You are viewing a single comment's thread from:

RE: Back again: Steem Automation

in #deutschlast year

Ich fand's ganz angenehm und gemütlich ohne Auto-Voter. Zurück zur Handarbeit halt - ist irgendwie ehrlicher. Naja, eine Erleichterung ist er in vielen Fällen dennoch. Noch bin ich zu faul zum Neueinrichten.
Schönen Abend,
LG Chriddi

Sort:  

Zurück zur Handarbeit halt - ist irgendwie ehrlicher.

Du hast völlig Recht. Ich werde das Tool nur benutzen, um einem manuellen Upvote eines meiner Accounts mit meinen anderen zu folgen (um also nicht mit jedem einzelnen Account manuell voten zu müssen).

Deine Nutzung ist sinnvoll.
Ich denke, ich werde außer im Urlaub (da muss die SP ja nicht sinnlos herumliegen) völlig drauf verzichten, meine Favoriten finde ich auch so.
Es war jetzt lange schön zu beobachten, dass die Güte eines Beitrags eher ausschlaggebend für ein Vote war als "Freund" oder "hoher CR". Naja, darüber haben wir ja schon oft gefachsimpelt, nun wird sich zeigen, was sich (wieder?) einspielt.

Interessant ist es auch, zu beobachten, wie die eigenen STEEM-Votes jetzt deutlich mehr wert sind als die eigenen HIVE-Votes, weil auf STEEM die Menge der den Rewards-Pool ausschlürfenden und sich gegenseitig (automatisch) upvotenden Wale trotz eines @haejin sowie einiger anderer 'Spezialisten' deutlich kleiner ist.
Wer hier votet, während relativ wenige andere voten, noch dazu mit meist niedrigem Vote-Gewicht, wird reichlich mit Curation-Rewards belohnt, während man auf HIVE nur den Automaten hinterherhechelt.
Dieser positive Effekt dürfte sich nun, nachdem auch hier wieder autogevotet werden kann, etwas abschwächen.

Find's auch viel "gemütlicher" ohne die Autovotes. Für bestimmte Accounts die selten posten und in der Regel gute Beiträge schreiben mag man es so machen.

Mir gefällt manuell einfach viel besser und da verzichte ich auch gerne auf eventuelle Vorteile. So wie du es machst, das sehe ich auch wie die chriddische @chriddi :-)

Bei Nextcolony hab ich auch alles manuell gemacht, in Botgebieten war man verloren, da machte es keinen Spaß mehr. So seh ich das auch hier, die Dosis macht wie so oft das Gift.

LOL, jetzt fängst du auch mit "chriddisch" an... ;-) Ich hoffe, du hast dir die wunderbare Definition von @afrog zu Herzen genommen... 😇

Für bestimmte Accounts die selten posten und in der Regel gute Beiträge schreiben

So habe ich das gehandhabt und dann oft später einen Kommentar geschrieben, damit der Verfasser auch ja mitkriegt, dass ich seinen Beitrag gelesen habe. Absurd wird die Autovoterei für mich tatsächlich, wenn "jemand" auf der Liste ist und dann - auch mehrmals täglich - für einen Beitrag mit Mühe genauso ein hohes Vote erhält wie für ein mal eben eingestelltes - bestimmt lustiges - gefundenes Meme... Naja, die alte Diskussion...

die Dosis macht wie so oft das Gift.

Perfekt! Und das gilt es, gut zu beobachten!

Ja, wenn man relativ früh (nicht fünf Minuten, sondern ca. bis zu sechs Stunden) mit dem Voten dran ist, bringt es momentan viel. Macht ja auch viel mehr Spaß zu voten, wenn nicht schon 100 (Mini)Votes auf dem Beitrag sind und man das Gefühl hat, dem Verfasser noch eine Freude zu machen.

Weiter habe ich auch das Gefühl, dass mein Vote von Tag zu Tag mehr Wert hat, ohne dass der Kurs nun unsäglich steigt. Liegt das an der geringeren Useranzahl, die sich den Rewardpool teilt?

