Hans Lassethal's Mittwochs-Demo

in #deutsch4 years ago

Die berühmten Montags-Demos in Sachsen brachten bekanntermaßen im Jahr 1989 die DDR zum Zusammenbruch. Sie finden bis heute statt, allerdings beziehen sie sich auf andere Ziele.
Neuerdings hat Greta Thunberg dafür gesorgt, dass am Freitag Horden von Jugendlichen gegen die menschengemachte (?) Erderwärmung auf die Straßen gehen und zugleich (ein Schelm, wer dabei Böses denkt) ein paar Unterrichtsstunden in lästigen Fächern wie Mathematik, Chemie und Englisch versäumen. What shall's? Die Rettung des Planeten hat selbstverständlich Vorrang. Überall sieht man künstlerisch wertvolle Transparente mit Aufschriften wie

  • Make Earth cool again
  • Statt in die Schule gehen für niedrige Temperaturen stehn.

Sollten sie Erfolg haben, wird mein Heimattal, das Pustertal bei Sillian, endlich wieder von einem ein Kilometer dicken Gletscher durchflossen. I sog nur

Schiiii - foarn owowowo Schiiii - foarn



Unterdessen hat der leicht autistische, 16-jährige Hans Lassethal aus Erkenschwick neulich seinem Vater beim Bearbeiten seiner Steuererklärung zugesehen. Zuerst war er von der Komplexität der zu beantwortenden Fragen und der daraus resultierenden Berechnungen fasziniert, allerdings versetzte ihn die am Ende fällige Steuerschuld fast in eine Art Schockstarre. Ihm fiel auch auf, dass erhebliche Teile der Bruttoeinkünfte in Sekundärtöpfe namens "Rentenversicherung", "Arbeitslosenversicherung", "Pflegeversicherung", "Krankenversicherung" flossen, die das übrigbleibende Netto schneller zusammenschmelzen ließen als die Klimaerwärmung den Pustertaler Gletscher.

Nun wurde ihm klar, warum am Ende des Geldes immer noch so viel Monat übrig war.

Um der Sache tiefer auf den Grund zu gehen, recherchierte er im Internet und fand zwei schockierende Videos:

Reiche Rentner? Das bleibt mit 67 übrig inkl. Rentenrechnung & Rentenbescheid

Daniel Stelter - Das Märchen vom reichen Land

Schließlich wurde Hans klar, dass Lernen und Arbeiten in diesem unserem Lande sinnlos sind. Und da kam ihm die Idee, dass er erst einmal für eine Änderung der Verhältnisse sorgen müsste.

Fortan zog er jeden Mittwoch Mittag vor Schulschluss hinaus in die Stadt und begann eine Lawine ins Rollen zu bringen:

Die Mittwochsdemonstration gegen die Überlastung der zukünftigen Generation.



Immer mehr seiner Mitschüler schlossen sich ihm an. Sie hielten Transparente hoch mit Aufschriften wie

  • Make tax low again
  • Statt in die Schule gehen für niedrige Abgaben stehn

Leider ist die Geschichte nicht wahr. Aber was nicht ist, das kann ja noch werden, oder?

P.S. Ich habe die Geschichte in Deutschland angesiedelt, weil das Problem in Österreich weinger schlimm ist, aber trotzdem schlimm genug. Um Österreich die Ehre zu erweisen, schließe ich mit "Schifahrn" von Wolfgang Ambos:

Sort:  

Ich habe eine einfache, aber trotzdem geniale Idee, die Erderwärmung zu stoppen, bzw. sogar umzudrehen. Jeder Haushalt auf der Erde, der im Besitz eines Kühlschranks ist, lässt dessen Tür jeden Tag für 10 Minuten offen. Falls das nicht ausreicht, könnte man noch zusätzlich die Kühltruhe dazunehmen. Das müsste gemäß meiner Berechnungen langen, die Klimaerwärmung zu stoppen. Das bestätigen auch Berechnungen vieler renommierter Wissenschaftler. Falls es zu kühl werden sollte, macht man einfach die Tür schnell wieder zu.

Genial. :-)

Ich bin am überlegen, ob ich's patentieren lasse!

