Frank Get – Vollblut-Blues aus Italien (short version in English)

in #busy3 years ago (edited)

Frank Get ist in Triest in Norditalien wohnhaft. Er hat bereits 14 CDs herausgegeben, ohne dass ich das wusste... Aber jetzt weiß ich es und möchte ihn vorstellen.

*Man sagt, der Blues ist die Mutter aller Musik. Und so bekannt und vielfältig der Blues ist, ist der breiten Öffentlichkeit wenig über die Vielfalt und den Einfluss des Blues bekannt und sein Wert wird unterschätzt. Es ist mir ein Anliegen, dass dieser Inbegriff ursprünglicher Musikalität und musikalischen Kreativität besser verstanden wird, dass seine Altmeister und Legenden einem größeren Publikum bekannt werden und dass jüngere Generationen den Blues verstehen lernen und leben und nicht nur computergenerierten Klängen lauschen.

Obwohl ich einige Bluesmusiker persönlich kenne, will es der Zufall, dass ich zu Beginn einer kleinen Serie über den Blues ausgerechnet einen Musiker vorstelle, den ich nur vom Facebook, von YouTube-Konzertmitschnitten und von drei seiner neueren CDs kenne und der überwiegend im norditalienischen Raum Freudne des Blues Rock erfreut. Entsprechend lückenhaft wird das folgende Porträt ausfallen. *

Leicht hat er mir jedenfalls die Recherche nicht gemacht. Ganz im Gegenteil, es war Detektivsarbeit, um die Eckdaten herauszufinden. Aber das ist mir bei Bluesern nicht fremd. Auf der Bühne genial, aber im täglichen Leben mitunter recht unorganisiert. Außerdem hatte ich alle Informationen aus dem Italienischen und Englischen ins Deutsche zu übersetzen.

Worauf es jedoch ankommt, sind die Authentizität und Qualität der Musik und der Performance. Und das passt. Darum habe ich mir die weitere Arbeit angetan. Vielleicht wäre es einfacher gewesen, nach Triest und zurück zu fahren.... :) Die CD-Booklets, das Impressum (!!!) auf Facebook und eine Biografie im italienischen Portal "Rockgarage" verhalfen mir schließlich doch zu einem Überblick.

Nun gut. Inzwischen könnte es schon ein Buch werden. Aber ich fasse mich kurz.

Frank Get, bürgerlicher Name** Franco Ghietto**, trat 1979 zum ersten Mal auf die Bühne und ist seither bühnenaktiv. Ein facettenreicher Künstler, der aber immer seine Originalität gewahrt hat. Seine wichtigsten Einflüsse waren Bob Seger, Bruce Springsteen, Creedence Clearwater Revival, die Rolling Stones, die Beatles und viele andere.

FrankGetGreyWolf.jpg

Diskographie

1993-1997 mit 4 LP als Frank Get & The East Tornado, drei Alben als Bassist und Sänger der Gruppe Trieste Sottofalsonome (2000-2007), 2014 eine Aufnahme mir den No Stress Brothers (österreichische Band), eine mit der Formation Tex Mex, einer Blues Combo, eine als Ressell Brothers, das Album Hard Blues (Donner Studios TS) im Jahr 2009 und Rough Man 2015. Im November 2017 erschien die CD „Gray Wolf“, insgesamt 14 CDs.

Im Laufe der Jahre hat Frank Get mit vielen internationalen Künstlern zusammengearbeitet wie Tom Principato, Willie Nile, Joe D'Urso, Graziano Romani, Saxophonist James Thompson (ebenso ein hervorragender Triestiner Sänger und Gitarrist), Mike Sponza, der Sängerin Anna Lauvergnac, Jesse Malin, Derek Wilson, Israel Nash Gripka, Raphael Wressnig und vielen mehr.

Im Jahr 2012 nahm er an der Benefiztournee Light Of Day teil, organisiert von Produzent Bob Benjamin, dessen Bruder und Tony Pallagrosi. Diese Tour wird von Bruce Springsteen gesponsert zugunsten der Parkinson-Forschung gesponsert. Sie wurde im Kauf der Jahre zu einem echten Weltereignis, das in viele Städte und Länder auf dem Globus stattfindet, vor allem in Nordamerikas und in Europa.

Kontakt und weitere Links

Nach Kontakt-Links und einigen YouTube-Aufzeichnungen folgt eine kurze Beschreibung der drei CDs, die ich mir angehört habe.

