"In Crypto We Trust" – Blockchain Propaganda auf dem letzten IWF-Treffen

in deutsch •  last month 

Bildschirmfoto 2019-04-16 um 19.59.07.png

Es besteht kein Zweifel daran, dass digitale Zahlungsmittel - einschließlich Bitcoin und andere Kryptowährungen - die Art und Weise, wie Verbraucher Transaktionen tätigen, verändern wird. Aber auch die besten digitalen Technologien werden scheitern, wenn die Nutzer ihnen nicht vertrauen.

Dies war die einhellige Botschaft auf der Frühjahrssitzung des Internationalen Währungsfonds in Washington, D.C.

Bildschirmfoto 2019-04-16 um 19.57.29.png

Unter dem Titel "Geld und Zahlungsverhalten im digitalen Zeitalter" diskutierten Vertreter von Zentralbanken und Technologie-Startups. Diskussionsteilnehmer legten ihre Gedanken dar, wie die Wirtschaft durch Kryptowährungen und andere digitale Technologien umgestaltet wird.

IWF-Geschäftsführerin Christine Lagarde stellte fest, dass der Cashbedarf auf der Welt rückläufig ist. Beispielsweise wurden in Schweden im vergangenen Jahr nur 13% der Transaktionen in bar abgewickelt, konstatierte sie.

Zunehmend nutzen die Verbraucher ihre Smartphones, um mit digitalen Zahlungsplattformen einzukaufen, auch wenn Bitcoin sich als Zahlungsmittel noch nicht ganz durchgesetzt hat.

Dies stellt für die Banken ein Dilemma dar. Lagarde hat erklärt, dass die Zentralbanken digitale Währungen in Betracht ziehen sollten. Sie ergänzte:

"Die Banken werden sich anpassen müssen, um zu überleben oder verschwinden. Sie werden entscheiden müssen, ob sie Bargeld weiterhin nutzen wollen oder nicht."

Jeremy Allaire, Mitbegründer und CEO von Circle, nutzte das Panel als Gelegenheit, um zu erklären, warum Kryptowährungen wie Bitcoin so attraktive Vermögenswerte sind.

"In crypto we trust" zu äußern, ist eine effektive Art, "wir glauben an Mathematik" zu sagen, so Allaire. Er fügte hinzu, dass die Kryptographie, da sie fest in der Mathematik verwurzelt ist, ein sicheres Mittel zum Aufbau dezentraler Systeme ist. Mit anderen Worten, sie ist vertrauenswürdig.

Circle betreibt eine Kryptobörse und ist auch Emittent des USDC-Stabilcoin.

Sarah Youngwood, CFO der Consumer and Community Banking Division von JP Morgan, berichtete ebenfalls über den Nutzen der Blockchain.

"Mit Blockchain können wir die Informationen in das Hauptbuch aufnehmen, so dass wir sofort erkennen können, dass es sich um einen guten Akteur und eine gute Transaktion handelt, anstatt auf die Bestätigung durch [traditionelle Mittel] zu warten."

JPMorgan, arbeitet derzeit intensiv an einer blockchainbasierten digitalen Währung, die sie an ihre Firmenkunden ausgeben will.

Wenn es darum geht, wem die Verbraucher mit ihrem Geld vertrauen, argumentierte Youngwood, werden Finanzinstitute mehr Vertrauen erzeugen als Regierungen - und sogar Technologieunternehmen.

Quelle: https://www.ccn.com/in-crypto-we-trust-circle-ceo-pumps-blockchain-at-imf-meeting

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Was Julian hosp wohl für seinen talk mit lagarde bezahlt/ (oder bekommen) hat!?

Posted using Partiko Android