Thesen-Schwingen ist wichtig! Hier mal wieder die von Balten!

in deutsch •  3 months ago

opinion-3952214__340.jpg
Bild von pixabay.My opinion= my poison= meine Thesen:)

Werte Mitleser,

zum Glück scheint sich der Sturm im Steemit-Haus der D-A-CH-Community etwas gelegt zu haben, und man glaubt zu spüren, dass wir alle zur Vernunft im Umgang untereinander zurück finden, ich begrüße das ausdrücklich.

Ob ich jemals zu wirklich sinnvollen Posts zurückfinden werde, weis ich nicht, würde es gerne tun, aber forsch angekündigte "Flag-wars" etc. nötigen mich halt auch zu generellen Überlegungen.

Stets bleibe ich ein Verfechter der Vernunft der "Stakeholder" (die wir alle sind), und das gilt auch für "Flag-wars".

In einigen Threads hatte ich zuletzt echt gute Diskussionen, aus Gesprächen mit @sco und @lauch3d sollen es nun ein paar neuerliche Thesen sein, und wer den "Balten-Sermon" diesbezüglich nicht lesen mag, der muss es ja nicht tun.

Hier also meine neuesten Erkenntnisse:):

Es ist jammerschade um die vielen Talente und guten Autoren, die hier nicht mehr posten, hinterfragen wir deren Weggang als Lehre für die Zukunft.

Bewahren wir bei Dissens zumindest einen Rest von Umgangsform, und muten zur Not, aber man kann die Mute-Funktion auch jederzeit hinterfragen, nicht alle primären eigenen Entscheidungen sind immer richtig, gilt auch für den balten.

Größere Accounts sollten weiter fördern, durch "upvotes" oder durch Delegation, je nach SP-Möglichkeit,
viele, auch die wenigen, mit denen ich z.B. mehr oder weniger "überkreuz" manchmal liege, tun das ja mit Leidenschaft.
Allen Förder-Accounts, die man sehr gut bei @maxpatternman oder bei @boddhisattva einsehen kann, sollte man auch mal danken an dieser Stelle. Man fördert eben, so gut es geht.

Vermeiden wir Flags, wo es nur geht, und lassen das "Vote" besser positiv wirken, dabei jeder nach seinem Geschmack.
Persönliche Grenzen darf und soll man dabei setzen.

Steemit soll und kann echt Spaß machen, erinnern wir uns daran und bewerten Negatives nicht über. Mir macht es weiter echt und vor allem Spaß.

Upvoting von Newbies ist wirklich wichtig, kümmern wie uns darum, fortgesetzt und vermehrt.

Auch größere Accounts sollten gelegentlich ein wenig bloggen, um das "grass-roots-Gefühl" für die Mühseligkeit mit seinem Content ein paar Steem zu erzeugen, nicht zu verlieren.

Nehmen wir alle unsere demokratischen Rechte über die Wahl geeigneter Zeugen oder auch wie zuletzt über die "steem-alliance-Wahl "wahr, das gehört auch dazu.

Ich stelle diese Thesen hier zur Diskussion, wer zusätzliche hat, sollte die bitte formulieren, davon lebt das alles hier nämlich auch.

Persönlich habe ich mir vorgenommen, mich auch an diesen Thesen hier weiter messen zu lassen!

In diesem Sinne!

Steem on!

Peace, sister and brothers!
harmony-2081870__340.jpg
Bild von Pixabay

Obligatorische Baltengedicht:
Mal wieder schwingt der Balte Thesen,
hier auf diesem tollen Steemit-Tresen.
Wer bessre hat, der soll es sagen,
Sonst schlägt es einem auf den Magen.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Sehr schön. Wir tuen es nicht nur für den Geldbeutel sondern für eine freiere Gesellschaft.

Steem(it) als Redd(it) Ersatz, der es sein sollte funktioniert wunderbar. Der Cheetabot filtert die Karmawhores und dank Flag makiert er diese.