Auf der offiziellen Webseite findet man nur eine Bilderfolge http://www.frankget.com

Daher hält man sich besser ans Facebook: https://www.facebook.com/frank.get
bzw, Fanseite https://www.facebook.com/frankjrget/

Ressel Brothers: https://www.facebook.com/Ressel-Brothers

Videos im Facebook:
https://www.facebook.com/frank.get/videos?lst=1396330960%3A1514274907%3A1516364153

My Space:

http://www.myspace.com/frankget (6 Songs)
http://www.myspace.com/halftimepolkabluesband (1 Song)
http://www.myspace.com/tex-mex-blues-band (4 Songs)

Artikel über die CD „To Milk A Duck“ der „Ressel Brothers“ (Italienisch):
http://ilpiccolo.gelocal.it/tempo-libero/2014/08/10/news/ressel-brothers-e-wind-due-batterie-e-una-sorpresa-1.9742961

Artikel über die CD „Rough Man“ (Italienisch)
http://www.rockgarage.it/?p=49298

Artikel über die CD „Gray Wolf“ (Italienisch):
http://ilpiccolo.gelocal.it/tempo-libero/2017/11/18/news/e-a-trieste-il-lupo-grigio-di-frank-get-1.16136501?refresh_ce

Musikbeispiele und Konzertmitschnitte

Bewusst habe ich hier neben Eigenkompositionen einige gecoverte Songs ausgewählt. Dies, obwohl Frank Get überwiegend Eigenkompositionen spielt.

Gray Wolf (Blues pur)

Propeller Blues (BluesRock)

No Way Out (BluesRock)

Pancho & Lefty (Country

Under Pressure (JazzRock)

Hey Joe (Rockklassiker)

Wildflowers (guit. Unplugged solo)

Was so nebenbei auffällt, wenn man die Videos durchforstet, ist das Ende der langen Haarpracht, vermutlich im Vorjahr. Wir können noch gespannt sein auf weitere Werke des reifen Frank Get.

Hier eine Beschreibung einiger der neuesten CDs

„To Milk A Duck“ Ressel Brothers (2014)

Die Ressel Brothers, so liest man, sind aus der Tex Mex Combo hervorgegangen mit deutlich ausgeprägter Blues-Konnotation und Jam-Interventionen, stärlker rocklastig... Zu hören sind einige Balladen im amerikanischen Stil, einiges ist funkig, ist R'n'Blues, dann wieder Southern Rock. Die Erfahrung von Frank Get und Sandro Bencich und das bemerkenswerte Talent des jungen Gitarristen Jacopo Tommasini (Brazos Black Suit Trio) stehen für Qualität. Die Gruppe nennt sich zu Ehren des Erfinders Josef Ressel „Ressel Brothers“. Tschechischer Herkunft, lebte dieser in Triest und gilt als Erfinder der Schiffsschraube. Sein erster Versuch erfolgte in Triest. Als Frank Get verschiedene Biografien las, fiel ihm auf, dass Ressel dieAufforstung des Karstes förderte. Wenn wir heute Bäume im Karst haben, ist es auch ihm zu verdanken, meint er. ».

Rough Man (2015)

Eine unterhaltsame Reise durch die Rockgeschichte mit 16 Eigenkompositionen und zwei Cover-Versionen (Mixed Up Shook Up Girl sowie Pancho und Lefty). Frank Get zeigt sich von seiner Heimat - Triest und Istrien - stark inspirier. Er sieht sich als Weltbürger mit istrischen, slawischen, ungarischen und piemontesischen Wurzeln und zugleich als durch und durch von amerikanischen Einflüssen geprägten Rockmusiker. Einige Liedertexter sind autobiographisch und beziehen sich auf Ereignisse, von denen Familienmitglieder betroffen waren. Frank Get erzählt von Stacheldraht und verlassenen Häusern, von einer Katastrophe in den Arsia Minen in Istrien am 28. Februar 1940., von den vielen politischen Veränderungen.

„Buffalo Bill“ ist ein Lied über den legendären und epischer Schauspieler, Jäger, Forscher, Soldaten und Theater Impresario Buffalo Bill (eigentlich William Frederick Cody), 1846-1917, der im Jahr 1906 mit seiner Show mit echten Cowboys und Indianern auch in Italien auftrat. „Josephs Traum“ hingegen widmet sich Joseph (Josef) Ressel, einem tschechischen Erfinder, geboren in Böhmen als Sohn eines deutschen Vaters und einer tschechischen Mutter, berühmt für sein Aufforstungsprogramm in den südlichen Ländern des Reiches, besonders im Karst. Josef Ressel zog 1820 in den Süden der österreichisch-ungarischen Monarchie und lebte in Triest und Motovun (Istrien), wo er auch eine Ehefrau fand.

