Tag der Erde - und auch wir gehören dazu!

in #deutschlast month

Isabella Klais / Aufbruch - Wir für Deutschland!

Der blaue Planet, wegen der großen Wasserflächen, die die Erdoberfläche bedecken, so benannt, wird von Astronauten, die ihn von der Außenperspektive betrachten, immer als faszinierend, klein und zerbrechlich beschrieben.

Davon machen wir Erdbewohner uns oft keine Vorstellungen und hausen hier, als gäbe es von allem kein Ende.
Gerne „vergessen“ wir dabei unsere tierischen Mitbewohner, die das gleiche Recht wie wir hier beanspruchen dürfen. Setzen sie es einmal gegen uns durch, was wir uns gegen sie andauernd herausnehmen, wird ihnen das gleich angelastet.
Auch die Flora wird von uns gnadenlos bedrängt, wo sie uns doch erst die Voraussetzungen für unser Dasein liefert mit Nahrung, Medizin, Schatten und Sauerstoff. Helfen wir ihr, hilft sie uns.

Am Tag der Erde (22. April) wollen wir uns ins Bewußtsein rufen, daß die Erde uns nur temporär anvertraut ist als Domizil auf Zeit, das wir gerecht mit unseren Mitbewohnern von Fauna und Flora teilen müssen. Nur wenn wir dies ausgewogen tun, ist die Erde für uns alle ein lebenswerter Ort, an dem wir uns gegenseitig unterstützen und nützen - Pflanzen, Tiere und Menschen.

Tag der Erde muß ein jeder Tag für uns sein.

tiere der erde.png

13423908_1740545829552473_8543126837535443393_n.jpg

BB1ivaT5.jpg

10-04-_2024_04-51-51.png

09_Amurtiger-im-Zoo-Leipzig@Zoo-Leipzig.jpg

AACe7g5.jpg

14089112_725798997552265_8874054979265900917_n.jpg

1380834_559611050771463_1520710167_n.jpg

schnee-eule-31155b55-e267-477f-ae82-bae2712b53b8-3044147437.jpg

Coin Marketplace

STEEM 0.28
TRX 0.11
JST 0.031
BTC 69264.29
ETH 3749.24
USDT 1.00
SBD 3.66