Was nicht funktioniert sind wir. Bzw. wir ticken anders als Blockchain-Nerds. Zum Glück sind das alles nur technische Dinge die man anpassen kann. Das letzte Wort ist noch lange nciht gesprochen.

Es wird sogar an Systemen gearbeitet die Artikel auf Wahrheit prüfen. Man kann durch Datenbank analyse relativ schnell herrausfinden ob etwas stimmen kann oder nicht. Traurig dass KI das regeln muss. Aber dank der Blockchain wird endlich aufgeräumt, so dass bald nie wieder in der EU produzierte Waffen die Versorgungskette verlassen können ohne dass es registriert wird. Nie wieder ein Politiker einer anderen Nation etwas unterstellen kann wenn 2000 Samrtphone Videos simultan online gehen und etwas anderes bezeugen.

Den Flag an einen Konsens zu binden ist auch kein Problem. Wird es auch nicht sein. Und wenn einem das nicht passt stets einem frei das System zu forken. Keine Ausreden mehr möglich. Freiheit ist im Verzug.

Morgen Balte,

ich für meinen Teil ignorier das Ganze mittlerweile.

Du weißt ja wie es im Buddismus heißt:

Das worauf du deine Aufmerksamkeit richtest wächst!

Lass uns die Aufmerksamkeit lieber auf postive und konstruktive Dinge, statt auf zerstörerisches Flagging richten.

Beam Da Steem

Chapper

·

Genau, einfach nicht ignorieren, das sagte mein Opa auch schon immer, lol.

·
·

Bei uns lauter das Sprichwort: "Nicht einmal ignorieren!"

·
·

Nicht Ignorieren? Oder fas Gegenteil?

In einem freien System gehört auch das Gegenteil dazu. Kritik durch Flagging ist durchaus meines Erachtens im Einzelfall angebracht. Meines Erachtens aber nur dann, wenn ein Beitrag sinnentleert versucht unter die Gürtellinie zu gehen und persönlich zu werden - ohne inhaltlich und sachlich zu argumentieren.

Destruktives Verhalten ist nicht zielführend und wird von mir durchaus mal geflaggt. Da aber fast alle sich bei steemit in der Regel konstruktiv verhalten mache ich davon in aller Regel auch kein Gebrauch.

·

Ich bin zur gleichen Erkenntnis gekommen.

Es sind mir hier z. B. viel zu viel politisch motivierte Leute unterwegs, die ihre Ansichten mit missionarischem Eifer unter das “Volk“ bringen wollen.

In Kommentaren hab ich desöfteren meinen Mund nicht halten können um dagegen zu halten. Damit ist jetzt Schluss.

Derartiges zu ignorieren im Sinne der buddhistischen Weisheit (die mir wohlbekannt ist), scheint mir die beste Lösung zu sein.

Zudem wähle ich sehr sorgfältig aus, wen ich upvote und wen nicht.

·
·

Werter Peter,
ich stimme an einem Punkt nicht mir dir überein, ich sehe nur sehr wenig politisch motivierte Leute, kaum einer macht hier doch echte Parteipolitik, was Du meinst sind gesellschaftskritische Leute, und das ist für mich zumindest okay.
Mit dem missionarischen Eifer wiederum hast du natürlich recht, den braucht man nicht, aber das ist- aus meiner Sicht- genuin ein Merkmal der eher linken und auch grünen Gesellschaftsklemptner. Mag meine Sichtweise sein.
Grundsätzlich bevorzuge ich die Liberalitas bavariae:)
BGvB!

·

Grundsätzlich ja, natürlich-
aber wenn jemand, der selbst von niemanden geflaggt wurde, per Hauptpost einen großen "Flag-war" hier ankündigt- nun dann sollte man ev. schon primärprophylaktisch tätig sein-so etwas würde hier erheblich schaden.
Meine ich zumindest!
BBvB!

·
·

Wow krass!

Wer macht denn sowas?