Wenn du schon den Vergleich zu Hive benutzt, werde ich das auch nochmal kurz tun. Dort hechle ich nicht, sondern habe bei einigen Favoriten noch den automatisch übernommenen (alles einfach übernommen...) Autovoter. Selten gucke ich nochmal durch #deutsch und stelle dann fest, dass alles beim Alten ist und ich die etwas ruhigere Atmosphäre auf Steemit präferiere. Mal abgesehen von den Appics-Bildern (die kündigt der Tag ja vorher an, die muss man also nicht öffnen oder kann bei Gefallen mit einem kleineren Vote wählen), stoße ich dann öfter auf ausführlichere Beiträge, die zwar oft auch auf dem Hive vorhanden sind, aber dort in der bekannten Menge kleiner Spielchen untergehen.

Mal sehen, wo die Entwicklung hingeht, noch ist nichts in Stein gemeißelt.

Beispiel:
Mein Vote auf STEEM ist derzeit laut SteemWorld, bei nur 82,47 % aufgeladener Voting-Power 2,62 Dollar wert.
Mein Vote auf HIVE ist derzeit bei 88,45 % aufgeladener Voting-Power 1,90 Dollar wert.
Da das von verschiedenen Parametern abhängt, ändert es sich ständig, aber der Unterschied ist signifikant.

Das liegt an der geringen abgegebenen Votezahl (also indirekt der Userzahl, wie du vermutet hast) bei geringem durchschnittlichen Votegewicht.

Dort hechle ich nicht, sondern habe bei einigen Favoriten noch den automatisch übernommenen (alles einfach übernommen...) Autovoter.

Ich hechle auch nicht, bin ja nicht "man". :)

ALSO EINEN MiniTrail einzurichten. Ja das habe ich auch gemacht. Weil ich bin ja auch jemand der alles manuell votet. Was mich nur sehr gewundert hat war dass ich den active key angeben sollte. Das macht mich schon sehr stutzig war das bei dir auch so. Liebe Grüße Michael

Ja, war bei mir auch so sowie auch beim früheren SteemAuto.

Das ist der Grund, warum ich diesen Bot nicht nutze. Solange die kein Keychain einführen, kann ich das Werkzeug nicht nutzen. Gerade jetzt, wo man sogar den Betreiber der Blockchain unter Betrugsverdacht gestellt sieht, ist jede Art von Schlüsselhinterlegung ein vermeidbares Risiko.

Dass man mit händischem Voten nur noch die Hälfte Curation Reward einfährt, ist leider auch Tatsache.

"Die Hälfte" halte ich zwar für etwas übertrieben, aber weniger ist es schon, wenn man deutlich später als fünf Minuten nach Veröffentlichung votet. Traurige Tatsache, ja. Gleichzeitig sind dann in letzter Zeit noch nicht allzu viele Votes wie sonst auf den Beiträgen gewesen, was die CR wieder erhöhte, wenn noch Voter nachkommen. Vielleicht sollte man mal wieder diese furchtbaren fünf Minuten in die Diskussion werfen, @steemitblog fragt gerade, wie es nach den ersten 100 Tagen weitergehen soll. Aber gehüpft wie gesprungen: jede "Verbesserung" ist bislang zur Verschlimmbesserung geworden. Was mich noch immer etwas hoffen lässt, ist die Tatsache, dass es nicht mehr der altehrwürdige Klüngel ist, der, wie @jaki01 bereits sagte, in seine eigene Tasche wirtschaftet. Tja, genau wie neue Entwickler vor der Tür stehen und langsam eine App nach der anderen wieder ins Leben rufen oder neu erfinden, werden sich auch andere Abgreifer einreihen. Noch ist das aber zum Glück nicht so auffällig wie vor der HF.

Danke für deine Einschätzung. Diese unseligen 5 Minuten zwingen Kuratoren förmlich zum Autovote. Das sollte in der Tat aufhören. An den 100 Tagen werde ich mich trotzdem nicht weiter mit Vorschlägen beteiligen. Ich traue dem neuen Besitzer des Steem nicht mehr zu, die Blockchain zu einer zukunftsweisenden Plattform umzugestalten. Da durch Suns Enteignungsaktion (HF 23) der Transfer von Steem zu den Börsen seit Wochen praktisch blockiert ist, wird zwar der STEEM stabil gehalten, das Vertrauen in die Blockchain allerdings komplett zerstört.

