Bitpanda Conference: How to regulate cryptocurrencies without stifling innovation? 🙂

in bitcoin •  18 days ago  (edited)

Gestern fand in Wien eine Kryptokonferenz der Digital Asset Association Austria (DAAA) und Bitpanda im weXelerate Startup-Zentrum zum Thema Regulierung und/oder Innovation statt.

Es gab eine Buchvorstellung von Christian Steiner (Bitpanda), der sein Buch "Kryptoassets und das Aufsichtsrecht" vorstellte, und danach eine hochkarätige Paneldiskussion mit Carina Wolf (Bitpanda), Philipp Harnsdorf (UBS Austria), Oliver Stauber (DAAA Vorstand) und Christa Drobesch (FMA). Geleitet wurde die Diskussion von Nikolaus Jilch (Agenda Austria).

Mir hat besonders gut der Titel der Veranstaltung gefallen, der den Inhalt und den Vibe des kryptoaffinen Publikums recht gut zusammenfasste: Kryptowährungen regulieren ohne Innovation zu behindern. Aber wie?

Ich sehe gerade für ein kleines Land wie Österreich eine große Chance mit einer sinnvollen und kryptofreundlichen Regulierung zu punkten und Innovation im Bereich FinTech und Blockchain zu ermöglichen und so einen Wettbewerbsvorteil gegenüber großen Ländern, die sich mit Disruption im Finanz-Bereich schwer tun, zu schaffen.

https://www.bitpanda.com/

20191125_2046371.jpg

20191125_2046532.jpg

AML5 Directive: Regulierung ohne Innovation zu behindern. Aber wie? Diskussion mit Oliver Stauber (DAAA), Christa Drobesch (FMA), Nikolaus Jilch (Moderator, Agenda Austria), Carina Wolf (Bitpanda) und Philipp Harnsdorf (UBS Austria).

English

Yesterday a crypto conference of the Digital Asset Association Austria (DAAA) and Bitpanda took place in Vienna at the weXelerate Startup Center on the topic of regulation and/or innovation.

There was a book presentation by Christian Steiner (Bitpanda), who presented his book "Kryptoassets und das Aufsichtsrecht" (Cryptoassets and Supervision Law), followed by a high-profile panel discussion with Carina Wolf (Bitpanda), Philipp Harnsdorf (UBS Austria), Oliver Stauber (DAAA) and Christa Drobesch (FMA). The discussion was chaired by Nikolaus Jilch (Agenda Austria).

I particularly liked the title of the event, which summed up the content and the vibe of the crypto-inclined audience quite well: regulating cryptocurrencies without stifling innovation. But how?

Especially for a small country like Austria, I see a great opportunity to score points with a reasonable and crypto-friendly regulation and to enable innovation in the area of FinTech and Blockchain and thus to create a competitive advantage over large countries that struggle to disrupt and innovate the financial sector.

https://www.bitpanda.com/

Live your Secrets and Steem Prosper 🔥

Photo credit: @vikisecrets

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Ein sehr interessantes und wichtiges Thema. Ja gerade so Länder die Malta Liechtenstein sind ja jetzt schon am Punkten was blockchain und auch kryptowährungen angehen. Da haben sie schon einen immensen Vorsprung vor allen anderen meist größeren Ländern die schlafen. Liebe Grüße Michael !invest_vote

Posted using Partiko Android

How to regulating crypto without stifling innovation - that right there is the million dollar question. Sounds like a good conference.

Posted using Partiko Android

Montag, dennoch wünsch ich dir nen tollen start in deine Woche

Danke, ist schon Dienstag hier ;)

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?

Coole Runde! Toll das Du darüber berichtest. Your Querdenker !invest_vote

@querdenker denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?