#135: Es geht einfach nicht nur um dich allein - EKIW

in #deutschlast month (edited)

„Du bist tatsächlich wesentlich für GOTTES Plan."
- EIN KURS IN WUNDERN Ü-I.100

***

Der happycoollove Podcast goes Deutscher Podcast Preis 2021

Knappe zwei Wochen hast du noch Zeit, um für den happycoollove Podcast beim Deutschen Podcast Preis 2021 abzustimmen. Die Abstimmung könnte einfacher nicht sein: Ein Klick von dir auf den "Jetzt Abstimmen" Button unter dem happycoollove Podcast, das war's. Ein Klick, tausend Dank!

***

Ich weiß zwar nicht, ob Tony Robbins die sechs menschlichen Bedürfnisse, über die er so oft in seinen Vorträgen spricht, selber definiert hat, dennoch sind diese der Ausgangspunkt unserer heutigen Überlegungen. Besser gesagt nur eines der sechs Bedürfnisse: Unser Bedürfnis, einen sinnvollen Beitrag zum großen Ganzen zu leisten. Vielleicht verspürst du auch grade das Bedürfnis, etwas Nachhaltiges und Gutes für die Welt zu tun. Etwas, wo es nicht ausschließlich um dich allein geht.

Ganz ehrlich: Im Grunde genommen ergibt das Leben für mich erst richtig Sinn, wenn es nicht um mich allein geht, wenn ich mich als Teil eines großen Ganzen sehe, wo ich meine Aufgabe erfüllen darf. Das Leben hat so viel mehr Tiefe und fühlt sich so viel erfüllender an, wenn wir anfangen, über unseren eigenen Tellerrand zu sehen.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt

Robbins sagt, dass es vier menschliche Grundbedürfnisse (Persönlichkeit) gibt — und zwei Seelen-Bedürfnisse. Die Bedürfnisse nach Sicherheit, Abwechslung, Bedeutung / Anerkennung und Verbundenheit bzw. Liebe sind die vier menschlichen Grundbedürfnisse. Die Bedürfnisse nach Wachstum und deinen Beitrag leisten sind unsere Seelen-Bedürfnisse. Erst wenn wir diese beiden höheren Bedürfnisse bedienen können, so Robbins, fühlen wir uns wirklich erfüllt. Nicht jeder bedient diese oberen Bedürfnisse, dennoch glaube ich, dass jeder sie spürt — ohne Ausnahme.

Wenn diese Stimme in uns immer lauter wird, dass wir einen Beitrag leisten wollen, beginnt auch oft der große Zweifel-Marathon in unserem Kopf. Das Ego sagt dann sofort: „Wer bist du denn überhaupt, dass du denkst, du könntest etwas Größeres bewegen? Solltest du dafür nicht geklärter, freier von Traumata, schlauer, reicher, stärker, wissender oder weiter entwickelt sein, als du es jetzt grade bist?“ Viele von uns bleiben deshalb genau hier stecken: Du weißt, dass da etwas ist, was als Potenzial in dir lebt, und dennoch wartest du und wartest du den „perfekten“ Zeitpunkt ab, um loslegen zu können. Ich verrate dir etwas: Der passende Zeitpunkt ist jetzt oder es gibt einfach keinen perfekten Zeitpunkt.

Du musst nicht perfekt sein, um Gutes zu tun

Du vergisst manchmal, dass es keinen perfekten Menschen gibt. Wenn wir alle warten, bis wir perfekt sind, damit wir loslegen dürfen, passiert genau dies: nix! Alle Menschen, die Großes für diese Welt geleistet haben, die uns inspirieren, unser Bestes zu geben, die uns vorleben, wie wir authentisch netter und gütiger sein können, sind keine perfekten Menschen. Ich garantiere es dir. Sie haben alle ihre Herausforderungen, Fehler und Unsicherheiten.

Keiner von uns hat nicht das ein oder andere Trauma aus der Kindheit mitgenommen. Und natürlich gibt es Fälle, die nicht in das normale menschliche Spektrum von Leid und emotionaler Verwundung passen — in die fällt bloß die große Mehrheit von uns nicht. Wir alle haben etwas aufzuarbeiten. Wir sind auch oft genug dabei, genau dies grade zu tun. Dennoch sollte das nicht der Grund sein, warum wir nicht loslegen, etwas Gutes für diese Welt zu bewerkstelligen — vor allem, wenn wir genau wissen und spüren, dass wir eine Aufgabe haben. Wenn wir spüren, dass unsere innere Stimme uns immer wieder etwas in diese Richtung mitzuteilen versucht, dann sollten wir dieser Stimme nicht sagen: „Ich höre dich. Aber erst einmal will ich noch meine Kindheit aufarbeiten.“ Oder was auch immer unsere Ausrede des Monats ist. Manchmal nehmen wir unsere Wunden zu wichtig. Das liebt unser Ego.

Das Ego dreht sich immer um sich selbst

Glaub deinem Ego nicht, dass du noch nicht bereit bist. Wenn du auf dein Ego hörst, wirst du nie soweit sein, dass du diesem Ruf nach mehr folgst. Ich sag nicht, dass du heute deinen Job kündigen sollst oder auswandern, um irgendwo eine Schule zu gründen. Obwohl, wenn du das willst, ist das auch vollkommen okay. Was ich jedoch sage ist, dass es jeden Tag eine Möglichkeit gibt, dieser Stimme, die dir immer wieder sagt, dass du auch hier bist, um einen Beitrag zu leisten — um hilfreich und dienlich zu sein — Raum geben kannst.

Vielleicht sind es erst einmal Babyschritte — und dann ist das auch gut. Alles ist liebevoller, als diese Stimme zu ignorieren. Denn eines ist klar: Du kannst nicht deinem eigenen (Eg0) Plan folgen und jemals wahrhaftig glücklich sein. Wahres (inneres, beständiges) Glück erfolgt nur, wenn du weißt wer du wirklich bist und warum du wirklich hier bist und diesem Wissen auch folgst: „Du bist tatsächlich wesentlich für GOTTES Plan. Ohne deine Freude ist SEINE Freude unvollständig. Ohne dein Lächeln kann die Welt nicht erlöst werden. Solang du traurig bist, ist das Licht, das GOTT SELBST zum Mittel bestimmte, die Welt zu erlösen, trüb und glanzlos, und niemand lacht, weil jedes Lachen nur ein Echo deines Lachens sein kann.“ — Ein Kurs in Wundern

Du bist also wesentlich für die Erlösung der Welt. Was machst du draus?
Deine Peri

P.S. Ich hab mit dem happycoollove Podcast am Deutschen Podcast Preis 2021 teilgenommen. Du kannst mich dort unterstützen, indem du ab dem 22.03.2021 bis zum 18.04.2021 für den happycoollove Podcast beim Deutschen Podcast Preis abstimmst. Danke dir so sehr!

Sort:  

Ich schaffe es zwar nicht so oft deinen Podcast zu lesen. Aber als dank für deine post hast du grade meine stimme erhalten

Danke! :-) Freu mich sehr drüber!