Posted using Partiko Android

·
·
·

Weis eh fast jeder, oliverschmid hat das angekündigt.
Ich bin wohl sicher mit ein Grund für seine Ankündigung, auch wenn ich nicht der aktuelle Auslöser war.
Das die accounts "balte" und "oliverschmid" keine gemeinsame Basis mehr finden werden in diesem "steemit-leben" ist auch klar, das gegenseitige virtuelle "Kennenlernen" auf dieser Plattform ist eben beidseitig von herzlichster Abneigung geprägt.
Das kommt vor und das kann man in diesem Fall auch nicht ändern oder moderieren.
Genau dafür wäre ein sich aus dem Weg gehen (z.B. über die Mute-Funktion) sinnvoll, ganz geht das aber auch nicht, da eben Querverweise in einer eher kleinen Community wie im D-A-CH-Bereich hier an der Tagesordnung sind.
Trotzdem stehe ich für De-Eskalation und Vernunft, und ich hoffe, dass "die andere Seite" dies auch so sieht in einer ruhigen Minute.
Seine auch sehr guten Posts zu manchen Themen ziehe ich nicht Zweifel, aber manchmal bleibt eine nicht zu überwindende Distanz, und das ist dann eben eine Form des Dissens, den man auch einfach mal so hinnehmen kann bzw. muss.
Auch hat er über Steemmonsters z.B sehr früh einen Teil des für viele auch echt wertvollen (ich selbst habe dazu keinen Zugang) Inhalts (Stichwort: homo ludens) hier erkannt, das erkenne ich ausdrücklich an.
Gerade deswegen sollte man sich bemühen, beidseitig (ich durchaus auch), soetwas wie einen echten "Flag-war" hier zu vermeiden, in meinem Sinne wäre das jedenfalls nicht, und wie ich den Worten des diese Ankündigung von oliverschmid auslösenden accounts entnehmen kann, auch nicht in dessen Sinne-meine ich, ohne ein "Mandat" dafür zu haben.
Auf der anderen Seite bin ich sicher niemand, der stets die andere Wange auch hinhält, "Si vis pacem para bellum" steckt eben "dank" Latinum tief in mir drin.
Da ich auch keine gemeinsame Gesprächsebene mit oliverschmid mehr will, können meine Worte an Dich auch nur meine Sicht der Dinge darlegen, sie bleiben deswegen naturgemäß einseitig, er wird eine andere Sicht haben.
Aber letztendlich gilt es, den Frieden hier zu wahren, ich will das gerne tun, andere auch.
In diesem Sinne,
steem on und beam da steem!
BGvB!

·
·
·
·

Ohja, stimmt! Das ist ne böse Kiste da bei euch.

Hhhhmmmm ich hoffe ja, dass sich das irgendwann wieder einränkt. Unsere Community ist zu klein für Scharmützel.

Letzten Endes gilt nur eines...

.....

natürlich

Steem on & Beam Da Steem

Danke nochmal für den Push

Ich geh jetzt in die Wanne

Bis bald

·
·
·
·
·

Schön das Du es neutral von außen wohl vollkommen korrekt beschreibst.
"Einrenken" wird es sich nicht, aber Frieden ist möglich:).
Viel Spass in der Wanne:).

·
·
·
·

ich bin sehr froh das es sich zum GUTEN gewendet hat. STEEM ON!!

You got a 48.54% upvote from @bdvoter courtesy of @balte!

Delegate your SP to us at @bdvoter and earn daily 100% profit share for your delegation & rewards will be distributed automatically daily.

500 SP, 1000 SP, 2500 SP, 5000 SP, 10000 SP.

If you are from Bangladesh and looking for community support, Join BDCommunity Discord Server & If you want to support our service, please set your witness proxy to BDCommunity.

·

I dont like this downvoting bots like @realcleaner et al., thats why i gave you a 100% upvote! I invited your service to my account, and you reply is correct!
I dont need this sheriffs in my threads!
Best regards!

Weise Worte - mögen sie nicht ungehört verhallen!!!!

