Kostenlose Schufa-Auskunft - Dank EU-DSGVO

in #deutsch2 years ago (edited)

Ab dem 25.05.2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft und damit sind Unternehmen gezwungen die gespeicherten personenbezogenen Daten von ihnen preiszugeben, dadurch ist also auch die Schufa gezwungen ihre gespeicherten personenbezogenen Daten preiszugeben.

Die Schufa sammelt Daten über die Kreditwürdigkeit, vergessen sie es also mal ihre Kreditraten, Miete, Telefonrechnung o.ä. zu bezahlen wird dies hinterlegt. Ebenso werden alle abgeschlossenen Verträge mit Schufapartnern hinterlegt. Aus diesen Daten wird ein Score gebildet, der den Kunden der Schufa zu Verfügung gestellt wird. Daran lässt sich ablesen ob sie ihre Verträge einhalten oder eher ein Problemfall sind.

Früher konnte man einmal im Jahr seinen Score umsonst abfragen und gegen eine Gebühr von ca. 15€ auch alle Daten die zu dem Score führen.

Jetzt muss die Schufa alle Daten umsonst preisgeben, dazu einfach unter https://www.schufa.de/de/kontakt/kontaktformular/kontaktformular.jsp eine Anfrage stellen und die Herausgabe aller gespeicherten Daten über einen fordern!

Warum sollte mich das interessieren?
Es kann vorkommen, dass gelegentlich auch falsche Daten gespeichert werden die den eigenen Score verschlechtern. Daher macht es Sinn dort ab und zu mal nachzuschauen ob die Daten passen. Immerhin fragen Vermieter, Banken, Telekommunikationsfirmen, usw. den Score bei Vertragsabschluss ab.

Herr Stephan Urbach, von Golem.de, hatte so ein Problem und hat den Aufwand der Richtigstellung bei der Schufa dokumentiert. Er wurde bei der Erstellung eines neuen Kontos wegen eines zu schlechten (und fehlerhaften) Schufa-Scores abgelehnt.
Dieser Vorgang dürfte nun etwas leichter werden, da die Datenfreigabe jetzt verpflichtend für die Schufa ist.
Einfach wird es dadurch natürlich immer noch nicht, die Schufa ist und bleibt nervig...

Sort:  

Schaut euch hierzu auch mal die aktuelle Kampagne Openschufa an. Da geht es darum mit gesammelten Daten die Methoden der Schufa zu offenbaren.

Bei schufa konnte man früher schon immer 1 mal im jahr nach einen kostenlosen auskunft anfordern, ist ja nix neues. Das einzige was theoretisch wäre das schufa durch die dsgvo keine daten von uns bekommen sollen. Das heist die dürfen nicht erfahren wo wie schulden haben.

Klasse Sache mit der man den Geldbeutel und die Nerven schonen kann. Danke für den Tipp!

Congratulations @elektr1ker! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes

Click on any badge to view your Board of Honor.

To support your work, I also upvoted your post!
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last announcement from @steemitboard!

Do you like SteemitBoard's project? Vote for its witness and get one more award!

Notifications have been disabled. Sorry if I bothered you.
To reactivate notifications, drop me a comment with the word NOTIFY

@elektr1ker, thank you for supporting @steemitboard as a witness.

Here is a small present to show our gratitude
_Click on the badge to view your Board of Honor.

Once again, thanks for your support!

Do not miss the last announcement from @steemitboard!

Congratulations @elektr1ker! You have completed some achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes received

Click on any badge to view your Board of Honor.
For more information about SteemitBoard, click here

If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last announcement from @steemitboard!

You can upvote this notification to to help all Steemit users. Learn why here!

Die Schufa bietet mittlerweile auf ihrer Website eine Übersicht aller persönlichen Daten nach DSGVO umsonst an: https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3

Aktuell läuft auch ein weiteres Verfahren, was die Geschäftspraktiken der Schufa nach DSGVO prüft: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/schufa-datenschuetzer-pruefen-praktiken-wegen-neuer-datenschutzregeln-a-1212221.html