Alles noch verwirrender als angenommen.

in deutsch •  7 months ago 

Irgendwie gibt es nur noch Linksbizarre im wahrnehmbaren Parteispektrum der BRD, aufgeteilt in zwei Lager, deren Mitglieder durchaus wechseln koennen und dies auch tun.

Die Anitdeutschen

Da gibt es das wirklich irre lager, welches voellig gegensaetzliche Positionen gleichzeitig vertritt und derzeit noch von Uckermarks Gloria angefuehrt wird.

Dieses Lager ist fuer eine unkontrollierte Migration, indem sie jeden ins Sozialnetz laesst, der angibt, verfolgt zu sein, sei es auch nur von der Justiz des Ursprungsprungslandes. Es ist dabei egal, ob diese Migranten Kriminelle , Terroristen, Wirtschaftsfluechtlinge, Mafianagehoerige etc sind, alle sind willkommen, solange sie nicht als Kaukasier UND Nichtmoslems klassifiziert werden. Weisse Moslems geht, bei nichtweissen Nichtmoslems sieht es etwas kritischer aus.
Bildung, kulturelle Praegung etc ist voellig egal, solange diese Merkmale gelten und fuer all diese Migranten stehen bessere Sozialleistungen bereit als fuer die Erbringer dieses Leistungsvermoegens. Eine Gegenleistung, sei es auch nur die Bemuehung, sich zu einem leistungsfaehigen Mitgleid der Gesellschaft zu qualifizieren, wird nicht nur nicht verlangt, es wird sogar mit Hinweis auf kulturelle Eigenheiten abgelehnt.

Gleichzeitig legt dieses Lager bei leistungswilligen und -faehigen Arbeitsmigranten aus der nichtwestlichen Welt die Huerden zur Einwanderung so hoch, dass es fuer die High- und Mittelperformer z. B. aus Asien fast unmoeglich, auf jeden Fall aber unattraktiv wird in die BRD zwecks Arbeitsaufnahme einzuwandern.

So weit so bizarr, so ideologisch verbohrt und auf maximalen Schaden ausgerichtet setzt dieses Lager jetzt noch eins drauf.

Denn dieses Lager wirbt intensiv fuer den UN- MIgrationspakt, der jede Art von Migration erleichtern will.

Kurz, die Regierung macht es Arbeitsmigranten so schwer wie moeglich, initiiert aber gleichzeitig einen Pakt, der Migration auch in die BRD leichter machen will.

Dieses politische Lager nennt ihr Handeln selbst
humanistisch, weltoffen und demokratisch,
in der Medizin wird es als Shizophrenie diagnostiziert.

Die Deutschsozialisten

Nun koennte man ja sagen, lass diese Irren, die nicht wissen, was sie wollen, links liegen und wende Dich dem anderen Lager zu.

Dieses andere Lager, gepraegt von der Gaulandtruppe mit SED- Einschluessen ist aber auch nicht die hellste Kerze auf der Torte.
Dieses Lager ist zwar richtigerweise fuer ein Ende der unkontrollierten Migration, aber auch irgendwie gegen individelle Migration von Leistungswilligen, denn sie lehnen diesen Pakt vehement ab, der ja erst einmal nur klarstellt, dass Migration etwas voellig normales ist und nur fordert, dass dies auch so gesehen werden soll.

In dem Pakt selbst ist nirgends von Open-Borders nach Art der Blutkanzlerin, es geht nur um die Normalisierung jeglicher Migrationsbegehren. Ob diesem Begehren aus egal welchen Gruenden dann individuell stattgegeben wird, bleibt weiterhin der Gesetzgebung des Ziellandes vorbehalten. Aber selbst das geht diesem Lager zu weit.

Damit verhaelt sich dieses lager letzendlich nicht anders
als solch fortschrittliche Nationen wie Myamar oder Saudi Arabien
Individuelle Freiheit ist etwas anderes

Was fehlt ist eine politische Richtung, die fuer den erwachsenen, eigenverantwortlich handelnden Weltbuerger spricht. Beide der obigen Lager erkaufen sich ihre Anhaengerschaft ausschliesslich mit sozialen Geschenken und erziehen diese dadurch zur Abhaengigkeit.
Aber mit abhaengigen Muendeln erreicht man eben nie eine Spitzenposition im Wettbewerb.

DkzfKC6X4AE9UEw.jpg

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
  ·  7 months ago (edited)

In dem Pakt selbst ist nirgends von Open-Borders nach Art der Blutkanzlerin, es geht nur um die Normalisierung jeglicher Migrationsbegehren. Ob diesem Begehren aus egal welchen Gruenden dann individuell stattgegeben wird, bleibt weiterhin der Gesetzgebung des Ziellandes vorbehalten.

Ich halte es in der heutigen Zeit und mit den in den vergangenen Jahren gemachten Erfahrungen für mehr als angebracht, dem vermeintlichen Wortlaut in diesem Pakt zu mißtrauen.

wolf-in-sheeps-clothing-2577813_640.jpg

Daß dessen Unterzeichnung durch die BRD der nächsten Regierung als Basis für weitere, neue, zusätzliche Migrationsbegehren dienen wird, halte ich angesichts der sich abzeichnenden "neuen" Mehrheiten unter Beteiligung "Der Grünen" für sehr wahrscheinlich.

Die dem im Wege stehenden "Gesetze", so sie denn überhaupt noch als bindend fehlgedeutet werden, lassen sich flott ändern / anpassen / abschaffen.

Ansonsten beschreibst Du die Situation aus meiner Sicht ziemlich treffend!

·

Ich verstehe was Du meinst, so war uebrigens auch meine erste , abwehrende Reaktion.
Nur letztendlich kann ein Land nicht offener sein als die BRD heute, wo selbst jeder der wenigen Abgeschobenen eine unendliche Anzahl von Einwanderungsversuchen unter neuem Namen hat. Daher ist es egal, ob dieser Pakt Hintertuerchen hat. Die BRD hat ja zur Zeit ueberhaupt keine.

·
·

Daher ist es egal, ob dieser Pakt Hintertuerchen hat.

Die momentane "Flüchtlingspolitik" ist ja eher ein situatives Aneinanderstümpern und es mangelt ihr an Effektivität = eintreffende Migranten pro Jahr.

Mit dem Migrationspakt und neuen, frischen Kräften an der ideologischen Front ("Die Grünen") kann und wird das erheblich Fahrt aufnehmen.

Das macht für mich schon noch einen zeitlichen Unterschied (den ich gerne nutzen möchte :) ). Das mittelfristige Ergebnis wird dasselbe sein, da stimme ich Dir zu.