Flashcrash am Kryptomarkt! Warum geht es jetzt abwärts mit Bitcoin & Co.?

in #deutsch2 years ago

Heute hat der Kryptomarkt den ersten größeren Crash seit 19. Januar
erlitten. Der Bitcoin Preis fiel auf Bitfinex in wenigen Minuten von
10.250 $ auf 9.800 $ (-4,3 %). Viele Altcoins, besonders jene, die in
letzter Zeit gut performt haben, sind 2-stellig im Minus. Dazu zählen
Bitcoin Cash, Bitcoin SV, Tron, EOS, Tezos, Ethereum Classic oder IOTA.
Momentan bewegt sich der Bitcoin Kurs an der 9.900 $ Linie.

Der Preiscrash kam überraschend, es scheint keinen Anlass für einen
plötzlichen Abverkauf zu geben. Es ist davon auszugehen, dass einige
gewichtige Marktteilnehmer nervös wurden und den Abverkauf ins Rollen
brachten.

Bei größeren Abverkäufen nach einer Rallye kommt es in der Regel zu
folgender Kettenreaktion. Die Trader haben Profite gemacht und möchten
diese absichern. Dazu platzieren sie Stop-Loss Orders. Dieser Ordertyp
verkauft automatisch eine Position, wenn ein gewisser Preis
unterschritten wird. Durch das Verkaufen sinkt der Preis und weitere
Stop-Loss Order werden ausgelöst.

Kein Grund für Nervosität

In den sozialen Medien merkt man Unruhe und Nervosität. Leider wird
dort immer auf ein kleines Zeitfenster eingegangen. Bitcoin und der
gesamte Kryptomarkt konnten bis dato in diesem Jahr einen starken
Preiszuwachs verzeichnen. Die großen Kryptowährungen sind immer noch
sehr gut im Plus.


Außer Tesla gibt es im Aktienmarkt kein großes Unternehmen, welches
den Kryptowährungen in diesem Jahr das Wasser reichen könnte. Auch
Rohstoffe wie Gold performen deutlich schlechter. Nach starken Anstiegen
kommt es immer zu Rücksetzern. Die Markteilnehmer sind angespannt, die
Unsicherheit groß. Ob dies jetzt die Trendwende bedeutet und es wieder
langfristig abwärts geht, kann niemand sagen.

Der Markt wird von Emotionen beherrscht. Diese können schnell
umschlagen. Am ruhigsten fährst du, wenn du dich grundlegend über die
Technologie informierst und deine Investmententscheidung für einen
längeren Zeitraum triffst. Es gibt, wie bereits erwähnt, keine
Nachrichten, welche den Kurssturz rechtfertigen. Also sollte sich im
Falle eines längerfristigen Investments auch nichts an der Entscheidung
geändert haben.

Gute Projekte arbeiten weiterhin auf Hochtouren an ihren Visionen und
verbessern sich laufend. Die Massenadoption von Blockchaintechnologie
schreitet langsam aber sicher voran.

Wie bei jedem Investment spielt Risiko auch hier eine wichtige Rolle.
Kein Risiko, keine Chance. Kryptowährungen gehören zu den hochriskanten
Anlageklassen und es wird zweifelsohne viele geben, die im Kryptomarkt
Geld verlieren werden. Schau, dass du nur investierst, was du auch
verlieren kannst, dann sollten Rücksetzer ggf. leichter zu ertragen
sein.

Sort:  

Richtige Clickbaitüberschrift, nicht mal 5% auf dem Kryptomarkt und das Wort “Crash” erwähnen, ich sag dazu mal nichts weiter...

Posted using Partiko iOS

Coin Marketplace

STEEM 0.67
TRX 0.10
JST 0.076
BTC 57822.35
ETH 4640.60
BNB 623.93
SBD 7.24