Was Leiden über dein wahres Selbst enthüllt

in #deutsch3 months ago

59758-cristian-lozan-371397-unsplash.1200w.tn.webp

Das passiert in Zeiten des Leidens. Wenn die Sache, der man vertraut hat (ob man sie nun kannte oder nicht), verwüstet wird, erleidet man nicht nur den Verlust dieser Sache, sondern auch den Verlust der Identität und der Sicherheit, die sie bot. Das mag für dich erstmal keinen Sinn ergeben, wenn du gerade jetzt etwas durchmachst, das du für dich selbst nicht geplant hast, aber die Schwäche, die jetzt zu meinem normalen Leben gehört, ist ein riesiges Instrument der Gnade Gottes gewesen (siehe 2. Kor 12,9.) Sie hat zwei Dinge für mich getan.

Leiden entlarvt unsere Idole

Erstens hat sie ein Ich-Idol bloßgestellt, von dem ich nicht wusste, dass es da ist. Der Stolz auf meine körperliche Gesundheit und meine Fähigkeit zu produzieren hat mich dazu gebracht, die Lorbeeren für das zu ernten, was ich allein nicht hätte produzieren können. Gott schuf und kontrolliert meinen physischen Körper, und Gott hat mir die Gaben gegeben, die ich jeden Tag einsetze. Körperliche Gesundheit und Produktivität sollten tiefere Dankbarkeit und Anbetung hervorbringen, nicht Selbstvertrauen und Stolz auf meine Produktivität. Ich bin dankbar für das, was meine Schwäche offenbart hat, und dafür, dass ich aus Gnade davon befreit bin, nicht länger beweisen zu müssen, dass ich das bin, was ich zu sein glaube.

58785-Segopotso-Makhutja-pexels.1200w.tn.webp

Leiden entlarvt unser Unbehagen im Vertrauen auf Gott

Aber es gibt noch eine zweite Sache, die wunderbar zu verstehen war. Vielleicht verfluchen wir körperliche Schwäche, weil es uns unangenehm ist, unser Vertrauen auf Gott zu setzen. Lass mich das erklären. Schwäche zeigt einfach, was die ganze Zeit über wahr gewesen ist: Wir sind in Bezug auf unser Leben, unseren Atem und alles andere vollständig von Gott abhängig. Schwäche war für mich nicht das Ende, sondern ein neuer Anfang, denn Schwäche ist der Kontext, in dem wahre Stärke zu finden ist. Paulus sagt in 2. Korinther 12,9, dass er sich in seiner Schwäche rühmen wird. Es klingt seltsam und verrückt, wenn man es zum ersten Mal liest, aber das ist es nicht. Er hat erkannt, dass Gottes "Kraft in seiner Schwachheit vollkommen gemacht" wird. Du siehst, Schwäche ist nicht das, wovor du und ich Angst haben sollten. Wir sollten unseren Wahn der Stärke fürchten. Starke Menschen neigen aufgrund eines falschen Stolzes dazu, nicht nach Hilfe zu streben, weil sie glauben, dass sie diese nicht brauchen. Wenn du dich als schwach erwiesen hast, zapfst du die endlosen Ressourcen der göttlichen Macht an, die dir in Christus gehört. In meiner Schwäche habe ich eine Stärke erfahren, die ich nie zuvor gekannt habe.

200303-tw-prayer.jpg

Wenn wir uns berechtigt fühlen

Eine Sache, welche die Art und Weise, wie ich körperlich litt, prägte, waren unrealistische Erwartungen. Das Leiden sollte uns nicht überraschen, aber das tut es fast immer, und es hat mich sicherlich überrascht. Ich bin mit meiner Theologie an der richtigen Stelle in meine Krankheit gegangen. Ich glaubte zwar, dass ich in einer stöhnenden Welt lebte, die nach Erlösung schrie, aber sie kämpfte mit etwas anderem in mir. Da war diese Erwartung, dass ich immer so sein würde, wie ich gewesen war, das heißt, dass ich immer stark und gesund sein würde. In meinen Lebens-, Familien- und Dienstplänen gab es wenig Raum für innere Schwäche oder äußere Schwierigkeiten. Tatsächlich gab es überhaupt keinen Raum für irgendwelche Störungen. So vieles von dem, was ich über mich dachte und plante, basierte auf der unrealistischen Erwartung, dass ich weiterhin der regelmäßigen Unterbrechung meines Lebens und meiner Pläne entgehen würde, die in einer Welt geschieht, die nicht so funktioniert, wie Gott sie geplant hatte.

suffering_1.jpg

Die Wahrheit über unsere unrealistischen Erwartungen und über das Leiden predigen

Ich wurde nicht herausgegriffen; Gott hatte mich nicht vergessen oder sich von mir abgewandt. Ich wurde nicht für meine Entscheidungen bestraft, und ich erhielt nicht die erwarteten Konsequenzen für schlechte Entscheidungen. Meine Geschichte handelt von den regelmäßigen Dingen, die uns allen passieren, weil wir in einer Welt leben, die durch die Sünde dramatisch geschädigt worden ist. In dieser Welt leben Krankheit und Leid, und manchmal brechen unsere Körper zusammen oder funktionieren nicht mehr richtig. In dieser Welt überfallen uns Schmerzen, manchmal chronisch und manchmal akut, und machen das Leben zeitweise schwer erträglich. Wir leben in einer zerbrochenen Welt, in der Menschen sterben, in der die Nahrung verfault, in der Kriege wüten, in der Regierungen korrupt sind, in der Menschen nehmen, was ihnen nicht gehört, und sich gegenseitig Gewalt antun, in der Ehepartner einander hassen, in der Kinder missbraucht statt beschützt werden, in der Menschen langsam verhungern oder plötzlich an Krankheiten sterben, in der geschlechtsspezifische Verirrung das Leben verwirrt, in der Menschen drogenabhängig sind und sich auch selbst schaden, in der Klatsch und Tratsch den Ruf zerstören, in der Wollust und Gier die Herzen kontrollieren, in der Bitterkeit wie ein Krebsgeschwür wächst, und die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

