10 Kennzahlen zur AKTIENBEWERTUNG

in #deutsch4 years ago (edited)

Jeder strebt doch eine maximale Rendite und möglichst geringe Kosten an, daher zeige ich dir, wie du anhand dieser 10 Kennzahlen jede Aktie analysieren kannst.


1. Eigenkapitalrentabilität 

Die Eigenkapitalrentabilität gibt an wie viel Gewinn ein Unternehmen erzielt hat, im Verhältnis zum eingesetzten Kapital. 

  • Bsp.: Du kaufst für 100€ ein Handy und verkaufst es für 120€. 
  • Eigenkapitalrentabilität in % = Gewinn / eingesetztes Kapital * 100 
  • Eigenkapitalrentabilität von 20% = 20€ / 100€ * 100

Ich persönlich rate von Unternehmen ab, die eine schlechte Verzinsung auf ihr Eigenkapital haben, da unser angelegtes Geld ja ein Teil deren Eigenkapitals ist.


2. Gewinn je Aktie 

Diese Kennzahl gibt an, wie viel vom Gewinn nach Steuern einem Aktionär zusteht. 

  • Gewinn je Aktie = Jahresüberschuss (Gewinn) / Anzahl der Aktien
  • 2€ je Aktie = 100.000€ / 50.000 Aktien

Meistens jedoch ist diese Kennzahl in der Bilanz des jeweiligen Unternehmens gegeben.


3. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Beim KGV wird der aktuelle Kurs im Verhältnis zum Gewinn je Aktie dargestellt. Es gibt Auskunft darüber wie viele Jahre ein Investor warten muss, damit er sein eingesetztes Kapital durch den Gewinn je Aktie zurückbekommt.

  • KGV = Kurs einer Aktie / Gewinn je Aktien
  • 15 Jahre = 75€ / 5€ 
  • Somit müsste der Investor 20 Jahre warten, um durch den Gewinn, seinen Einsatz zurück zu verdienen

(Jedoch geht diese Formel davon aus, dass der Gewinn je Aktie über die Jahre hinweg gleich bleibt.)

Achtung: Wachstumsaktien können ein hohes KGV haben, schaue dir daher immer mehrere Kennzahlen an!)

Je kleiner das KGV ist, desto günstiger ist die Aktie.


4. Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)

Das KBV gibt den aktuellen Aktienkurs im Verhältnis zum Buchwert an. Er bezieht sich nicht auf die aktuellen Gewinne des Unternehmens, sondern auf die Unternehmenssubstanz. Das bedeutet, dass sich diese Kennzahl auf das gesamte Eigenkapital bezieht (also jegliche Einrichtung, Maschinen, etc.)

  • Buchwert = Eigenkapital / Anzahl der Aktien

Je niedriger das KBV, desto günstiger die Aktie. Ich verwende diese Kennzahl bei Unternehmen aus der Automobil-, Industrie- und Maschinenbaubranche.


5. Liquidität 3. Grades 

Wenn dieser Wert über 100% ist, dann kann das Unternehmen alle kurzfristigen Verbindlichkeiten aus den flüssigen Mitteln (Bargeld, Konto, etc.) bezahlen ohne weitere Kredite aufzunehmen. Falls die Kennzahl unter 100% ist würde ich die Aktie nicht kaufen, da es mit zu viel Risiko verbunden ist. 

  • Liquidität 3. Grades in % = (flüssige Mittel + kurzfristige Forderungen + Vorräte) / kurzfristige Verbindlichkeiten * 100 % 


6. Zinsdeckung 

Die Zinsdeckung gibt an, wie schwer es einem Unternehmen fällt, anfallende Zinsen zu bezahlen. Je niedriger diese Kennzahl, desto vorsichtiger solltest du sein. Liegt der Wert nämlich unter 1,5 - 2,0 könnte das für ein Unternehmen bei einem Gewinnrückgang oder einer Wirtschaftskrise gefährlich aussehen.

  • Zinsdeckung = EBIT / Zinskosten 
  • EBIT =  Umsatzerlöse +/- Bestandsveränderung + aktivierte Eigenleistung + Materialaufwand - Personalaufwand - sonst. betriebliche Aufwendungen + sonst. betriebliche Erträge - Abschreibungen + Zuschreibungen


7. Umsatzwachstum 

Natürlich ist der Gewinn ausschlaggebend, dennoch sollten wir uns als Investoren das Umsatzwachstum anschauen. Immerhin gibt diese Zahl Auskunft darüber ob das Unternehmen einen Zuwachs an Umsatz hat, was meist wiederum ein Zuwachs an Gewinn mit sich bringt. 


8. Netto Gewinnwachstum

Diese Kennzahl gibt den Gewinnwachstum über die Jahre an. Erwirtschaftet ein Unternehmen in einem Jahr 100.000€, so sollte das Unternehmen im darauffolgenden Jahr mehr Gewinn als diese 100.000€ verdienen. Immerhin strebe ich als Investor ein kontinuierliches Wachstum an, damit die Firma in Zukunft auch am Markt bestehen bleibt. 

Die Unternehmen die sich nicht dauerhaft weiterentwickeln und verbessern, werden über kurz oder lang vom Markt verschwinden.

Denn wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!


9. Langfristiger Verschuldungsgrad 

Der Verschuldungsgrad gibt Auskunft über die langfristige Verschuldung eines Unternehmens. Je höher diese Zahl, desto höher ist die Verschuldung. Diese Kennzahl setzt die langfristigen Verbindlichkeiten, ins Verhältnis zum Gesamtkapital. Bei einem Wert von über 0,5 solltest du vorsichtig sein.

  • Langfristiger Verschuldungsgrad = Langfristigen Verbindlichkeiten / Gesamtkapital 


10. Marktkapitalisierung 

Die Marktkapitalisierung ist das Produkt aus dem aktuellen Aktienkurs und der Anzahl der Aktien. Je höher diese Zahl, desto etablierter ist das Unternehmen in unserer Gesellschaft. Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von unter 500 Millionen USD, bringen mehr Risiko mit sich, da die Gefahr besteht von der Konkurrenz übernommen oder vom Markt verdrängt zu werden. 

  • Marktkapitalisierung in €/$ = aktueller Aktienkurs * Anzahl der Aktien


Jegliche Kennzahlen sollten mit Kennzahlen anderer Unternehmen aus der selben Branche verglichen werden!


Ich hoffe ich konnte dir mit diesen Kennzahlen weiterhelfen. Für Fragen, Wünsche und konstruktive Kritik lass mir doch bitte ein Kommentar da. Falls dir mein Beitrag gefallen hat, würde ich mich über ein Follow oder ein Upvote freuen.


Facebook - https://www.facebook.com/adrian.mihaiu.3

Instagram - https://www.instagram.com/adrian__mihaiu/

Twitter - https://twitter.com/Lololured

Homepage - wird demnächst veröffentlicht











Coin Marketplace

STEEM 0.72
TRX 0.10
JST 0.075
BTC 57481.14
ETH 4344.51
BNB 617.50
SBD 7.00