•Unsichtbare Leine Teil•

in #blog2 years ago

A62EAB24-DADD-448C-97B1-5414D70C8535.jpeg

• Unsichtbare Leine Teil 2 •
Also wie mache ich das? Ich würde von @chey.and.lay gefragt wie ich konstant mein Ziel halte also die Entfernung und wie es ist wenn wir mit Hunden unterwegs sind. Die Antwort ist simpel: bei jedem Spaziergang achte ich darauf, dass es immer ungefähr die gleiche Entfernung ist. Geht Nola zu weit nach vorne oder bleibt zu weit zurück wird sie durch das Kommando ,,hier her“ korrigiert. Für Hundebegegnungen machen ich demnächst einen extra Beitrag, denn unsere Begegnungen laufen immer gleich ab.
Wenn ich mit anderen Hundefreunden zusammen unterwegs bin wird an meinem Prinzip nichts verändert. Meine Hunde haben ihren Radius mit Freunden oder ohne. Regeln sind Regeln. Ich weis es ist nicht einfach und kostet einen viel Disziplin und vor allem auch viel Kritik, da viele Hundebesitzer einem nach sagen man wäre kontrollsüchtig. Doch wenn wir so etwas essentielles trainieren, ist für mich das Geschwätze der Leute egal. Ich möchte, dass mein Hund in meiner Nähe bleibt. Ein Rudel bleibt zusammen. Hunde die keinen Respekt haben vor Frauchen und Herrchen laufen zu anderen Hunde oder Passanten.
Wenn ich merke, dass die Hunde das Kommando verinnerlicht haben, gibt es auch mehr Freiheit und auch kräftiges toben ist dann angesagt. Die Reihenfolge ist immer die gleiche :,Bewegung ,Disziplin und Zuneigung. So hat man das perfekte Erfolgsprinzip.
Was sagt ihr dazu? Klingt das für euch nach Kontrollsucht oder nach geregeltem Training?

#ichliebemeinenhund #hundewelt #traumhund #hundundmensch #hundefotografie #hundemachenglücklich