P.S.:
Ich denke, es ist auch kein Problem, wenn man manchmal mit anderen in Diskussionen überkreuz liegt. Das ist ja der Sinn und Zweck von Diskussionen! :-) Wenn alle immer einer Meinung wären, bräuchte es ja gar keine Diskussionen.
Allerdings schreibst Du mit Recht, daß nach Möglichkeit die Umgangsformen gewahrt bleiben sollten. Und sollte es doch mal zu heftig werden, was ja in der Natur der Sache liegt, da wir alle nur Menschen sind, sollte man sich hinterher wieder die Hand reichen können - will heißen, es sollte möglich sein, daß man miteinander ein Bier trinken geht, auch wenn man völlig unterschiedlicher Meinung ist.

·

Ich glaube das genau das hier leider gelegentlich fehlt, die Fähigkeit sich auch wieder die Hand zu reichen, manchmal geht es aber auch nicht.
Arbeiten wir trotzdem alle daran (auch ich selbst) diese Fähigkeit wieder mehr zu betonen.
Danke für Deine Worte.
BGvB!

Danke für die Infos. Ich beobachte hier bereits eine ganze Weile mit (bin ganz neu hier) und lerne allmählich, was wie hier abläuft. Zuerst wollte ich wieder gehen, jetzt dreht sich der Wind wieder... ich gehe mit... LGG

·

Na, ich hoffe Du wirst hier Spaß an der Sache finden, eine kleine Delegation zu diesem Zwecke habe ich getätigt!
Steem on!

·
·

Hey, wie cool ist das denn? Noch ohne introduce... Habe ich jetzt aber nachgeholt. Es gibt jetzt eine einfache Kurzvorstellung von mir...
Steem on! Jawoll! LGG

·
·
·

Gerne- steemit lebt von den Sichtweisen vieler, kann begeistern, manchmal auch ein Haifischbecken sein, die etwas verhagelte Stimmung zuletzt konnten ein paar der größeren Protagonisten im D-A-CH Bereich nun gut ausräumen untereinander-
Ich wünsche Dir vor allen erstmal Freude auf dieser Plattform.
Der ein oder andere account liegt einem mehr, mancher weniger, und vieles sind oft auch einfach Mißverständnisse und mehr.
Letztlich sollte das hier aus meiner Sicht ein Freizeit-Spaß für die meisten sein, es soll Gedankenaustausch fördern, und wenn man dafür ein paar Steem erhält um so besser.
Das schnelle Geld macht man hier nicht, aber sehe ich mich im Krypto-bereich um, so ist die Steem-blockchain sicher eine der mit der höchsten "utility" aktuell, man kann mit seinen Kryptos hier eben aktiv was machen, deswegen mag ich das hier besonders.
BGvB!

·
·
·
·

Danke für deinen ausführlichen Kommentar.

Ich wünsche Dir vor allen erstmal Freude auf dieser Plattform.

Ohne Freude läuft eh nichts. (Meine Meinung) das Geld ist bzw. wird dann mal ein netter Nebeneffekt sein aber vor allem ist es hier eine große Spielwiese, ein Markt der Möglichkeiten und eine Chance der eigenen Stimme bzw. den eigenen Gedanken Raum zu geben.
Ja, Missverständnisse sind natürlich bei dieser Form der Kommunikation immer möglich. Ich bin jemand, der da aufpassen muss, da ich oft etwas schreibe, einiges weglasse (weil es ja in meinem Kopf ist) uns ein anderer versteht nur die Hälfte oder sogar etwas Falsches. Ironie ist auch schwierig. Naja, das macht achtsam in Bezug auf Kommunikation, was ja auch für das RL gut ist.
LGG

Welcome back my friend to the show that never ends (Emerson Lake & Palmer)!

Sehr schön, dass du wieder mal einen Post in die Klotzkette nagelst.
Meiner Erfahrung nach ist die beste Einstellung zu den eigenen Aktivitäten auf Steemit die stoische Ruhe.

