Fuehlt Ihr Euch behandelt wie der letzte Dreck?

in deutsch •  6 months ago

Die bessere Ueberschrift waere die Aussage "Wir werden behandelt wie der letzte Dreck" . Die ist aber nicht so reisserisch zum Einen und zum Anderen habe ich diese Frage fuer mich bereits mit Ja beantwortet.

(Beispielbild) Vor ein paar Jahren hat ein Freund im Norden ein schon laenger leerstehendes Haus gekauft. Baujahr irgendwas um die 60er Jahre. Er konnte es bar bezahlen, hatte sogar noch etwas uebrig fuer neue Farbe und Moebel. Gekauft hatte er es, weil er raus wollte aus Frankfurt, raus aus seinem alten Leben mit dem staendigen Ausgehen, den staendig gleichen Parties, nicht zum sesshaft werden, nur um etwas zur Ruhe zu kommen und herauszufinden, was er mit dem Rest seines Lebens anfangen will. Er war damals Ende 40, hat sich wirklich ueber Jahrzehnte ausgetobt, es reichte ihm .
In Frankfurt lebte er in diversen Altbau-WGs, meist mit einer eher primitiven Ausstattung, was ihm auch reichte: er ist ein genuegsamer Mensch.
Deshalb genuegte ihm auch so ein altes Haus fuer knapp 50000 Euro incl allem Papierkram. Soviel haette in den naechsten 8 Jahren auch Miete in seiner letzten Wohnung bezahlt und hier hat er mehr als doppelt soviel Platz.

Was er allerdings nicht wusste, was er sich nicht mal vorstellen konnte, ist, dass ihn das oertliche Bauamt auffordert, seiner gesetzlichen Pflicht zur Sanierung nachzukommen oder wieder auszuziehen, bis dies geschehen ist.

Dabei hat er es doch eigentlich an alles gedacht. Der Heizkessel ist von 1991, muss also nicht getauscht werden und das Dach hat auch schon eine Daemmung, da muss er auch nichts tun.

Aber der Reihe nach


Begonnen hat alles damit, das er sein Grundstueck vom Unkraut befreit hat. 16 Jahre lang, seit dem Auszug der vorher hier lebenden Oma, hat wohl jemand ein oder zweimal im Jahr gemaeht, aber niemand hat sich die Muehe gemacht richtig sauber zu machen und so konnten viele Eschen- und Ahorns Fuss fassen und wachsen. Direkt am Haus, an der Garage, am Zaun. In den Jahren wuchsen sie teilweise zu richtigen Baeumen mit bis zu 15 cm Stammdurchmesser heran. Klar mussten die weg, so dicht an Mauern und am Zaun. Es hat sie ja niemand gepflanzt, sie sind nur da, weil sich niemand um das 600qm grosse Grundstueck gekuemmert hat.

Ich kann mich noch an das Telefonat mit ihm erinnern, als er seine Angst vor der Kettensaege zum Ausdruck brachte und sie eigentlich nicht mal anfassen wollte. Ich bin dann fuer ein Wochenende zu ihm hoch gefahren und habe ihm die "gefaehrliche" Arbeit abgenommen. Es wurde ein schoener Samstag, abends am qualmenden , wuerzigen Lagerfeuer (Esche brennt auch frisch) und vielen alten Geschichten in dunklen Kellern von Frankfurt.

Ein Jahr danach bekam er Besuch vom Ordnungsamt, welches ihm zwei Luftbilder seines Grundstuecks zeigte und wissen wollte, wo die Baeume geblieben sind. Er war, wie er danach sagte, so dumm und hat sie reingelassen. Sie besichtigten und maassen ein Paar Stuempfe nach, hoerten sich seine Erklaerung an, das diese Baeume ausschliesslich auf mangelnde Pflege zurueckzufuehren sind und der Bausubstanz schadeten und gingen wieder.
Ein paar Tage danach hat er einen Bussgeldbescheid ueber 2400 Euro wegen illegaler Baumfaellung bekommen - und auch bezahlen muessen.

Und er hat noch einen Fehler gemacht, einen grossen. Er hat sich eigenstaendig um seinen Komfort gekuemmert, ohne jemanden zu fragen

Weil im Schlafzimmer eine Wand feucht war, hat er in Eigenregie sein Haus mit 6 Cm dicken Syroporplatten beklebt und diese neu verputzt. Ich muss sagen, einen Schoenheitswettbewerb wuerde diese Arbeit nicht gewinnen, aber die Waende innen waren danach trocken.

