#114: Dein Weg ist tatsächlich das Ziel

in #deutsch6 months ago

"Der Weg ist das Ziel", bla, bla! Ich glaube, wir hören gar nicht mehr so genau hin, wenn uns jemand so ein inflationär genutztes Zitat anbietet. Dennoch lohnt es sich manchmal, doch genau hinzuhören und die Worte wirklich verstehen zu wollen. Hast du dich schon eimal gefragt, was es wirklich bedeutet, deinen Weg, auf dem du jetzt bist, zu schätzen?

In Folge #114 vom hcl Podcast setzen wir uns schon wieder mit einer Eigenart unseres Ego auseinander. Die Macke, dass unser Ego uns am liebsten gleich mehreren Zielen oder "Baustellen" auf einmal hinterher hecheln lässt. Was das aus meiner Sicht mit uns macht, besprechen wir heute.

"Ein Kurs in Wundern" sagt dazu sehr schön: „Du denkst, du hast viele verschiedene Probleme, jedoch hast du in WIRKLICHKEIT immer nur ein Problem und das ist deine Trennung von GOTT.“

Das Ziel des Ego: Verwirrung

Was passiert eigentlich, wenn du denkst, dass du ganz viele "Baustellen" hast, um die du dich kümmern musst? Wenn die Liste an Dingen, die zu erledigen sind, scheinbar niemals enden will? Du fängst schnell an, dich überfordert und verwirrt zu fühlen, weil du nicht weißt, wo du anfangen sollst, wie du anfangen sollst und was überhaupt getan werden kann, damit der gefühlte Berg an Dingen, abgearbeitet werden kann.

Und genau das ist, was dein Ego will. Es will, dass du verwirrt bist und bietet dir noch mehr Gedanken an, die dich verwirren und überfordern. Denn es will gar nicht, dass du zur Ruhe kommst oder still wirst. Denn in der Stille und Ruhe findest du deine wahre Natur. Und deine wahre Natur ist das, was dein Ego nicht wahrnehmen will. Denn das bedeutet seinen Tod.

Das Leben ist niemals komplett

Irgendwie glauben wir zu oft, dass wir bestimmte Ziele erreichen müssen. Beispielsweise, denken wir, wir müssen alle unsere "Probleme" gelöst haben, alle unsere großen Fragen beantwortet oder all unsere Träume realisiert haben, bevor wir ausatmen und uns gut fühlen dürfen. Und dann machen wir wieder das Ziel zur Hauptsache, wobei das Ziel nur eine Nebensächlichkeit darstellen sollte, so eine Art Beiprodukt unseres Weges.

"Liebe ist der Weg, den ich in Dankbarkeit beschreite", heißt es in "Ein Kurs in Wundern". Und genau das sagt uns etwas darüber, warum der Weg so viel wichtiger ist, als deine Ziele. Was genau, das erfährst du, wenn du in die heutige Folge anhörst

Kopfhörer aufsetzen, Podcast anmachen, dich geliebt fühlen
Deine Peri

i carry your heart with me

Hier kommt noch das Gedicht, über welches ich in der heutigen Folge spreche. Ich hoffe, dir gefällt es so gut, wie es mir gefällt.

E. E. CUMMINGS

i carry your heart with me

i carry your heart with me(i carry it in
my heart)i am never without it(anywhere
i go you go,my dear;and whatever is done
by only me is your doing,my darling)
i fear
no fate(for you are my fate,my sweet)i want
no world(for beautiful you are my world,my true)
and it’s you are whatever a moon has always meant
and whatever a sun will always sing is you
here is the deepest secret nobody knows
(here is the root of the root and the bud of the bud
and the sky of the sky of a tree called life;which grows
higher than soul can hope or mind can hide)
and this is the wonder that's keeping the stars apart
i carry your heart(i carry it in my heart)


Die Poetry Foundation über E. E. Cummings.


Sort:  

Steem on und weiter viel Erfolg...

Du hast ein kleines Upvote vom German-Steem-Bootcamp erhalten.

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B

Aktueller Kurator ist @don-thomas


Du möchtest keine Upvotes (mehr) von uns erhalten? Eine kurze Mittelung unter diesen Kommentar reicht.
Hier kannst du sehen wer uns bereits unterstützt und erfahren wie auch du uns und somit die deutschsprachige Community unterstützen kannst.