Die Flagger, das sind doch nur Kinder, die wollen doch nur spielen.
Flaggen macht erst Spaß mit einer Million SP. Dann kann man Leuten, die es nicht anders verdient haben, zeigen, wo der Hammer hängt.

Ich schreibe, kommentiere und vote, wenn ich dazu Lust habe, erhöhe kontinuierlich, aber langsam dabei meine SP und warte einfach mal ab, wie sich der Kurs in den nächsten Monaten und Jahren weiterentwickelt.
Wenn er sehr hoch steigt, dann genehmige ich mir irgendwann einmal eine kleine Dividende, wenn er ins Bodenlose fällt, kaufe ich mir eine Million SP und fange mit dem Flaggen an, lol.

·

Lieber Freiheit50, Deine Worte sind wohl Ausdruck eines echt pragmatischen "common sense":).
Besten Dank.
Stoisch zu sein ist in den allermeisten Fällen wohl der beste Weg, Du erinnerst mich daran, diese Denkschule und Lebensweisheit wieder mehr in Alltag zu integrieren, und das nicht nur hier auf dieser Plattform:).
BGvB!

Grundsätzlich sollte der Respekt vor anderen Menschen in der heutigen Zeit mehr Beachtung erfahren. Genau genommen sogar 100% mehr. Nicht jeder kann dabei natürlich immer gleicher Ansicht sein und die gleichen Gedanken vertreten. Insofern sollte und muss man auch Ansichten, Beiträge, Ideen und auch alles andere in diesem Zusammenhang, respektvoll behandeln und nicht aus einer Laune heraus, negativ verurteilen. Auch wenn man nicht der gleichen Meinung ist, oder auch völlig anders geartet ist, sollte man überlegen, warum man gerade urteilen will und ob es richtig ist.
Ich vertrete die Meinung, dass "anders denken und anders handeln" der richtige Weg ist, um schneller, besser und ruhiger ans Ziel zu kommen.

·

Du machtst Deinem accountnahmen alle Ehre, danke dafür + follow!
BGvB!

Lässt der Balte seine Gedanken fließen,
lässt sich der Tag auch "sonnenfrei" genießen.

Es ist jammerschade um die vielen Talente und guten Autoren, die hier nicht mehr posten, hinterfragen wir deren Weggang als Lehre für die Zukunft.

Dieser Satz ist hoffentlich kein Raubzug auf den letzten Funken Hoffnung, den ich noch in mir hege, das Feuer der momentan Schweigenden doch wieder zu entfachen.

Dass ein belebender, von unterschiedlicher Meinung geprägter Diskurs beinahe lebensnotwendig für diese Plattform ist, weißt du noch besser als ich. Ich jedenfalls genieße solche Momente. Das mag auch der Grund dafür sein, mir noch nie die Mühe gemacht zu haben, wo und wie dieses Mute überhaupt funktioniert. Ignoranz scheint mir oft der gute Berater an meiner Seite.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
Wolfram

·

Lieber Wolfram!
Auch hier steckt wieder einiges an Weisheit/Wahrheit drin.
Auch ich würde die Rückkehr einiger (argalf, leroy etc.) wirklich sehr begrüßen, die Plattform ist durch das Fehlen dieser "Blogger" leider definitiv kluger und witziger Autoren beraubt worden, anderseits sehe ich auch einiges "Neues".
Wirklich schade um diese "alten" Mitsteemianer, ihre Posts/Kommentare haben uns alle regelmäßig bereichert, gerade @argalf und @leroy.linientreu haben mir so manches lautes Lachen, aber auch Tiefsinniges vermittelt hier!
Meine Lehren aus den letzten zwei Monaten habe ich gezogen, der "Diskurs" mit Dir (und anderen) ist dabei ein Teil dieser Lehren.
Ich hoffe echt, hier nicht allzuviel hochtrabenden Sermon zu verzapfen, aber was einem in den Sinn kommt, sollte man-mit Überlegung und in Ruhe- auch äußeren, deswegen bloggen wir ja hier.
Was Du beschreibst ist weniger "Ignoranz", sondern mehr "Großmut", das trifft es bei Dir besser.
BGvB!