Neben der Beschlagnahme von STEEM durch Huobi bedeutet dieser Zustand für mich das Ende unseres Coins. Keiner von den Tätern ist auch nur ansatzweise bemüht, die Stakeholder der nunmehr praktisch wertlosen Münzen vom Gegenteil zu überzeugen. Die alten Abgreifer mögen verschwunden sein, die neuen Abgreifer bedeuten aber leider das Aus des Steem.

Hm, auch für deine Einschätzung vielen Dank. Den Wirtschaftskrimi habe ich seit unserem letzten Dialog nicht weiter verfolgt, insofern werde ich mich desbezüglich nicht aus dem Fenster lehnen, schon gar nicht weit.

Auf Bittrex wird wieder eingezahlt und auf meinem Bitvavo kann ich seit über einer Woche auch wieder handeln, da liegt nichts mehr auf Eis.

Dein Malheur mit Huobi habe ich mitgekriegt und deren Reaktion ist unglaublich kundenunfreundlich. Fehler passieren. Na und? Vom Steem-Account zum Steem-Account - das dürfte nicht so schwer sein. Ob aber dabei ein deutlicher Zusammenhang zu Steemit besteht, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass sich die Milliardärseheleute Sun darüber beim Abendessen unterhalten.

Milliardäre? Wenn das mal stimmt. Justin Suns Taten zeigen in die ganz andere Richtung. So, wie auch der Kurswert des TRON. Der Milliardär scheint mir eher ein Pfennig-König zu sein. In den meisten Legenden steckt hauptsächlich heiße Luft.
Seit Februar glaube ich daher gar nichts mehr. Ich weiß aber, dass in Crypto für gierige Banditen Tür und Tor geöffnet ist. Man hat gesehen, wie einfach die Millionen auf dem Steem abzugreifen sind. Dass sich jemand dabei derart blöde anstellt und ein Passwort nach Erstellung seines Accounts nicht ändert, na ja. Verbrecher sind halt nur partiell schlau. Sonst wären sie keine Verbrecher. Mit Glauben kommen wir nicht weiter. Wir müssen schonungslos das beurteilen, was tatsächlich passiert.

Danke für den Hinweis auf Bittrex. Dann weiß ich, wo ich meine Powerdowns vom Steem versilbern kann. Irgendwann komme ich vielleicht wieder. Wenn die Lage wieder übersichtlicher ist. Für mich ist das Thema gegessen. Auch das mit meinen 1900 STEEM, die Huobi gestohlen hat. Da habe ich gerade noch einen Artikel vorbereitet und das war es dann mit dem Frosch.

das war es dann mit dem Frosch.

Verständlich und absehbar - dennoch stimmt mich diese morgendliche Nachricht untröstlich... 😢

Schau in den Steem-Blog und frage dich, was von dieser Blockchain noch zu erwarten ist. Ich könnte meine 10 Votes nicht mehr los werden, würde ich nicht andauernd deine Kommentare voten. Den Steem habe ich noch nie so tot und von abstoßendem Stuss befallen gesehen, wir seit 3 Monaten. Dieses Appics-Virus, die hohlen Actifit-Postings waren früher ein zu vernachlässigendes Übel. Jetzt beherrscht dieser Müll den Tag #deutsch. Das ist unser Ende. Sogar 2017, als man den ganzen April lang keinen einzigen Cent verdienen konnte, wurde auf der Blockchain mehr Geist und Esprit losgelassen, als das heute der Fall ist. Der Steem ist tot und ich versuche nur noch, von fast 4 Jahren Arbeit das zu retten, was noch zu retten ist. Was meinst du, ist dein Coin noch wert, nachdem die HF 23 juristisch aufgearbeitet wurde? Dann gehts ab, wie bei der Pulverisierung aller Assets in NextColony. Das passiert mir garantiert nicht noch einmal!

