!

Ps. Natürlich Resteem, Upvote & Follow nicht vergessen! :P

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!