Lieber @balte!
Alles ganz richtig und 100% Zustimmung.
Zusätzlich, wenn wir schon bei den "10 Geboten" sind, würde ich anregen, dass speziell die Leute, die wenig manuell kuratieren, sondern ihre Autovoter auf Dauerlauf geschaltet haben, diese ab und zu nachzujustieren, ob diese angemessen voten. Denn ich finde es macht einen Unterschied, ob man schnell was zwischendurch postet, ein Bild mit einem Einzeiler, oder ein post, für den man Stunden recherchiert. Durch die Autovoter wird beides gleich gevotet, und da stimmt dann nicht mehr die Relation. Führt das nicht von der Tendenz her dazu, dass post immer kürzer werden und der Zeiteinsatz minimiert wird?
Nur so ein Gedanke.

·

Genau dazu führt das, ich stimme Dir zu-
ich selbst kuratiere nur manuell, aber dabei ist alles genau zu lesen nicht immer möglich natürlich-
Generell sollte man die Mühen für einen Post eines Autors auch honorieren mit seinem upvote, aber es gibt auch einfach treffende Kurzposts, die witzig sind, oder einen Sachverhalt treffsicher darstellen.
In der Tendenz hast Du aber recht.
Eine gute Möglichkeit etwas auch weniger eigener Steempower zu honorieren ist das Benutzen der Bots für einen anderen, ich mach das ab und an, das andere sind Delegationen für gute Autoren.
Für meine "recherchierten" eigenen Posts, deren Zeitaufwand manchmal durchaus mehrere Stunden betrug, finde ich zum Beispiel aktuell einfach nicht Muße im Alltag, da ich beruflich sehr viel um die Ohren hab.
Aber auch ruhigere Zeiten werden wieder kommen, und da ist das Bloggen einfach ein netter Zeitvertreib, Ausgleich und schärft die eigenen Sichtweisen und Gedanken.
BGvB!

Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die Deutsche Community stärken. Bei einer Mitgliedschaft im German Steem Bootcamp könnt ihr sicher sein, dass eure Beiträge auch gelesen werden.Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/HVh2X9B. ###### Aktuell als Kurator tätig ist @feuerelfe

wahre worte und immerwieder super was du schreibst

Da das Flaggen generell niemanden was bringt, weil es ja sogar dem Auslöser abzieht, halte ich selbst auch nichts davon. Und wenn man sagt, man bräuchte zumindest ein Mittel zum Selbstschutz, sollte das nicht im Rahmen der Meinungsfreiheit eingesetzt werden. Aber ich bleibe da bei meiner Aussage, dass sich der Auslöser da selbst ins Knie schießt, weil die Blockchain alles speichert. Da hantieren manche noch immer als wäre das eine Kommentarspalte in einem Onlinemagazin. Gerade daran merkt man, dass systematische Strukturen verwendet werden, wo die Mitarbeiter einfach noch keine neuen Workflows erhalten haben. Gerade in letzter Zeit ist für mich das Trollthema wieder stärker in den Vordergrund gerückt und da bin ich froh, dass ich früher genügend Erfahrungen sammeln durfte, um nicht all zu sehr vor dem Kopf gestoßen zu sein.

·

Ich kann Dir sagen, dass ich in einem langen Gespräch auf dem Discord meine Differenzen mit oliverschmid ausgeräumt habe- wir werde nun beide versuchen, hier weiter positiv zu agieren- sollte gut für die Chain sein-
Im persönlichen direkten Gespräch stellt sich vieles anders heraus als man meint, ich habe z.B. eine freundlichen Memo von ihm einfach nicht zur Kenntnis genommen, ist auch Teil der Wahrheit, ich erkenne das an.
Eine flag-war ist somit vermieden und ich muss sagen dass auch von oliverschmid hier "Großmut" gezeigt wurde, das respektiere ich.
Ein Troll ist er nicht, auch wenn wir politisch sicher auf anderen Seiten stehen.
Ich glaube, das wir uns bezüglich des "Trollens" im DACH-Bereich nun auf einem guten Weg befinden!