Bittrex-Bildschirmfoto_2020-06-10_09-44-31.jpg

Currency Maintenance

Bittrex, Bildschirmfoto vom 10.06.2020, 9:44 Uhr.
Das ist der Zustand bei Bittrex, wie er sich seit HF 23 darstellt. Wie kommst du darauf, dass eine Einzahlung möglich ist, liebe @chriddi? Ich rechne bei der Meldung eher mit der nächsten Beschlagnahme, falls ich dorthin STEEM überweise.

Ganz abgesehen davon, dass weder Deposit, noch Withdraw funktionieren.

Ich schrieb "auf Bittrex wird wieder eingezahlt", was ich nur in der Bittrex-Wallet auf dem Steem gesehen habe und nicht weiter recherchierte, was dahintersteckt.

Bildschirmfoto 2020-06-10 um 10.05.55.png

Ich würde dir Bitvavo empfehlen, müsste man sich dort nicht auch per Video registrieren.
Toi, toi, toi fürs Versilbern - macht etwas Schönes damit!

Hallo @chriddi und @leroy.linientreu,

der Transfer zu Bittrex funktioniert wieder! Ich habe tatsächlich Steem von der Blockchain auf mein Bittrex-Konto bekommen. Vielleicht ist der Steemkurs deshalb am Sinken.

Hi Frosch!

Und ... wirst du die STEEM auf Bittrex nun auch in irgendeine Währung tauschen können?

Ich hoffe es für dich!

(Das soll keine Aufforderung zum Ausprobieren sein; nur eine Frage.) (Nach deiner jüngsten Erfahrung)

Lieben Gruß

Vielleicht ist der Steemkurs deshalb am Sinken.

Das vermag nur ein Orakel zu beurteilen... ;-)

Hast du irgendein Statement gefunden, warum der Handel von Bittrex wieder aufgenommen wurde? Gibt's was Neues in Sachen 23 Mio. Steem?

Versilbern ist seit HF 23 faktisch unmöglich. Huobi ist eine ganz bewusst aufgestellte Coin-Falle. Für mich hat die Sache System. @chriddi, wir sind unter Banditen gefallen und es sieht aus, als sei unser Coin nur noch die reine Makulatur. Der STEEM ist nichts mehr wert.

Warum? Entschuldige bitte meine Frage vielleicht ist sie dumm aber ich verstehe es wirklich nicht.

Kein Grund für eine Entschuldigung. Vielleicht peile ich es selbst nicht richtig. Wenn ich meine Autoren genau nach 5 Minuten vote bekomme ich mehr vom Curation Reward, als für Votes nach Stunden oder gar Tagen. Sehr viel mehr Einfluss hat aber, dass meine bevorzugten Autoren kaum noch auf dem Steem schreiben und deswegen der C-Reward sinkt. Dass es die Hälfte ist, war angesichts meines Powerdown sowieso zu hoch geschätzt.

Achso du hast das auf die reward Kurve selber bezogen, wo es belohnt werden soll dass man gute Artikel sehr früh findet und dann mehr bekommt ja okay da hast du natürlich Recht aber ich glaube nicht dass das so viel ausmacht. Ich vote immer noch selber dann bin ich auch immer auf dem Laufenden ...

LG Michael

!invest_vote

Automatisch zu voten bedeutet nicht, dass ich nichts gelesen habe. Im Gegenteil. Ich habe mir nachträglich die Artikel in der Regel immer genau angeschaut, ob das Auto-Vote auch zu meinen Kriterien von Qualitätscontent passt. Dabei hatte ich sogar mal @leroy.linientreu aus dem Autovoter rausgenommen, weil er launige Ein- oder Zweizeiler gepostet hatte, die ich aus Versehen voten ließ. Autovote heißt nicht zwangsläufig, dass du dein Engagement als Kurator vernachlässigst. Es ist einfach nur eine Erleichterung und wie gesagt, du verdienst damit wesentlich besser.

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !