70 Euro - Fußball - Gran Canaria & Frau Jesgurke

in deutsch •  9 months ago 

Teil 9

Sonntags war immer Fußballspielen im Braderuper Forst angesagt, wozu mich die Süderlügumer Jugendlichen angestiftet hatten. Es war zu der ganzen wöchentlichen Schufterei eine willkommene Abwechslung für mich. Als Ex-Politaktivist(Chaot), Versuchs-Rockstar & Kneipenterrorist war Arbeiten ja eigentlich nicht so mein Steckenpferd.
Naja, mit dem rennen hatte ich es eigentlich auch nicht so dolle und so blieb mir nur noch der Platz zwischen den Pfosten(Torwart).
Einige Jugendliche spielten in örtlichen Dorfverein Süderlügumer SV und bemerkten schnell meine Fähigkeiten im Tor und brachten glatt ihren Trainer mit.
Oh Shit, der spielte in der Alt-Liga (was immer das auch war) und eh ich mich versah fand ich mich in der Umkleidekabine des Sportvereins bei der Alt-Herrenmannschaft auf den offiziellen Sportplatz in Süderlügum wieder.

trade.jpg

Watt ne geile Kiste Alter, dachte ich mir so und lachte mich innerlich kaputt.
Jetzt rannte ich also als anerkannter langhaariger Bombenleger mit den ganzen zum größten Teil spießigen Unternehmer, (Versuchs)Politiker, Dorfpolizist und Feuerwehr des Dorfes auf nem Rasen rum und ließ mich als Torwart mit nem Ball abschießen. Toll.
Jetzt wurde mir wieder klar, Alter du wirst alt.
Gesundheitlich und der Fitness halber ist mir das aber ganz gut bekommen und konnte einfach nicht schlecht sein. Insbesondere weil nach jeder Trainingsstunde ne Kiste in der Umkleide, parat zwischen den Bänken stand.
Bei gut 15 Leuten war das Ding schnell geleert und alle machten sich auf in die hiesige Dorfkneipe. Und Tömchen mittendrin.

Da ich immer an allem Möglichen interessiert bin und logischerweise ständig neue Kontakte suchte, war das ein gefundenes Fressen für mich. Sogar der Dorfarzt war unter ihnen, mit dem ich eine besondere dicke Beziehung/Freundschaft einging.
Das beste: Ich war jetzt immer über alle geplanten Dorfaktivitäten, Klatsch & Tratsch informiert, was für mich absolutes Neuland war. Auch an meinen Erzählungen waren sie brennend interessiert, da ich so die Person war, von der Sie eher in der Zeitung lasen. Wie ich so war, nahm ich auch da kein Blatt vor dem Mund, womit ich mir bei einigen doch die Sympathie verspielte, was mir aber relativ weit am Arsch vorbei ging.

Meine Entwicklung und die von Frau Antje liefen Lichtjahre auseinander, so dass wir am Ende beschlossen auch eine häusliche Trennung vor zu nehmen.
Auweia, das hieß für mich extremer Stress, da alle meine Geschäfte aus "Ihrem" Haus gestartet wurden.
Ich besorgte mir also eine Wohnung im 2 km entfernten Dorf "Braderup" und die Halle durfte ich vorerst weiter nutzen. Tömchen zog also mit Sack und Pack aus.

Eines Tages kam ich nach Süderlügum und alle schauten mich so komisch an und beglückwünschten mich zu meinem Gewinn. "Blödglotz" wie? Gewinn!
Bei Frau Antje flatterte eine Mitteilung ins Haus, das ich einer der Gewinner war, von der Supermarktverlosung.

Mein Gewinn: Ein Besuch des Musicals Starlight Express in Hannover (Eintrittskarte, Fahrt, Unterkunft) im Wert von 600 DM.

