YouTube löscht Kryptovideos in großen Stil. Beliebte Informationsquelle in Gefahr?

in #deutsch2 years ago

Die Kryptowelt hat ihren phänomenalen Aufstieg vor allem dem Medium  Internet zu verdanken. Darunter ist eine Plattform besonders beliebt,  nicht nur für den Kryptobereich. Über Videos lassen sich Inhalte einfach  erklären, der Zuschauer genießt die Atmosphäre sprechender Artgenossen  und kann entspannt konsumieren. Die mit Abstand größte Plattform für  Videos ist YouTube. 

Seit gestern allerdings beklagen sich verschiedene große  Krypto-YouTuber, dass ihre Videos aus heiterem Himmel gelöscht werden.  Darunter Chico Crypto, Chris Dunn oder Crypto Tips. Mittlerweile wurde bekannt, dass es auch YouTuber in anderen Sprachen erwischt hat.

Den YouTubern wurden nicht nur diverse Videos gelöscht, sie erhielten  zudem temporäre Sperren für eine Woche, einen sogenannten Strike. In  dieser Zeit können sie keine Videos hochladen. So kommt es, dass sie  ihren Kanal nicht nutzen können, um die Situation zu schildern. Viele  greifen auf Twitter zurück, um mit ihrer Gemeinde zu kommunizieren. 

Gründe nicht richtig klar

Die Gründe für das Löschen der Videos sind noch nicht richtig  geklärt. Chris Dunn schreibt auf Twitter, es wurde ihm von YouTube  mitgeteilt, dass es sich um „schädliche oder gefährliche Inhalte“ oder  „Verkauf regulierter Güter“ handelt.  

https://twitter.com/ChrisDunnTV/status/1209213028731883525

Einige der YouTuber riechen eine Verschwörung der Banken und Geldmonopole gegen die Kryptoindustrie.  Mit dem Ghandi Zitat: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über  dich, dann bekämpfen sie dich und dann hast du gewonnen“, versuchen die  YouTuber teils einheitlich die möglichen Beweggründe zu erklären. 

Community macht sich Sorgen

Die Krypto-Gemeinde ist besorgt über das rigorose Vorgehen von  YouTube. Solange nicht geklärt ist, was die Gründe für diese Aktion  sind, muss jeder Krypto-YouTuber befürchten, dass seine Videos gelöscht  und Sendesperren verhängt werden.

Seit dem 10. Dezember gibt es ein großes Update des Regelwerkes von  YouTube. Dieses könnte den Krypto-YouTubern zum Verhängnis geworden  sein.  

War YouTube noch vor wenigen Jahren eine beliebte Plattform, auf der  jeder seine Meinung zum Ausdruck bringen konnte, so werden die Regeln  und Restriktionen laufend strenger. Ob sich die Plattform so langfristig  nicht selbst ein Bein stellt? 

Der beliebte Krypto-YouTuber Ivan on Tech meint, dass das Hosten von  Videos nicht das Problem ist, sondern die Auffindbarkeit und die  Verbreitung der Inhalte YouTubes großer Mehrwert sei. Traurig, dass die  Apostel der Dezentralisierung drohen von einem zentralen Medium zu Fall  gebracht zu werden. Vielleicht kann Blockchain das Problem in Zukunft  ein für alle Mal lösen. Zensurresistenz ist nämlich die größte  Innovation dieser neuen Technologie. 

Sort:  

Warum sog Videos gelöscht werden ist ziemlich klar... Die YouTuber haben Token beworben die der Wertpapierregulierung unterliegen...

https://partiko.app/der-prophet/darum-geht-youtube-gegen-kryptoyoutuber-vor?referrer=der-prophet