Liebe Naidoophobiker

in deutsch •  last year

zunächst einmal, ich kann Euch in dubio verstehen.

In dubio ist Herr Naidoo für Euch so'n mehr oder weniger farbiger Schlagersänger, der bisher höchstens musikalisch unangenehm aufgefallen ist. Irgendwie eigentlich cool, engagiert und beliebt, aber da ist seit ner Weile so ein Gerücht in der Luft. Nazi-Wahrscheinlichkeit eigentlich so eher Null, so Deutsch wie Boateng, sprich: wer bei der WM für uns ist, ist Deutsch genug.

"Aber hat der nicht mal was mit Reichsbürger und so?"

Ja, hat er. Er hat einfach mal spontan vor denen geredet und teilt(e?) einen kleinen inhaltichen Teil der Harcore-Reichsbürgeransichten um den selbsternannten Kanzler Schnittke

Deswegen wird Naidoo u.a. vom moralischen Gewissen der Youtube-Generation, Böhmi, in die rechte Ecke gestellt und massiv beleidigt (oder denkt jmd Naidoo wird gerne homophob etc genannt?):

Das ist der wahre Naidoo.

 «Hurensöhne Mannheims» - Jetzt redet Xavier Naidoo 

" Naidoo sagte einmal 2014 in einem Interview zu seiner Musik:
„...und irgendwann habe ich die Musik auch erkannt als Mittel, um Dampf abzulassen. Aber eben auch um mit schönen Melodien, schön gesungen, aber doch vielleicht die ein oder andere Botschaft, die aufrüttelt, da reinzupacken. Und das war immer mein Konzept. Ich liebe Balladen, ich liebe einfach ganz schöne romantische Lieder, wo es um Liebe geht, aber ich liebe es auch das gleiche Konzept anzuwenden, um dann aber eben was reinzuhauen, wo es Dir die Schuhe auszieht, wo Du tatsächlich beleidigend wirst. Das ist dann Kunst. Das muss man immer wieder sehen. Wenn ich hier Frau Merkel oder Herrn Gauck jetzt persönlich begegnen würde, würde ich...so freundlich sein, wie ich kann, aber trotzdem würden wir natürlich unsere Diskussion haben können, ich wäre niemals unfreundlich. In der Kunst brauche ich dieses Element, um Aufmerksamkeit zu bekommen und meinen Punkt zu machen, um den Leuten klar zu machen: Ok, ich habe keine Angst. Das ist auch immer wichtig, dass die Leute merken, der hat keine Angst, der ist bereit seine Meinung zu sagen, er ist bereit, seine Karriere aufs Spiel zu setzen – das denken ja immer viele – und dazu bin ich auch bereit, weil sonst habe ich keine Lust, dieses Leben so zu leben.“ 

So, das war das TLDR für die Joko, Klaas und Böhmi-Fraktion.

Für die Erwachsenen noch ein toller Artikel:

https://www.rubikon.news/artikel/medienhetze-gegen-systemkritik

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Find ich auch krass, diese ganze Geschichte. Als dass anfing hab ich erstmal gegoogelt um rauszufinden was Mr. Naidoo denn selbst dazu sagt. Verstehe nicht, wie schnell Leute für missverstandene Kunst verurteilt werden, ohne dass man erstmal ihre Version der Story anhört.

Ich muss allerdings sagen, dass ich den Böhmi auch ganz gut finde, und seine Parodie eigentlich genial fand, wenn man es mal unparteiisch betrachtet. Warum aber gerade er auf diesen Zug aufsteigt, bzw. ihn in Gang setzt, wo er doch besser als jeder andere weiss, wie sich shitstorms für missverstandene Kunst anfühlen, dass versteh ich nicht.
Kann mir dass nur so erklären, dass die zwei heimlich beste Freunde sind und sich so gegenseitig publicity schenken ;)