FrankGetRoughMan.jpg

Das Album „Rough Man“ orientiert sich in weiten Teilen an den amerikanischen Balladen (Ray Charles, Bob Dylan), aber auch an den irischen Van Morrison, während der Song Wanderlust mit samtigen Klängen an die Gitarre von Mark Knopfler (Dire Straits) erinnert. „Chain Reaction“ ist definitiv ein pulsierender und energiegeladener Rock'n'Roll, bei dem Gitarrenriffs verschwendet werden. Gut arrangiert wechseln Rock- und Blues-Elemente.

Gray Wolf (2017)

Dieses jüngst erschienene Album betrachtet Frank Get als dritten Teil einer Trilogie zusammen mit dem "Ressel Brothers Album" und dem Album "Rough Man". In "Gray Wolf" beschreibt er einige verborgene Geschichten seines Landes und seiner Leute. Es handelt von einem Banditen, einem Wissenschafter einem militanten Priester, von der Frau von James Joyce, aber auch von Ursus, einem der größten Lärne, die je für eine Werf erbaut wurden.... Es gibt aber auch ein Lied mit Äsops Parabel von der Zikade und der Ameise (wobei mit der Zikade der Musiker gemeint íst und mit der Ameise der Arbeiter).

Bob Dylan sagt: "Wenn wir unsere Geschichte vergessen, sind wir ein Volk ohne Zukunft." Dieser Aussage pflichtet Frank Get bei und widmet daher seine CD der lokalen Historie. Die Aufnahmen für "Gray Wolf" wurden während der zweijährigen Rough Man-Tour vorbereitet. Alle 12 Songs wurden von Frank Get getextet und komponiert und in Triest aufgenommen.

Last, but not least seien hier die Mitglieder der Band namentlich erwähnt: Giulio Roselli (drums), Tea Tidic mit ´ Apostroph (bass and harmony vocals), Andrea Reganin (piano, hammond organ, background sound) und Frank Get (vocal, guitars, mandolin, harp, stamp box, tambourine).

ENGLISH BIOGRAPHY AND DISCOGRAPHY

(quoted from Frank Get's Facebook Impressum)

Frank Get is an Italian artist born in Trieste. He is a singer, bassist, guitarist, pianist and a composer. He started his music career in 1979. He has more than 30 years of experience in the music industry, especially rock music. He published 14 albums and has a long list of concerts he did around the world. He has won many awards and participated to a lot of music festivals in Italy like the well known Sanremo festival plus other music competition in Italy and around the world like "Light of Day", the benefit event organized by Bruce Springsteen for Parkinson fund-raising that take place in Stone Pony, Asbury Park, New Jersey.

From 2000. to 2007. he was the bass player of the group Sottofalsonome. After that he started playing with the Austrian blues band Nostressbrothers: they published an album called "Sweet Groovie Paradox" and they made four European tours.

In 2008. Frank Get published his first solo album, "Hard Blues", featuring famous international musicians such as the saxophonist James Thompson, the guitarist Mike Sponza, drummer Moreno Buttinar and singer Anna Lauvergnac.

In 2009. Frank Get founded the blues combo Tex Mex: the band published the album "Hard Blues" and played a lot of live concerts to promote it. In 2013. the band published a new album called "The best has yet to come" that includes also the cover verison of "No Surrender" by Bruce Springsteen (

).

Frank Get always seeks new challenges, so in 2014.
He started playing the bass and singing with the Ressel Brothers and published the CD "To Milk a Duck" (

). In 2015. he published his solo album, "Rough man", with 16 original songs and two covers.

Gray Wolf is the new CD by Frank Get, 12 blues oriented songs following the path began with the two previous CD's. Border stories, tales of men who lived in the land of the songwriter, like Carl Weyprecht (best known for his polar explorations, and for the idea of the International Polar Year of 1882-1883, considered the birth act of international scientific research), Nora Barnacle (the wife of the poet James Joyce), the bandit Giovanni Colarich (called the elusive, he committed his offenses between Trieste and Pola between the two world wars), Josip Velikanje (a priest who in the second half of '800, in the parish of San Vincente in Istra, to convert the faithful to the Gospel held the cross together to a gun)… And some songs like Homeless (written during the tour in the USA), Identity and Hard times, that tell the complicated situation of today's world.

After two years of touring together (Rough Man Tour), this album captured the real sound of the band.

