Britisches Finanzamt fordert Kryptobörsen zur Offenlegung von Nutzerdaten aufsteemCreated with Sketch.

in cryptocurrency •  last month 

Das britische Finanzamt (HMRC) hat die heimischen Kryptobörsen dazu aufgefordert, Nutzer- und Transaktionsdaten offenzulegen, um gegen etwaige Steuerhinterziehung vorgehen zu können.

Und eine weitere Nachricht zu einer Regierung bzw. in diesem Fall zu einem Finanzamt das versucht mehr Daten und Informationen bezüglich Kryptohändlern zu bekommen. Scheint also so, als würde dem Beispiel aus Deutschland (worüber ich ja auch schon letztens des öfteren berichtet habe) weitere Staaten nun folgen wollen, was irgendwie ja auch logisch und zu erwarten war.

Wir hatten ja vor kurzem auch eine ähnliche Meldung, bei der es darum ging, dass die IRS ja auch 10.000 Bitcoin-Hodlern wohl Post zugesendet haben soll und ich kann mich halt auch in dieser Hinsicht nur wiederholen, dass viele halt einfach häufiger glauben durch Kryptos dem Finanzamt entkommen zu können. Dass der Staat allerdings natürlich dennoch sein Stück vom Kuchen ebenfalls abhaben will, ist irgendwie bei den massiven Gewinnen, die manche in den letzten Jahren im Kryptomarkt verzeichnen konnten, ebenfalls logisch.

Von daher werden glaube ich auch in Zukunft aus diversen weiteren Regionen ähnliche Nachrichten folgen.

Ich glaube dass vor allem durch den Facebook Coin und die dadurch entstandene höhere Aufmerksamkeit auf den Kryptomarkt viele Ämter nun wach gerüttelt haben könnte.

Wie sieht Eure Sicht diesbezüglich aus?

Quelle der Zitate: Cointelegraph

Quelle des Titelbildes:
Pixabay


Was haltet Ihr von dieser Nachricht?
Lasst es Uns bitte wie immer liebend gerne in den Kommentaren unten wissen.

Teilt uns natürlich auch gerne wenn Ihr wollt Eure Meinung und Erfahrungen unten mit.



Schaut doch gerne auch bei uns in der Community vorbei:

Anklicken und Mitglied werden

Sind alles richtig coole Leute dort.

Ihr seid natürlich ebenfalls herzlich eingeladen und willkommen.


Vielen Dank fürs Lesen. 😅✌

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Nicht zu vergessen: Auch Bitcoin.de arbeitet mit dem deutschen Finanzamt zusammen und auf Wunsch geben die auch sämtliche Daten preis, das haben die Betreiber offen zugegeben.

Von Coinbase ganz zu schweigen!

Ein workaround: Einfach anonym an Bitcoin-ATMs Bitcoins kaufen und verkaufen (bis 500€ pro Transaktion ist das in Öst. möglich). Mit Exodus und anderen Tools kann man die dann in andere Cryptowährungen tauschen oder an irgendwelche (asiatischen) Börsen traden.

abgesehen davon, nach einem Jahr Hodln, ist es auch Steuerfrei in unserem schönen Landl, :)

!BEER

Absolut und ich habe auch keine Zweifel daran, dass auch das deutsche Finanzamt bereits Daten und Informationen von Exchanges und Börsen bereits am Anfordern ist.

Da ich allerdings eh nicht versuche Steuern zu hinterziehen bzw. meine Kryptos auch immer noch habe und nie verkauft, sondern wenn dann nur zugekauft habe, kann jeder der das ebenso macht glaube ich auch beruhigt weiter schlafen. 😅

To view or trade BEER go to steem-engine.com.

Hey @stayoutoftherz, here is your BEER token. Enjoy it!

Ja, das is ganz sicher so , wobei die jetzt auch eindeutig glauben übers Ziel hinausschießen zu müssen. Ist halt eine traditionelle "wer nervt, kriegt eins aufn Deckel"-Strategie. Inzwischen haben wir uns auch schon an die Maschinenhallen, die wir Banken nennen, bestens gewöhnt. ... ist schon längst Zeit für einen frischen Wind

Ich glaube es geht auch vor allem mal darum, vom Finanzamt ein Zeichen zu setzten, dass man eben nicht glauben sollte durch Kryptos den Steuern entkommen zu können.

Aber dass wir wirklich endlich mal eine Änderung benötigen und nun hoffentlich auch endlich mal bekommen, sehe ich solche Nachrichten eigentlich auch nicht allzu negativ an.

Diese #taxpocalypse kommt sicher auch 2020 in Deutschland.

Absolut und ich habe auch keine Zweifel daran, dass auch das deutsche Finanzamt bereits Daten und Informationen von Exchanges und Börsen bereits am Anfordern ist.

Da ich allerdings eh nicht versuche Steuern zu hinterziehen bzw. meine Kryptos auch immer noch habe und nie verkauft, sondern wenn dann nur zugekauft habe, kann jeder der das ebenso macht glaube ich auch beruhigt weiter schlafen. 😅

Na toll. Wenn es schon bei den Briten soweit ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis es auch im DACH Raum Thema wird :(

Posted using Partiko Android

Absolut und ich habe auch keine Zweifel daran, dass auch das deutsche Finanzamt bereits Daten und Informationen von Exchanges und Börsen bereits am Anfordern ist.

Da ich allerdings eh nicht versuche Steuern zu hinterziehen bzw. meine Kryptos auch immer noch habe und nie verkauft, sondern wenn dann nur zugekauft habe, kann jeder der das ebenso macht glaube ich auch beruhigt weiter schlafen. 😅

Du hast ein Upvote erhalten, ein Grund zur Freude

Du hast ein Upvote von unserem Kuration, – Support Account erhalten.

Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Bei uns werden die Beiträge gelesen (#deutsch) und dann wird von dem Kurator eigenverantwortlich entschieden ob und in welcher Stärke gevotet wird. Unser Upvote zieht ein Curation Trail von ca. 50 Follower hinter sich her!!!

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten "DIE DEUTSCHE COMMUNITY" stärken und laden Dich ein Mitglied zu werden.

Discord Server an https://discord.gg/Uee9wDB