Motorraddemo Munich 4.7.20

in #deutsch4 years ago

IMG_9313.JPG

IMG_9315.JPG

IMG_9312.JPG

IMG_9306.JPG

IMG_9307.JPG

IMG_9310.JPG


Quelle Pixabay

deutscheflagge005_1024x768.jpg

Impressionen zur Verbotenen Demo

Am heutigen Tage sind überall in Deutschland 100 000 von. Bikern auf der Straße gewesen um gegen das drohende Sonn und Feiertagsfahrverbot zu demonstrieren. So auch in München.

Im Gegensatz zu anderen Städten wurde die Demo aber am gestrigen Freitag gegen den Rat der Polizei vom KVR (Kreisverwaltungsreferat) verboten.

#fuckkvr

Natürlich hat man sich denken können das sowas nicht funktioniert und so haben sich trotzdem über 10 000 Biker am Mittleren Ring in München eingefunden. Jüngst ging die Polizei von 6000 aus. Richtig, das waren die, welche im Uhrzeigersinn um den Ring fuhren, bis dann der zweite Block gegen den Uhrzeigersinn kam. Der Ring war voller Motorräder und es war ein geniales Schauspiel.

Mit diesem drohenden Verbot haben die werten Politiker einen schlafenden Bären geweckt. Ich zahle nicht meine Steuern dafür das ich dann meine Leidenschaft beschränkt ausüben darf. Natürlich gibt es unter den Leuten einige, welche mit 120db im ersten Gang durch Ortschaften fahren. Die sollen auch bestraft werden, aber eines geht nicht, dieses Kollektive bestrafen. Mein Motorrad hat baulich bedingt eine andere Auspuffanlage welche im höheren Drehzahlbereich rund 100 db liefert. Freilich ist das zu laut. Ich fahre diese aber nur auf der Autobahn in solchen Bereichen. Innerorts ist ein tiefes Donnern im Bereich um die 89db zu hören. Absolut im legalen Rahmen.

Und wenn man so krass verbieten...Wie steht es mit den Autos?

Ich fand die Aktion super und ein positives Zeichen. Vor allem an die immer krasser werden Verbotsvorlieben der Politiker. Das geht so einfach nicht wie die sich das Vorstellen.

Die Polizei in München hat im übrigen eine gute Arbeit geleistet und war sehr hilfsbereit.

britischeflagge016_1024x768.jpg

Pictures of Munich Motorcycledemo

Today, 100,000 of them are everywhere in Germany. bikers have been on the streets to demonstrate against the threatening sun and holiday driving ban. So also in Munich.

In contrast to other cities, however, the demonstration was banned yesterday, Friday, by the KVR (Kreisverwaltungsreferat) against the advice of the police.

#fuckkvr

Of course you could imagine that something like this wouldn't work, but still more than 10 000 bikers came to the Mittlerer Ring in Munich. Recently the police assumed 6000. Right, those were the ones who drove clockwise around the ring, until the second block came counterclockwise. The ring was full of motorcycles and it was a brilliant spectacle.

With this threatening ban, the dignified politicians woke a sleeping bear. I do not pay my taxes for the fact that I am allowed to exercise my passion in a limited way. Of course there are some people who drive with 120db in first gear through villages. They should also be punished, but one thing is not possible, to punish this collective. My bike has a different exhaust system due to constructional reasons which delivers about 100db in the higher speed range. Of course this is too loud. But I only drive it on the motorway in such areas. In the city a deep thunder can be heard around 89db. Absolutely within the legal limits.

I found the action great and a positive sign. Above all to the ever more blatant prohibition preferences of the politicians. This is not as easy as they imagine it to be.


Ich.png

Bis in die Nachrichten haben wir es gebracht....

Sort:  

Jahrelange Vernachlässigung des Straßenverkehr und Abbau der Polizeistärke hat dazu geführt das im Straßenverkehr Wildwest Manieren an der Tagesordnung sind. Für unnötigen Lärm ist mit 99% der Verkehrsteilnehmer verantwortlich und nicht das Fahrzeug , unnötigen Lärm bekommen sogar Fußgänger fertig .
Wir wohnen in einem Land das nicht regiert wird sondern verwaltet.
Immer mehr Fahrzeuge sollen von immer weniger Polizisten kontrolliert werden um einen sicheren Straßenverkehr zu gewährleisten benötigt man Manpower
VgA

da stimme ich dir absolut zu. Die sollen nachlegen. Selbst ich als Rocker "und ich mag die Polizei nicht" sehe sinnvolle Kontrollen im Straßenverkehr als angenehm an. Ich werd selber auch oft kontrolliert und mach es den Beamten einfach. Hab alles parat und bin freundlich. Wie es in den Wald rein ruft so ruft es auch wieder heraus. Ich hatte bisher nie Probleme oder irgendwelche Unannehmlichkeiten. Im Gegenteil.

Das ist Zusammenhalt!

LG Michael

!jeenger

Coin Marketplace

STEEM 0.20
TRX 0.12
JST 0.028
BTC 64268.75
ETH 3495.22
USDT 1.00
SBD 2.51