Discography:

F.G. & the East Tornado:
1993 mini CD Siamo Liberi ( Palace Studio Recording UD)
1994 Live at Radio Koper ( Hendrix Studio Koper)
1995 mini CD Johnny e la moto (Hendrix Studio Koper)
1997 Una Storia Banale ( Helson study SP)
Sottofalsonome:
2000/01 You Mean.. (Fandango Studio TS/Fairy Noise MS)
2003 La Casa dei Matti ( Fandango Studio TS )
2005 mini CD I’m Free (Thunder Studio TS/ Drum Code Studio SP)
with No Stress Brothers
2010 Sweet Groovie Paradox (Thunder Studio TS)
Tex Mex:
2012/13 The best has yet to come (Thunder Studio TS/Urban Recording Studio TS) T.M. Production
2013 Hang loose,Tex Mex (live 2011/12/13, Thunder Studio TS) T.M. Production
Ressel Brothers :
2014 To milk a duck (Thunder Studio TS) T.M. Production
Soloist:
2009 Hard Blues (Thunder Studio TS) T.M. Production
2015 Rough Man (Thunder Studio TS) T.M. Production
2017 Gray Wolf (Thunder Studio TS) T.M. Production

> Compilations:

Con Sottofalsonome
2000 Trieste live
Frank Get e con Half Time Polka
2009 Graziano Romani Revisited Again

> Collaborated and played with:

Mario Schilirò (Zucchero’s guitar), James Thomson ( Joe Coker, Paolo Conte, Zucchero), Stevie Franco, Fabio Drusin, Tom Principato, Jesse Malin, Jimi Barbiani, Dado Topic, Mike Sponza, Gino D’Eliso, Tinkara Covac, Graziano Romani, Willie Nile, Dorina Leka, Tina Krmac, Bor Zulian , Anna Lauvergnac, Maurizio Nobili, Joe D’Urso, Davide Giovannini, Kelly Rucker, Maurizio Ravalico, Moreno Buttinar, Giancarlo Spirito, Pablo Cruz, “Miki” Milan Komljenovic, Michele Bonivento, Anthony Basso, Alessandro Simonetto, ”Sir” Oliver Mally, Dario Doppio, ”Zappa” Cermak, Goran Tavcar, Euro Cristiani, C.J. Marvin, Derek Wilson, Israel Nash Gripka, Raphael Wressnig….

> Open act for:

Kim & The Cadillacs, Ten Years After, The Twin Dragons, Motörhead, Alvin Lee, Animals, Richie Kotzen, Saxon, Uriah Heep, Dr. Feelgood, and others….

> Played at:

Arezzo Wave, Emergenza Rock, Sanremo Giovani Autori ( finale 1994 ), Sanremo Giovani (Accademia della Canzone ) : 1996 Premio Speciale della Critica and 1997 finale, Note di Primavera (Reggio Calabria) 1996 Premio della Critica, Parole e Musica per la Canzone D’Autore (Genova) 1997 Primo Classificato. In the 1996 like guest of Help(TMC2) Red Ronnie’s TV Show. Biker Fest 1995, 1999, 2004, New Year's Day Gorizia 2005, i-Tim Tour Trieste 2002, New Year's Day Trieste 2000, 2001, 2002, Barcolana Festival 2001, Song Festival 2001 Velden Austria, Progressive Rock Festival Trieste 2005, Street festival Klagenfurt 2008, Südseiten Festival Klagenfurt 2010/11/12/14, Hafen Fest Wortersee 2012/14/15, Altstadtzauber Klagenfurt 2009/10/11/12/ 14, Harley Davidson Europen Bike Week 2008/09/10/11/12/13, Spancirfest Varasdin 2009, Arnuldfest Moosburg 2009/10, Leverkusener Jazztage 2010, Blues made in Italy 2014, Buscadero Day 2014/15, Klub Purgeraj (Zagreb), Barnaby Blues Bar (Braunshweig), Jazz Club (Klagenfurt), Kamot (Klagenfurt), Chabah (Kandern), Mehlsack (Emmendingen), Le Croque Notes (Seclin), Ur Bar (Magdebourg), Café’t Kannet (Heerenveen), Jazzpodium djs (Dordrecht), Topos Jazz Club (Leverkusen), Step (Völkemarkt), Stone Pony (Asbury Park NJ), Paramount Theater (Asbury Park NJ), Bowery Electric (NY) ….

Sort:  

100 upvotet EXAKT my style.
perfekt gerade
nice
resteeeeemed weil zu geillove soul and blues!!!!!

ich hat heut oldschool hiphop day und nu deines. perfekt zusammen.
hugs to ya

der typ is toll.
kennst du den?
hol den mal hierher zu steemit ;-P

Wow. He played with a Carinthian group, the Nostressbrothers whom I know personally. Awfully nice guys. Maybe we can arrange something in Vienna, let‘s see. I plan more Blues and other music posts over the year. Playing myself, I know a lot of good people. :)

Good work well done

Thanks. I am pleased you like it.