Für mich als alter Rocker war das musikalisch ja irgendwie nicht so meine Richtung und sich ein Musical rein zu ziehen schon gar nicht. Aber natürlich freute ich mich trotzdem, da man ja nicht alle Tage bei einer Verlosung gewinnt.
Mein erster Gedanke war, da lässt sich doch was drehen.

Die ganze Aktion wurde von einem Reisebüro aus dem Nachbardorf gesponsert. So machte ich mich auf zu diesem Laden und fragte mal höflich nach ob ich das Teil nicht irgendwie eintauschen konnte gegen eine Aktion mit gleichem Wert (600 DM).
Logischerweise hatte ich natürlich schon einen genauen Plan im Kopf. Meine schamanische Freundin Alicia (die kindliche Kaiserin) war im Laufe der Zeit schon nach Gran Canaria gezogen und lebte dort.
Da ich ja in einem kleines Tief war, das kurz davor stand sich zu einem riesigem Abgrund zu entwickeln, brauchte ich eine kurze kreative Schaffenspause.
Ich schlug den Reisefachmann im Büro also vor, ob er das Musicalticket nicht einfach gegen einen Hin- und Rückflug nach Gran Canaria tauschen könnte, da es eh an dem eigentlichen Wert gekoppelt war und somit im Endeffekt nichts ändern würde.
Der Typ grinste und hatte nichts gegen den Tausch und ich fuhr mit einem Flugticket nach Hause. --- freu, Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert (A-Team) ---

Jetzt sollte sich doch tatsächlich die eifersüchtige Seite von Frau Antje zeigen, die mir das Leben jetzt mal so richtig erschwerte. (Ich verzichte hier gepflegt auf eine Schlammschlacht)

Ich stieg in Hamburg in den Flieger und verbrachte erstmal eine sehr spirituelle Woche auf Gran Canaria mit allem Drum und Dran (grins).

STA71442.JPG
Teneriffa beim Anflug auf Gran Canaria

Nach dieser intensiven Woche der Visionssuche auf GC kannte Frau Antje kein Erbarmen mehr und kündigte mir mit sofortiger Wirkung die Freundschaft und stellte mir glücklich ihren neuen Lover vor.
Viel dramatischer sah ich eher die Gegebenheit , das ich auch sofort meine geliebte Halle räumen sollte. Man, man, man, wohin jetzt mit dem ganzen antiken Krempel?

Vorausschauend wie ich mal nun so war, ahnte ich das kommende Drama und der Zufall schickte mir Frau Jesgurke (Name leicht geändert) als Kundin 3 Wochen zuvor in den Laden.

Frau Jesgurke stand eines Tages heulend bei mir an der Kasse und ich musste sie zu ihren Kofferraum begleiten, wo ihr Hund drin lag. Der arme Kerl sah vollkommend blutig & geschreddert aus, als wenn ihn ein Bus angefahren hat und 100m mitgeschliffen hätte. Aber er lebte noch.
Der Burner war aber, dass Frau Jesgurke zum Einkaufen ins Dorf fahren wollte und den Hund an der Anhängerkupplung festmachte um ihr Haus ab zu schließen.
So aufgeweckt wie die Gute war, vergaß sie das arme Tier an der Anhängerkupplung, stieg ins Auto, fuhr los und schleifte den armen Kerl gut 400m hinter sich her zum Supermarkt.
Glücklicherweise handelte es sich um einen Rottweiler der ziemlich stämmig war. Dieser Umstand rettete ihm sein Leben.
Somit begann ein neues Kapitel mit Frau Jesgurke, die rein zufällig einen riesen Bauernhof besaß und nen geschredderten Rottweiler.

Fortsetzung folgt .........

Follow me on Steemit

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

ich liebe deine geschichten...schreibst klasse...fesselt jedesmal.....gestern abend war ich zu kaputt um noch zu lesen,habe ich eben nachgeholt....geilomat.....

Danke für dein geiles feedback 🤟

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by Floki from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.