Dan Larimer: "Bevorzugst Du einen zentralisierten Himmel oder eine dezentralisierte Hölle?"

in deutsch •  29 days ago 

titel.JPG

Daniel Larimer, Chief Technical Officer (CTO) bei Block.one, einem auf den Kaimaninseln registrierten Unternehmen, das Open-Source-Software veröffentlicht und auch an der Entwicklung von EOS, einer führenden Plattform für den Aufbau dezentraler Anwendungen (dApps), beteiligt ist, hat dargelegt, dass selbst dezentrale (oder verteilte) Netzwerke zentralisierte Komponenten haben.

Larimer, ein Informatik-Absolvent von der Virginia Tech, fragte, ob Benutzer "einen zentralisierten Himmel oder eine dezentrale Hölle bevorzugen" würden. Larimer verdeutlichte, was er meinte, und wies darauf hin:

"Ich denke, wir brauchen Systeme, die dezentraler sind als Bitcoin, EOS und Ethereum. Ich denke auch, dass wir mehr zentralisierte Lösungen brauchen. Ich arbeite daran, beide Seiten skalierbar zu machen."

dan.JPG

Kampf mit der "Mainstream-Nachfrage, Wert an nicht-traditionellen Orten zu speichern"

Brendan Blumer, Larimers Kollege und 32-jähriger CEO von Block.one, stellte in der Zwischenzeit über Twitter fest, dass die Regulierungsbehörden begonnen haben, zu "verstehen", wie die Blockchain-Technologie funktioniert und warum sie nützlich sein kann. Blumer sagte jedoch auch, dass der Gesetzgeber "verwirrt ist, wie er mit der schnell wachsenden Mainstream-Nachfrage umgehen soll, Wert an unkonventionellen Orten zu speichern, die stärker auf individuelle Glaubenssätze ausgerichtet sind".

Interessanterweise haben andere prominente Mitglieder der Krypto-Community sehr unterschiedliche Ansichten oder Argumente, welche Blockchain-Projekte als dezentral (oder zentral) betrachtet werden können. Jimmy Song, ein weit bekannter Bitcoin (BTC)-Entwickler, hatte im Dezember 2018 erklärt, was Dezentralisierung bedeutet.

Laut Song, der mit vier Fragen (letztes Jahr) beschrieb, was Dezentralisierung für ihn bedeutet, sind Kryptowährungsprojekte, die durch ein Initial Coin Offering (ICO) Geld gesammelt haben, nicht dezentralisiert. Der Informatik-Absolvent der University of Michigan erklärte, dass ICO-Kampagnen eine relativ kleine Gruppe von Personen betreffen, die die Gelder eines Projekts verwalten, was sie im Wesentlichen zentralisiert.

Weitere Faktoren, die zur Zentralisierung des Managements eines Krypto-Projekts führen können, sind die Art und Weise, wie die Netzwerk-Upgrades behandelt werden. Song glaubt zum Beispiel, dass, wenn eine Kryptowährung "regelmäßig" Hard Forks durchläuft (rückwärts inkompatible Aktualisierung), dies technisch gesehen bedeutet, dass das Projekt nicht dezentralisiert ist.

Bedrohung durch Quantencomputer

Während andere Mitglieder der Krypto-Community den Ansichten von Song nicht unbedingt zustimmen, gibt es möglicherweise einige technische Überlegungen, die Software-Architekten anstellen müssen, wenn Quantencomputer ausreichend leistungsfähig werden.

So gibt es beispielsweise bestimmte Dienste wie E-Mail, die langfristig einfacher zu verwalten sind, da ihre Verwaltung zentralisiert ist. Analysten haben festgestellt, dass es einfacher sein wird, zentrale Dienste auf quantenresistente Plattformen zu migrieren, sobald Quantencomputer zu einer berechtigten Bedrohung für die binären Blockketten (und andere Online-Systeme) von heute werden - während der Prozess der Verlagerung dezentraler Netzwerke auf neuere Plattformen eine erhebliche Menge an manuellen Aufgaben mit sich bringen kann, die Benutzer ausführen müssten.

Quelle: https://www.cryptoglobe.com/latest/2019/04/would-you-prefer-a-centralized-heaven-or-decentralized-hell-dan-larimer/

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

denke die Angst vor den "quanten" ist bisher nur ein Marketinggag.

·

Theoretisch ist es schon möglich, indem alte Noncen (mysteriöse Zahlen) angepasst wird. Wenn die neue Nonce mit dem Hash übereinstimmt, kann der Block verändert werden und Coins doppelt ausgegeben werden. Damit diese Kette als legitim gilt, müsste der Übeltäter allerdings eine neue, längere Blockkette erstellen. Das bedeutet, er müsste schneller als die gesamte Community sein. Wie gesagt, theoretisch ist es möglich, praktisch sind wir weit davon entfernt.

Darum bin ich ganz deiner Meinung, Felix – noch hat kein Computer die nötige Leistung, um vergangene Blöcke zu verändern (vorausgesetzt, die Blockchain wurde korrekt aufgesetzt!)

·
·

Und natürlich wäre dann auch die Frage ob das herkömmliche Geldsystem quantensicher ist.

Posted using Partiko Android

·
·
·

Das ist es dann natürlich auch nicht.... Denn wenn Kryptos geknackt werden können.... Dann erst recht normales Onlinebanking oder Bankserver im allgemeinen....

Posted using Partiko Android