Irrgendjemand scheint dieses nicht gepasst zu haben.
Kurz danach bekam er ein Aufforderung vom Bauamt, einen Nachweis ueber seine energetische Sanierungsmassnahme zu erbringen und da er dies nicht konnte, die naechste Aufforderung, dieses nachzuholen.

Gutwillige Staatsbuerger , wie er in jener Zeit noch war, holte er Kostenvoranschlaege ein, die er jedoch nicht realisieren will, da dies insgesamt 87.000 Euro kosten und damit seine Lebensplanung ueber den Haufen werfen wuerde.

Heute sitzt er gruebelnd in seinem Haus, hat Angst vorm Oeffnen des Briefkastens und fragt sich:

Warum muss ich etwas kaufen, was ich nicht kaufen will, nur damit ich etwas benutzen darf, was mein Eigentum ist?
Gibt es eigentlich Eigentum fuer normale Buerger?
Ich will doch nur hier leben, es ist doch meine Entscheidung, wie ich leben will, es ist doch mein Land, es ist doch mein Haus!!

Bin ich , ist der Buerger dafuer da,
der Verwaltung zu dienen?
Sollte es nicht eigentlich umgedreht sein?
Sollte der Staat nicht dafuer da sein, das Leben seiner Buerger zu erleichtern?

Uebrigens, er hatte sich fuer sein Landleben auch ein Auto gekauft. Einen nagelneuen Passat Diesel(EU5)


Epilog
Wir skypen immer noch ab und an. Aber manches hat sich veraendert. Frueher haben wir eigentlich immer auch ueber Politik gestritten,lustig, zynisch und manchmal viel zu polemisch , meist im Zusammenhang, wie ich als nicht nur Hete solche schraegen Ansichten haben kann. Das passiert heute leider nicht mehr, denn der unbekuemmerte Gruenenwaehler, der er mal war, ist nicht zu erkennen und er ist zu sehr Freund fuer mich, als dass ich in einer moeglichen Wunde herumstochern will.
Aber wir sprechen eigentlich immer ueber die Verwaltung, da in der BRD und hier in Thailand. Und was hier so alles anders ist, in dieser von einer Militaerjunta gefuehrten Monarchie.
Deshalb schreibe ich das.


Thai Lektion4

ดวงอาทิตย์กำลังส่องแสง. ฉันจะไปว่ายน้ำตอนนี้

jedes Wort einzeln

ดวง - the
อาทิตย์ - sun
กำลัง - being
ส่อง - shine
แสง - light
ผม - i
จะ - will
ไป - go
ว่าย - swim
น้ำ - water
ตอนนี้ - now

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Gibt es eigentlich Eigentum fuer normale Buerger?

Hier sprichst Du den Kernsatz Deines Artikels an, den jeder für sich nach intensivem Reflektieren der eigenen Situation beantworten können sollte.

Sehr viele Vertragskonstrukte in der BRD haben für mich den Charakter einer temporären Nutzungsüberlassung, aber weniger den einer echten Verfügungsgewalt, wie das bei Eigentum der Fall wäre.

Beispiel: Du bist der Fahrzeughalter Deines Pkw, mitnichten der Fahrzeugbesitzer.

·

Naja, solange man Abgaben fuer seinen Besitz zahlen muss bei Androhung der Enteignung, gibt es prinzipiell kein Eigentum neben dem des Zinsherren. Aber das ist in allen Staaten so, dass ist auch die Grundlage eines jeden Staates. Nur stellt jeder Staat mehr oder weniger sinnvolle verbindliche Regeln und Dienstleistungen auf, die die erzwungenen Tributzahlungen ausgleichen sollen.
Dumm nur, wenn nicht mal mehr das funktioniert.
Denn dann ist dieser Staat nur noch eine maechtige Raeuberbande.

·
·

Aber das ist in allen Staaten so, dass ist auch die Grundlage eines jeden Staates.

Deine ergänzende Beschreibung beziehe ich vorrangig auf "immobilen Besitz", also Dinge, die einen direkten Bezug zum Territorium des Nationalstaats haben wie Grundstück oder Haus.

Interessant wird es, wenn wir zum "mobilen Eigentum" gehen; nehmen wir mal den plakativen Goldbarren.

Hier greift der Staat in Dein (vermeintliches) Eigentumsrecht ein, indem er Dir die Mobilität Deiner Werte nimmt.
Beispiel: Mitnahme von Werten größer 10.000€ bei einer Reise aus der EU verboten.
Beispiel: Der Handel mit Deinem Besitz wird Dir verboten.