Beeil dich, das Copy/Paste Potential ist riesig. :-)

Beim Demonstrieren geht es auch darum, dass es sich gut anfühlt.
Weltrettung fühlt sich gut an.Steuersenkung nicht. Jedenfalls nicht für Jugendliche.
Uns hat man damals gegen das Waldsterben, das Ozonloch, den Müllberg, Atomkraft, versucht zu mobilisieren, hat bei mir nicht so gut funktioniert...
Da wurden dann auf Druck der Schüler in jedem Klassenzimmer verschiedene Müllbehälter aufgestellt und der Müll getrennt.
Blöderweise gabs nur eine Müllabfuhr und das neue Müllkonzept war zwar schon beschlossen aber noch nicht umgesetzt.
Der Müll wurde also von der Putzfrau wieder zusammengeschüttet und in die einzige Tonne geworfen die es gab.
Jeder wusste es. Trotzdem hat man den Müll getrennt und wurde angefeindet, wenn man es nicht machte.
Die Bundeswehr trennt übrigens in Afghanistan auch ihren Müll. Die afghanische Müllabfuhr schüttet alles zusammen und fährt es weg.
Trotzdem macht man weiter.
Es fühlt sich eben gut an...

Bei den Themen Waldsterben und Ozonloch wurde allerdings erfolgreich gegengesteuert: Entschwefelung der KKW, Fahrzeug-Katalysatoren, Verbot von FCKW (Thatcher hat sich hierbei verdient gemacht!).
Bei CO2, Methan und Co wird es keine praktikablen globalen Lösungen geben. Hoffentlich ist die Theorie also falsch.

Waldsterben:

Ich verstehe deinen Einwand nicht. Die Maßnahmen zur Verringerung des sauren Regens waren wirksam. Das ist doch in jedem Fall eine Einflussgröße. Willst du behaupten, dass die von mir genannten Verbesserungen der Luftqualität für den Zustand des Waldes überflüssig waren?

Weitgehend. Der Waldschadensbericht war eine einzige Manipulation seitens des bay. Umweltministeriums. Aber das ist ja heute sehr gut dokumentiert.
Außerdem hatten wir darauf sowieso wenig Einfluss.
Die schlimmsten Kohlekraftwerke standen an der Grenze zur CSSR.
Als ich 1989 das erste Mal in Klattau war, dachte ich ich muss ersticken.

Guter Punkt! Also sollte sich Hans um Musikbegleitung und Sponsoren kümmern!

Tja, so ist es leider, die Greta-Jünger wehren sich genau gegen das Falsche-und zerstören damit Ihre Zukunft!
Wann wird man es erkennen??
Irgendwann, wenn den Protagonisten klar wird, dass Sie genau für die politische Richtung auf die Strasse gehen, die Ihnen ein eigenbestimmtes Leben und den eigenen Vermögensaufbau a priori unmöglich machen will und sie zu staatsabhängigen Rädchen im System erziehen will.
Etwas zugespitzt meinerseits vielleicht, aber ich glaube ich treffe den Kern!
Wichtiger Post!
Full-upvote + re-steem + kleiner boost!
BGvB!

Vielen Dank für deine großzügige Unterstützung!

Tolle Realsatire!

Die Videos sind unbedingt empfehlenswert! Danke für die Tipps.

Reiche Rentner? Das bleibt mit 67 übrig

Hab für uns schon mal vorgesorgt und dir ein 1 SBI-Share zukommen lassen ;-)

In der Rente treffen wir uns dann mal auf einen Cappo, mal sehen, wer sich das von uns noch leisten kann. Die erste Runde geht jedenfalls auf mich.

Ach ja, ganz sakrischen Dank für deine Votes - du schaust ja wirklich auf deine Fischzucht! Ende des Jahres, so der Plan, möchte ich auch zu den Delfinen gehören.

Herzlichen Dank! Wir treffen uns dann im Delphinarium.

Hugs

Diana

This post is supported by $1.17 @tipU upvote funded by @balte :)
@tipU voting service instant upvotes | For investors.

Gute Geschichte.... Eine Demo in dieser Sache wäre tatsächlich mit einem großen Umdenken verbunden....

Posted using Partiko Android

Hi Diana, bei dem obigen Renten-Video wäre es für die Steuer-Sklaven vielleicht mal wichtig zu erfahren, warum das so ist ;-) Generell ist die versteckte "Werbung" für Aktien für "Insider" ja nicht zu übersehen. Und da wird es dann künftig genauso amüsant, wie bei der Rentenversicherung, wenn in ein paar Jahren sämtliche geburtenstarke Jahrgänge der westlichen Welt in "Rente" gehen und somit ihre Depots entleeren... sprich mehr Verkäufer als Käufer vorhanden sind. Das Video ist zwar prinzipiell erst mal informativ, kratzt aber nur an der Oberfläche. Die böse Inflation ist fester Bestandteil des Systems, und dieses sollte hinterfragt werden... Deflation ist nicht böse, Inflation ist Raub... ;-)

Coin Marketplace

STEEM 0.18
TRX 0.05
JST 0.022
BTC 16951.68
ETH 1255.25
USDT 1.00
SBD 2.17