maxresdefault.jpg

Du wirst Schwierigkeiten haben

Die Bibel zieht keine Schläge ein. Auf Schritt und Tritt informiert und warnt sie uns über die Natur der Welt, welche die Adresse ist, an der wir alle leben. Ob es sich um eine dramatische Erzählung des Lebens handelt, oder um eine Lehre, die uns informiert, oder um ein Weisheitsprinzip darüber, wie wir gut leben können - die Schrift arbeitet, um uns vorzubereiten, nicht damit wir in Angst leben, sondern damit wir für die Dinge bereit sind, denen wir alle gegenüberstehen werden. Gott gibt uns alles, was wir brauchen, damit wir mit realistischen Erwartungen leben können und damit Momente der Schwierigkeiten nicht voller Schock, Angst und Panik sind, sondern mit Glauben, Ruhe und zuversichtlichen Entscheidungen erlebt werden.

Be-Encouraged.jpg

Wir alle leiden, aber wir leiden nicht alle auf die gleiche Weise

Obwohl ich die richtige Theologie hatte, waren meine Erwartungen irgendwie unrealistisch, und unrealistische Erwartungen machen das Leid immer schwieriger. Ich will damit sagen, dass du und ich nie auf die selbe Art erleiden, was wir leiden, sondern dass wir auch so leiden, wie wir leiden. Jeder von uns bringt in sein Leiden Dinge ein, die die Art und Weise, wie wir leiden, prägen. Wir alle leiden, aber wir leiden nicht auf die gleiche Weise, denn unser Leiden wird von dem geformt, was wir in die Schwierigkeiten hineintragen, die auf uns zukommen.

Was wird dein Leiden prägen?

Es ist so wichtig zu verstehen: Dein Leiden wird stärker durch das geformt, was in deinem Herzen ist, als durch das, was in deinem Körper oder in der Welt um dich herum geschieht. Verstehe nicht falsch, was ich sage. Mein Leiden war real, die Funktionsstörung in meinem Körper war real, der Schaden an meinen Nieren ist real, die Schmerzen, die ich durchgemacht habe, waren schrecklich real, und die Schwäche, die jetzt mein normales Leben ist, ist real. Aber die Art und Weise, wie ich all diese harten Realitäten erlebte, war von den Gedanken, Wünschen, Träumen, Erwartungen, Sehnsüchten, Ängsten und Annahmen meines Herzens geprägt. Dasselbe gilt für dich. Deine Reaktionen auf die Situationen in deinem Leben, ob physisch, relational oder umständlich, werden immer mehr von dem bestimmt, was in dir (deinem Herzen) steckt, als von den Dingen, denen du sich stellst. Deshalb reagieren Menschen in dramatisch unterschiedlichen Formen auf dieselben schwierigen Situationen. Das ist der Grund, warum der Verfasser der Sprüche sagt:

spruche-4-23(1).jpg

Was trägst du in dein Leiden hinein?

Wie ein Strom fließen deine Einstellungen, Wahlmöglichkeiten, Entscheidungen und Reaktionen auf das, was dir bevorsteht, aus deinem Herzen. Das Herz ist das Zentrum deines Menschseins. Das Herz ist dein kausaler Kern, so wie trockener Boden in die Flüssigkeit eines Stromes eintaucht. Das Leiden zieht die wahren Gedanken, Einstellungen, Annahmen und Wünsche deines Herzens hervor.

Es ist wirklich wahr, dass wir niemals mit leeren Händen zu irgendeiner Erfahrung kommen. Und wir ziehen sicherlich immer etwas in das Leiden hinein, das vor unserer Tür steht. Was ist mit dir? Was schleppst du mit dir herum, das die Macht hat, dich dazu zu bringen, deine eigenen Probleme zu lösen? Was hat die Macht, dir zu erlauben, zu vergessen, dass du als Gottes Kind, egal welche schmerzhaften Dinge du ertragen musst, unmöglich alles allein ertragen kannst? Der Eine, der diese Welt erschaffen hat, sich aber niemandem gegen seinen Willen aufdrängt, ist in dir, mit dir und für dich, und nichts außer dir selbst hat die Macht, dich von seiner Liebe zu trennen.

Sort:  

Du hast ein Upvote von unserem Kuration – Support Account erhalten.

Dieser wird nicht von einem Bot erteilt. Wir lesen die Beiträge. (#deutsch) und dann entscheidet der Kurator eigenverantwortlich ob und in welcher Stärke gevotet wird. Unser Upvote zieht ein Curation Trail von vielen Followern hinter sich her!!!

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten "DIE DEUTSCHE COMMUNITY" stärken und laden Dich ein Mitglied zu werden.

Discord Server an https://discord.gg/Uee9wDB

Aktueller Kurator ist @mima2606

Vielen Dank für die Unterstützung, das war mal ein schöner Start in den Tag.🙂

Nach meiner Meinung nach hast Du das voll und ganz verdient. Deine Blogs stellen wirklich einen absoluten Mehrwert auf unsere Chain da.

LG Michael

Coin Marketplace

STEEM 0.17
TRX 0.03
JST 0.022
BTC 17798.64
ETH 541.75
SBD 1.16