Hier kann ich keinerlei Rechtfertigung für das Handeln des Staates erkennen, außer dem des Verhaltens wie eine Räuberbande.
Gedanken wie dieser lassen mich daran zweifeln, daß ich über irgendetwas Besitzrecht ausüben darf, sondern mir lediglich huldvoll die (kostenpflichtige) Nutzung gestattet wird bei beliebiger und sofortiger einseitiger Rückabwicklung des Nutzungsvertrages.

·

Sehe ich mittlerweile genauso!
Das soll angeblich seit der Römerzeit so sein das wir nur Kolonie der heiligen römischen Kirche sind...
Alles sehr verzwickt

Posted using Partiko Android

·
·

Bei der Herleitung der eigenen Erkenntnisse kann man beliebig weit und breit recherchieren, da gibt's kein "allein richtiges" Ergebnis.

Der grundsätzliche Wille, das herrschende Narrativ mal konstruktiv zu hinterfragen, ist schon ein unglaublich wichtiger und richtiger Schritt.

·
·
·

Ja da hast du wieder einmal recht.
Leider werden alle die in eine andere Richtung denken nur als Verschwörungstheoretiker abgetan...
Mir egal ich mach mit meiner denke trotzdem weiter... Aber dennoch versuche ich mich nicht auf meine Meinung zu versteifen...Ich will nicht wie die anderen mit scheuklappen durchs Leben laufen...

Posted using Partiko Android

This post has received a 3.13 % upvote from @drotto thanks to: @patternbot.

Das ist wirklich hart...
Ja man muss wohl in Deutschland für alles einen Antrag Stellen...
Ich sollte vor 5 Jahren Regensteuern zahlen konnte es aber zum Glück umgehen.

Vielleicht sollte sich dein Kumpel mal über das REICHSBÜRGER informieren? 😎

Posted using Partiko Android

·

Was hat das mit Reichbuergern zu tun?
Er wird wohl solange da ausharren, bis er die Huette los ist oder er rausgeschmissen wird, aus seinem eigenen Haus. Er laesst es jetzt drauf ankommen.
Er kann leider, da aus der schreibenden Zunft , die BRD nicht verlassen.

·
·

Ich denke zwar du glaubst nicht daran aber vielleicht können die deinem Kumpel helfen bzw sich darüber zu informieren macht ja auch nicht dümmer?!

https://steemit.com/deutsch/@chris-iv/bodenrecht-und-gemeindeaktivierung

Posted using Partiko Android

·
·
·

Mein Vater hatte sich auch erfolgreich gegen diese Behörden gewehrt!

Posted using Partiko Android

·
·
·
·

Ich glaube nicht, dass sich das ein freier Mitarbeiter von staatshoerigen Presseerzeugnissen leisten darf, in diesem
Land nicht.

·
·
·
·
·

Das glaube ich auch nicht.
Es sei denn er will anfangen für equapio zu schreiben🙂

Ein hans meiser soll diese Plattform mitgegründet haben...
Wenn ich mich recht erinnere...

Posted using Partiko Android

·
·
·
·
·
·

kannte ich nicht und wahrscheinlich auch niemand sonst, bis auf die 50000 Leser.
Er wird wohl noch eine Weile fuer die Altmedien arbeiten muessen.

·
·
·
·
·
·
·

Ja diese seite wurde mir mal von Google direkt empfohlen....
Das wird equapio schon lange nicht mehr, wenn man von denen die neuesten News haben will muss man sich mit Email Adresse anmelden.

Posted using Partiko Android

Willkommen im Land der Untertanen, der Irrsinn hier fällt mir auch immer nach den 1 oder 2 Monaten in Thailand auf. Obwohl die dort, offiziell richtige Untertanen des Königs sind und sich auch so empfinden (zumindest die einfacher gestrickten Thais), besitzen sie viel mehr persönliche Freiheiten.

Liegt aber vielleicht auch daran, dass in keinem Land der Welt das Bürokratie-Monster so gepflegt wird, wie in Buntland...

·

Mir fiel die Geschichte wieder ein, weil meine Schoene und ich ueber Haus bauen geredet haben. Sowie ich das verstanden habe brauchen die Thais nur ein Stueck Land und koennen dann darauf machen was sie wollen, also weder Bebauungsplan noch Aussenbereich noch Baugenehmigung noch irgendetwas.
Ich kann das aber auch missverstanden haben.....