Wallet? - wann welche Wallet benutzen und was sind private key und public address

in blockchain •  last month

Hallo zusammen,

um Kryptowährungen zu halten benötigt man (in meinem Fall bin ich mit Ether gestartet) eine Wallet. Also begann ich meine Recherche... nach ein paar Artikeln hatte ich die Keywords Software Wallet, Hardware Wallet, Paper Wallet, Mobile Wallet, Lite Wallet und Myetherwallet auf einem Zettel. Ich erstellte mir einen Account auf Myetherwallet und lud mir für iOS die Jaxx Wallet herunter. Jetzt kamen auf den Notizzettel noch seed, private key, public address und die Info "niemals deinen private key verlieren" hinzu...

viel Input für den ersten Tag! Die Coins blieben auf der Exchange. Für den Einsteiger möchte ich hier mal die Begriffe einzeln grob erläutern und in einen Zusammenhang bringen :)

Wallet:
die digitale Geldbörse, in vielen Fällen mit den einfachen Funktionen zum Empfangen und Senden von Kryptowährungen. Dient als Hilfsmittel zur Anzeige, die Coins befinden sich auf der Blockchain... nicht in einer Wallet :)

Mobile Wallet:
Bezeichnung für eine Wallet auf mobilen Endgeräten

Hardware Wallet:
ein Stückchen Hardware speziell für diesen Zweck. Vorteil: der/die private keys bleiben sicher im Gerät aufgehoben. In vielen Modellen dient ein Seed beim Einrichten als Sicherung für alle Keys und wird z.B. bei der Wiederherstellung auf einem neuen Gerät benötigt. Bekannte Geräte sind der Ledger Nano S oder Trezor. Achtung: niemals voreingerichtete oder gebrauchte Geräte verwenden (Betrugsgefahr)

Paper Waller:
hier werden der private key und der public address aufgeschrieben damit es keine digitale Kopie gibt. Hohe Sicherheit aber wenig Komfort

Myetherwallet:
eine Homepage welche oft verwendet wird/wurde um Wallets zu erstellen oder per Hardwarewallet auf nützliche Funktionen zuzugreifen. Achtung: Phishinggefahr! es gibt eine Offline Version

seed:
eine größere Anzahl an Worten mit deren Hilfe ein oder mehrere private keys gesichert werden. Wenn ihr den seed verliert, verliert ihr auch den Zugriff auf eure Coins auf der Blockchain. Mit dem seed könnt ihr eine mobile Wallet auf dem Handy, eine Hardware- oder Softwarewallet wiederherstellen ohne alle private keys überhaupt zu kennen.

private key:
eine zufällige Zahl aus 2 hoch 256 Möglichkeiten welche auch offline erstellt werden kann. Der private key ist der Zugangs zu deinen Daten auf der Blockchain. Ohne den private key können die Einträge / Coins auf der Blockchain nicht bewegt werden. Aus dem private key wird die public address berechnet welche dann bereitgestellt wird damit Coins an dich überwiesen werden können.

public address:
wird aus dem private key errechnet und kann ohne den private key nur zum Anzeigen der Informationen verwendet werden. Vergleichbar mit einer E-Mailadresse (public address) und dem Passwort zum Account (private key). Die Berechnung des private keys aus der public address ist nicht möglich. Daher nur die public address teilen und niemals den private key

so... nachdem das halbwegs klar geworden ist kann nun die Entscheidung getroffen werden wie man seine Kryptowährungen aufbewahren will.

Eine Hardwarewallet ist sicher und für größere Summen eine gute Lösung. Wenn man kleinere Summen griffbereit haben will empfiehlt sich eine mobile Wallet wie z.B. die breadwallet (es gibt dutzende). Eine Paperwallet ist nicht praktisch aber ebenfalls sicher weil es keine digitale Kopie deines private keys geben kann (als Geschenk auch eine witzige Idee). Ich habe inzwischen eine Hardwarewallet und ein paar Softwarewallets (für Assets welche nicht von der Hardwarewallet unterstützt werden).

Die sicherste und gleichzeitig unsicherste Methode ist die Mindwallet (man merkt sich einfach den private key)... für mich leider nicht geeignet 0_o

ich freue mich auf euer Feedback!

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

This post has received a 3.13 % upvote from @drotto thanks to: @patternbot.