Gold am All-time-high?

last month
66 in deutsch

Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!

Goethe, Faust 1, 1808

Bitcoin ist doof

Da der Bitcoin gerade nicht so viel Spaß macht - zumindest denjenigen, die vor einigen Wochen neu eingestiegen sind - wenden wir uns doch mal einem erfreulichen Thema zu: dem Gold!

Gold hat gerade neue All-time-highs erreicht.

Zumindest gemessen in türkischer Lira:


(Bildquelle Ausschnitt aus goldseiten.de; auch die folgenden)

Und auch in mexikanischen Peso:

In indischen Rupi war er schon nahe dran, bevor die Indische Regierung ein kleines lustiges Experiment mit der abrupten Verknappung von Bargeld durchgeführt hat:

Kanada hat vor kurzem die letzten bescheidenen Goldreserven verkauft. Auch hier ist das Chartbild nicht gerade vertrauenserweckend (natürlich bezogen auf die Wertstabilität des CAD):

Der Japaner hat ein tiefes Vertrauen in seine Obrigkeit und somit auch in die Werthaltigkeit seiner "Währung". Somit läuft der Goldkurs in einer Art Drachenrückengestalt seit einigen Jahren seitwärts:

Über Schrottwährungen wie die ukrainische Hrywnja oder den venezoelanischen Bolivar möchte ich mich hier nicht auslassen.

Wer vor ein paar Jahren in der Eurozone in Gold investiert hat, ist weder reich noch arm geworden, aber seine Geduld war gefordert:

Das Chartbild Gold in Britschen Pfund ähnelt dem in Euro und wird daher hier nicht gesondert dargestellt.

Die einzige maßgebliche Weltwährung, in der gemessen Gold noch deutlich von seinen ATH's entfernt ist, ist der König Dollar:

Das mag manchen überraschen, vor allem, wenn er regelmäßig auf die US-Debtclock blickt:

Geld = Schuld

Die Architektur aller "moderner" Währungen beruht auf der Konstruktion Geld = Schuld. D.h. die Gelderzeugung geschieht nahezu vollständig durch Kreditvergabe. Das glaubt der Laie nicht, der Fachmann findet es gut (sofern er vom Staat bezahlt wird), aber es ist (leider) so.

Gold im Portfolio?

Da Gold nicht auf Knopfdruck durch hochbezahlte Zentralbangster vermehrt werden kann, bleibt es als Versicherung gegen einen Finanzmarktcrash unverzichtbar und stellt zugleich eine wertbeständige Anlage ohne Gegenparteirisiko dar. Schwankungen sind selbstverständlich in beide Richtungen möglich.

Wie geht es 2017 weiter?

Mein Gefühl sagt mir, dass die lange und quälende Korrektur des Goldpreises auch in US-Dollar dieses Jahr zu Ende geht. Ob es 2017 schon für ein neues ATH reicht, ist fraglich.

Disclaimer

Dieser Artikel stellt keine Anlageempfehlung dar. Jeder handelt auf eigenes Risiko. Viel Erfolg!

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, earn $3.50 of STEEM Power
when you Sign Up and vote for it.
Sort Order:  trending
62
  ·  last month

Ich hoffe sehr, dass dich dein Gefühl nicht trügen wird. Ich ärgere mich manchmal, nicht einen Teil meines kleinen Goldvorrats verkauft zu haben, als der Preis pro Unze sich vor Jahren für kurze Zeit im Bereich um die 1900 USD bewegte. Zum Glück bin ich aber auch jetzt noch im Plus (hatte vor langer Zeit gekauft als Gold ziemlich "billig" war).

65
  ·  last month

This post has been ranked within the top 50 most undervalued posts in the second half of Jan 11. We estimate that this post is undervalued by $8.18 as compared to a scenario in which every voter had an equal say.

See the full rankings and details in The Daily Tribune: Jan 11 - Part II. You can also read about some of our methodology, data analysis and technical details in our initial post.

If you are the author and would prefer not to receive these comments, simply reply "Stop" to this comment.

64
  ·  last month

Starker Post - passt alles, Einstieg und Inhalt sowie visuals!