·
·

Ich kenne diesen Oliver nicht. Hab auch nicht gemeint, dass er ein Troll ist. Aber dieses Geflagge hat so einen trolligen Hintergrund, darum ist das wieder aufgetaucht, weil mir der Typ mit dem @ Problem wieder in den Sinn kam, und die ganze Horde die sich herum versammelt hat.

Hab kurz ein paar Artikel von diesem Oliver angeschaut, der ist vielleicht deprimiert wahrheitsorientiert, aber kein Troll. Ich finde meine Beschreibung von Trollen kann ihn da klar differenzieren. Ich kenne da das Thema des Disputs zwischen euch gar nicht, aber das klingt für mich nach einem Streit wer mehr Weisheit zum Mittagessen hatte.

PS.: Das ist natürlich eine vage Vermutung, für das dass ich euer Geschreibe untereinander gar nicht kenne.

·
·
·

Ich glaube Du trifft es!

Upvoting von Newbies find ich super. Ein wenig Unterstützung kann nicht schaden.

·

Ich hoffe, ich kann mir einer kleinen Delegation ein wenig aushelfen!
BGvB!

·
·

Na klar, vielen Dank.

Gäbe es eine Wahl für die komplette Abschaffung der Flagfunktion, ich würde dafür stimmen. Gerade Filesharing und kopierte Inhalte, die von Sheriffs hier massiv unterbunden werden, haben in der Vergangenheit Plattformen oft einen immensen Wachstum beschert.

Politisch leidenschaftliche Diskussionen mit einem Flag zu unterbinden finde ich schwierig. Gerade in diesem Thema kochen oft die Emotionen hoch und das ist einerseits auch gut so. Dennoch ist die Kehrseite, dass sich nicht selten der eine oder andere, ich will mich da nicht von ausnehmen, durch Upvotes gestärkt fühlt und dementsprechend einen Schritt weitergeht. Und es sollte hier Grenzen geben, wo man nicht weiter unterstützt, da dies, obwohl in erster Linie förderlich, letztlich auch abschreckend neuen Usern gegenüber wirkt. Wollen wir wirklich eine politisch extreme Plattform sein? Nicht selten würde ein Erstbesucher diesen Eindruck erhalten und das schadet dann wieder allen.

·

Je nachdem, wo du hinguckst, ist Steemit eine politisch extreme Plattform ... leider!

·
·

Nach meiner Wahrnehmung würde ich dir zustimmen, wenn man es so definiert: Politisch extrem = alles, was nicht dem aktuellen Mainstream entspricht (völlig egal, wie auf- und abgeklärt, durchdacht und reflektiert Aussagen - von welcher Seite auch immer - sind und wie stichhaltig, beweiskräftig, ausgewogen etc. die Argumente sind)

Hi, @balte!

You just got a 7.29% upvote from SteemPlus!
To get higher upvotes, earn more SteemPlus Points (SPP). On your Steemit wallet, check your SPP balance and click on "How to earn SPP?" to find out all the ways to earn.
If you're not using SteemPlus yet, please check our last posts in here to see the many ways in which SteemPlus can improve your Steem experience on Steemit and Busy.

Hi @balte!

Your post was upvoted by @steem-ua, new Steem dApp, using UserAuthority for algorithmic post curation!
Your UA account score is currently 3.747 which ranks you at #4951 across all Steem accounts.
Your rank has dropped 26 places in the last three days (old rank 4925).

In our last Algorithmic Curation Round, consisting of 380 contributions, your post is ranked at #104.

Evaluation of your UA score:
  • You're on the right track, try to gather more followers.
  • The readers appreciate your great work!
  • Good user engagement!

Feel free to join our @steem-ua Discord server