„Wie war es damals“: Frischluft im Baby-Käfig / "Like it was in the old days:" Fresh air in the baby cage [DE/EN]

in #deutsch4 years ago (edited)

Babykäfig 1.jpg
via Mashable | Getty Images
Fahnen klein.jpg

Oftmals findet man skurile Geschichten aus der „guten alten Zeit“, und diese hier finde ich besonders erstaunenswert, deshalb möchte ich sie Euch nicht vorenthalten.

Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts erstmals die gesunde Wirkung von frischer Luft auf die Entwicklung von Kleinkindern publiziert wurde, fand diese Erkenntnis auch rasch Eingang in diverse Elternratgeber, die schon damals gern gekauft wurden.

Als geistiger Erfinder dieser gesunden Erziehungs-Methode gilt der Kinderarzt Luther Emmett Holt. Er empfahl „airing“ bereits 1894 in seinem Buch (The Care and Feeding of Children. New York, D. Appleton and Company 1894).

IllustrationundHolt.jpg
Illustration aus The health-care of the baby; a handbook for mothers and nurses, 1919

Von da an war der Weg nicht weit zur Erfindung der Baby-Käfige. Sie waren der letzte Schrei in der damals modernen Erziehung – und vergrößerten die oft engen Stadtwohnungen um einen luftigen „Freisitz“. Damit konnten Eltern ihre Kleinen an die frische Luft und in die Sonne setzen, auch mitten in der Großstadt London.

Und Mütter, die ihre Kinder einst auf diese Weise aus dem Fenster „hängten“, galten nicht als herzlos - sondern als modern. Sie wollten nur das Beste für ihren Nachwuchs. Allein die Vorstellung heutzutage so etwas zu tun, bringt mich zum Schmunzeln.
3 Käfige.jpg
via Mashable | Getty Images

Besonders beliebt waren diese Mini-Balkone im Do-it-yourself-Verfahren in den 1920er- und 30er-Jahren.

Und sollte Euer Kind dem Käfigdasein eines Tages entwachsen, kann der Fenster-Vorbau ganz einfach mit Meerschweinchen, Kaninchen oder Stubentigern befüllt und somit problemlos einer vernünftigen Zweitnutzung zugeführt werden. 😉

Danke fürs Lesen!

Quelle

englisch.jpg
Babykäfig 1.jpg
via Mashable | Getty Images

Often you will find funny stories from the "good old days", and I find these particularly astonishing, so I don't want to withhold them from you.

Towards the end of the 19th century, when the healthy effect of fresh air on the development of small children was first published, this insight quickly found its way into various parents' guides, which were already popularly purchased at that time.

The pediatrician Luther Emmett Holt is regarded as the intellectual inventor of this healthy educational method. He recommended "airing" as early as 1894 in his book (The Care and Feeding of Children. New York, D. Appleton and Company 1894).

IllustrationundHolt.jpg
Illustration aus The health-care of the baby; a handbook for mothers and nurses, 1919

From then on, the path was not far to inventing the baby cages. They were the latest thing in modern education at that time - and extended the often cramped city apartments by an airy "free seat". Parents could put their little ones in the fresh air and in the sun, even in the middle of the big city of London.

And mothers, who once "hung" their children out of the window in this way, were not considered heartless - but modern. They only wanted the best for their offspring. The very idea of doing this nowadays makes me smirk.

3 Käfige.jpg
via Mashable | Getty Images

These mini balconies in the do-it-yourself process were particularly popular in the 1920s and 1930s.

And should your child outgrow the cage existence one day, the window porch can easily be filled with guinea pigs, rabbits or cats and can be used again without any problems. 😉

Thanks for reading!

Sort:  

Ich musste beim Bild irgendwie direkt an die Minenarbeiter denken, die sich vögel in Käfigen mitgenommen haben als Frühwarnsystem. Ist der Vogel umgekippt war was mit der Luft nicht in Ordnung und man musste zusehen da weg zu kommen.

Jetzt werden hier Kinder an die „Frischluft“ des Londons im 19. jhd gehängt. Vielleicht hat man sich ja auch überlegt, ob man jetzt unbedingt vor die tür gehen möchte wenn das Kleinkind auf einmal verdächtig ruhig wurde.

Interessant, aber auch extrem witzig ! :D

Ich fand es auch total spannend, ich hab sowas noch nie vorher gehört oder gesehen ;)

keine schlechte Idee, vorausgesetzt die Luft ist rein, heute würde das nicht mehr gehen ;)

London um 1900 und reine Luft?

Ich hab mal fix „london smog“ gesuchmaschint und dashier gefunden:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Smog-Katastrophe_in_London_1952

Glaub so gut war das für die Kinder nicht.

Nein höchstens auf einen Innenhof raus.... aber auf die Idee muss man mal kommen ;)

So hat man auch die Kita Gebühren gespart, war schon krass....

...und Arztkosten, denn das Ganze sollte ja auch gesund sein. Irgendwie vermisse ich allerdings die Begeisterung der Babys auf den Fotos... ;)

Coin Marketplace

STEEM 0.38
TRX 0.07
JST 0.049
BTC 41948.93
ETH 3125.98
USDT 1.00
SBD 4.61