Der Links-Troll

in #deutsch4 years ago

Wer mag schon den menschenverachtenden Hass-Troll? Ich nicht!

Leider hat er einen nahen Verwandten, der auch auf Steemit sein Unwesen treibt:

Der Links-Troll!



Seine Lieblingsfarbe ist rot. Er arbeitet mit Hammer und Sichel. Wenn er an den Sozialismus denkt, erstrahlt sein Gesicht. Er wähnt sich stets auf auf der Straße des Guten. Fakten, die sein Weltbild zu erschüttern drohen, ignoriert er nonchalant. Beispielsweise ist ihm jegliches Wissen über die Architektur des Geldsystems fremd. Er beschäftigt sich lieber damit, wie man Geld von den "Reichen" zu den "Armen" umverteilen kann. Unter dem Begriff "Freiheit" subsumiert er vorwiegend, dass man ungeniert in Kasperlgewändern auf der Loveparade herumstolzieren darf. Wirtschaftliche Freiheit ist für ihn hauptsächlich eine Bedrohung für das Allgemeinwesen. Zu dessen Schutz müssen ständig neue Regelungen geschaffen werden. Den Staat sieht er deshalb als seinen Verbündeten.

In Diskussionen verwendet er leidenschaftlich gerne die Begriffe "Toleranz", "Verschwörungstheorie", "Solidarität", "soziale Gerechtigkeit", "Diskriminierung" oder "Ausgrenzung", mit denen er seine Ansichten unabhängig vom konkreten Sachverhalt stets mit einem moralistischen Impetus unterlegt.

Vor allem aber bekommt alles, was nicht in sein Weltbild passt, von ihm vorschnell das Etikett "Rächts" angeheftet, selbst dann, wenn es sich um eine Friedensinitiative von ausgewiesenen Linken handelt.

Um nicht seine Orientierung zu verlieren, teilt er die Welt strikt in "Gut" und "Böse" auf. Findet er etwas in einem Blog, was unter die zweite Kategorie fällt, springt er sofort herbei und hinterlässt spitze Kommentare, die sich hauptsächlich gegen den Diskusionspartner richten. Die dargelegten Fakten interessieren ihn nicht; lieber interveniert er pflichtbewusst mit anderen Argumenten, die keinen engen Bezug zum Thema haben.

Auf konkrete Nachfragen antwortet er meist nicht. Eher zieht er sich in seinen Trollbau zurück oder wendet sich dem nächsten Kampffeld zu.

Was mich am meisten am Linkstroll stört, ist die aus seinen Äußerungen stets hervorschimmernde moralische Höherwertigkeit, die automatisch seinen Diskussionspartner abwertet. Er fühlt sich als "Bessermensch", indem er sein Gegenüber als schlechten Menschen zu brandmarken versucht.

Hattet Ihr auch schon mal auf Eurem Blog einen Besuch von einem Links-Troll?

Steemit ist ein freiheitliches Portal. Ich frage mich, warum sich der Links-Troll hier überhaupt herumtreibt. Unkontrollierte Kryptowährungen und unzensierbare Inhalte müssten ihm doch eigentlich ein Greuel sein.

Das ist doch seltsam, oder?

P.S. Links-Troll aufgepasst! Solltest du dich durch diesen Artikel gut beschrieben fühlen, dann bist du selbst schuld.

Sort:  

Coin Marketplace

STEEM 0.17
TRX 0.05
JST 0.022
BTC 16854.07
ETH 1234.15
USDT 1.00
SBD 2.14