Crypto.com - Crypto-Kreditkarte / Eure Erfahrungen?

in #deutsch10 months ago (edited)

Gestern habe ich mich bei Crypto.com angemeldet und auch eine dieser Prepaid-Kreditkarten bestellt.

bitcoin-4481815_1920.jpg
Symbolbild. Bild von Roy Buri auf Pixabay

Was ist Crypto.com?

Viele von euch haben sicher davon gehört und
Soweit ich das bisher überblicken kann, ist deren Angebot relativ umfangreich. Insbesondere:

  • Exchange (wohl mit geringen bis keine Gebühren, dafür hohe Spread)
  • Verzinste Anlagemöglichkeit (mit vergleichsweise hohen Zinsen)
  • Kredite mit Crypto als Sicherheit
  • (Prepaid-)Kreditkarten, mit Cashback in CRO (der eigenen Währung)

Ich habe mich insbesondere für letzteres angemeldet, da ich die Idee einfach super finde, mit normalen Einkäufen gleichzeitig ein paar Cryptos zu verdienen.

Die Kreditkarten

Dabei handelt es sich wohl jeweils um Predpaid-Kreditkarten. Vor der Zahlung muss man sie also entsprechend aufladen. Kann man als unpraktisch ansehen, finde ich aber eigentlich gar nicht so verkehrt. Und der Gedanke, aus Gewinnen von Kryptowährungen direkt meinen Einkauf zu bezahlen, gefällt mir irgendwie.

Dabei gibt es verschiedene Kategorien, mit verschiedenen Vorteilen.
Die einfachste Karte („Midnight Blue“) bietet lediglich 1 % an Rewards (bzw. Cashback in Form von CRO) an.
Für höhere Kategorien muss man entsprechend CRO staken für 180 Tage. Dafür hat man nicht nur höhere Rewards (bis zu 5 %), sondern auch noch zusätzliche Boni.

Ich habe mich für die „Ruby Steel“-Karte entschieden. Dafür musste ich nur 1000 CRO staken (knapp 140 €). Die Vorteile: 2 % „Cashback“ und kostenloses Spotify (das ich ohnehin bereits nutze).

Für die „beste“ Karte („Obsidian“) muss man ganze 1.000.000 CRO staken. Dafür sind auch die Vorteile der Karte wesentlich besser. Da ich aber zufällig gerade keine knapp 140.000 € auf dem Konto hatte, die ich in CRO investieren kann, kam diese Karte für mich nicht in Betracht ;-)

Einen Überblick über die verschiedenen Karten gibt es hier.

Bonusaktion: 50 $ über Reflink
Ein weiterer Grund, der mich zur Anmeldung bewogen hat, war ein Bonus von 50 $ in CRO, den man bei der Anmeldung über einen Reflink (hier ist mein Reflink) erhält.

Voraussetzung: man muss mindesten 1.000 CRO staken. Erst dann werden die CRO freigeschaltet. Nachdem ich dies ohnehin für die „Ruby Steel“-Karte wollte, war das für mich kein zusätzlicher Aufwand.

Falls Ihr ohnehin vorhattet, euch dort anzumelden, könnt ihr das natürlich auch über meinen Reflink tun, aber überlegt euch das bitte gründlich. Ich kenne mich selbst nicht wirklich aus und kann euch deshalb auch nicht beraten. Außerdem kann ich noch keine Empfehlung dazu äußern, was ich im nächsten Punkt erläutern will:

Ich bin noch skeptisch!

Noch bin ich tatsächlich sehr skeptisch bei der ganzen Sache. Teilweise klingt es für mich schon fast zu gut und da ist immer Vorsicht geboten!

Im besten Fall habe ich so 140 € in CRO eingesetzt, die ich für 180 Tage gestaked habe und die ich danach (vielleicht sogar mit Gewinn?) verkaufen kann. Habe eine coole Kreditkarte mit 2 % Cashback und kostenlosem Spotify. Und 50 $ in CRO (die ich vermutlich bald verkaufen werde).

Im schlechtesten Fall sind meine 140 € (bzw. knapp 100 € wenn ich die Bonus-CRO verkaufe) weg.

Da ist mein bisheriges „Konto“ bei Coinbase wohl sicherer.

Ein weiterer Nachteil sind die Mindestgrenzen, die z.B. für die Auszahlung (oder die verzinste Anlage) gelten. Eine Auszahlung auf ein Bankkonto kann man z.B. erst ab einem Betrag von 100 $ (gerade etwa 84 €) tätigen. Das ist zwar kein unüberwindliches Hindernis und in Anbetracht dessen, dass es (anders z.B. als bei Coinbase) weniger Fees gibt, schon verständlich. Trotzdem ist es ein Hindernis, wenn man nur mit kleineren Beträgen „spielen“ will.

Besonders gespannt bin ich aber, wann ich die Kreditkarte überhaupt bekomme. Denn crypto.com hat diesbezüglich mit Wirecard zusammengearbeitet. Dass das momentan eher problematisch ist, muss ich wohl nicht erklären. Leider habe ich noch keine Informationen über den aktuellen Stand der Dinge gefunden, was mich ein bisschen enttäuscht hat.

Trotz einer gewissen Skepsis hat bei mir aber die Neugierde überwogen und ich teste es mal. Wenn es euch interessiert, werde ich berichten, wenn es etwas Neues gibt.

Eure Erfahrungen?

Ich meine, schon mindestens einmal hier etwas über crypto.com gelesen zu haben. Vielleicht hat sogar einer von euch eine solche Kreditkarte oder nutzt eine der anderen Funktionen? Über eure Erfahrungen oder Einschätzungen wäre ich sehr dankbar! :)

Sort:  

Wow, das ist interessant ?
Wohl eher kompliziert ?
Oder einfach nur teuer ?
Nichts zu machen, ohne echtes Geld zu haben, parat zu haben, nicht von der Hand in den Mund zu leben ?
Da muss ich noch ordentliche Massen an guten Beiträgen schreiben .

Vermutlich ist es interessant und kompliziert. Und vielleicht auch teuer, ja (Die "Obsidian"-Karte ist es auf jeden Fall, auch wenn die 1.000.000 CRO nur gestaked werden).

Geld macht zwar nicht glücklich, aber es macht manches doch leichter!

Da muss ich noch ordentliche Massen an guten Beiträgen schreiben .

Dann auf! ;-)

Crypto.com ist doch einer der Überflieger der letzten Wochen!

grafik.png

Ich bin mal gespannt, wie lange noch! Wenn der Trend die nächsten 179 Tage so bleiben würde, wäre es super :D