Die Krypto Party ist vorbei - Oder ist es doch noch nicht zu spät?

in bitcoin •  last year  (edited)

Der Bitcoin Boom und die Party sind doch schon vorbei, oder nicht? Diese Frage stellen mir immer wieder Menschen, mit denen ich über Bitcoin und Kryptowährungen spreche.

Ist die grosse Chance bereits vorbei wo man aus ein paar Tausend Euro Millionen machen konnte? Endlich nen Lambo fahren?

Natürlich kann ich nicht in die Zukunft gucken und ich kenne auch niemanden sonst, der das kann, aber ich möchte heute ein paar Gedanken mit dir teilen.

Frage 1: Ist der Kryptomarkt klein, gross, wachsend, rückläufig?

Im Moment haben wir eine Marktkapitalisierung von ca. 374 Milliarden US Dollar.
Bildschirmfoto 2018-05-19 um 09.17.55.png

Ist das viel oder wenig?

Las uns mal die Marktkapitalisierung der 6 grössten Aktienunternehmen ansehen:
Bildschirmfoto 2018-05-19 um 09.19.12.png

Wie du siehst, ist die Marktkapitalisierung von Apple fast 3 mal so hoch, wie der GESAMTE Kryptomarkt. Auch Amazon und Microsoft sind einzeln mehr wert als alle Kryptowährungen zusammen.

Zur Zeit sind 6 Firmen jeweils einzeln mehr wert als der gesamte Kryptomarkt.

Man könnte also sagen, der Kryptomarkt ist noch winzig klein und hat viel Potenzial zum wachsen.

Frage 2: Ist die Technologie bereits im Mainstream angekommen?

Die Antwort lautet natürlich NEIN. Wir sind immer noch in der early adopter Phase. Viele Menschen haben bereits von Bitcoin und Co. gehört, aber die wenigsten besitzen tatsächlich Coins. Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis, wer tatsächlich ein Wallet mit Coins hat!?

Frage 3: Was machen die grossen Player (Wall Street und Co.)?

Die grossen haben bisher nicht viel gemacht, aber langsam kommen sie in den Kryptomarkt rein. Anfangs wurde Bitcoin noch als Betrug bezeichnet (Jamie Dimon J.P. Morgen), aber das hat sich geändert. 2018 springen immer mehr auf den Zug mit auf.

Frage 4: Was machen die Staaten und die Regulierung?

Glaubst Du die Staaten lassen sich so einfach die Butter vom Brot nehmen und sehen zu, wie sie die Kontrolle über das mächtigste Instrument der Welt verlieren - Die Geldschöpfung? Natürlich nicht, und ich bin der Meinung wir befinden uns bereits mitten im Kampf - aber...

Die Geschwindigkeit der Entwicklung in der Kryptoszene ist so rasend schnell, das Staaten mit der Regulierung niemals mithalten können. In 2018 werden wir immer mehr dezentrale Exchanges sehen, so das es überhaupt keinen Angriffspunkt mehr gibt. Staaten haben noch nichtmal den Bitcoin oder Kryptowährungen im Allgemeinen verstanden.

2017 haben wir gesehen wie der Bitcoin von knapp $1000 auf knapp $20.000 gestiegen ist. Das war wirklich wie im wilden Westen, vor allem auch mit den ganzen ICO's.

Frage 5: Werden wir nochmal so einen fetten Bull-Run erleben wie 2017?

Ich persönlich bin 100% davon überzeugt, das der nächste Bull-Run den von 2017 nochmals in den Schatten stellen wird.

Las uns mal die Geschichte von Bitcoin ansehen...

Bitcoin hatte 3 fette bull-runs und Crashes.

Der erste Run ging von $5 bis über $200.
Bildschirmfoto 2018-05-19 um 09.30.32.png

Danach folgte der Crash auf ca. $70 und Bitcoin wurde von den Medien für tot erklärt.

Ein paar Monate später im Dezember 2013, gab es den nächsten Rekord von $1.100.
Bildschirmfoto 2018-05-19 um 09.31.51.png

Danach ging es runter bis auf $230 in 2015 und wieder wurde der Bitcoin für tot erklärt. Wenn du mit dem Bitcoin dann abgeschlossen hättest, so wäre auch der Bullrun bis auf knapp $20.000 im Dezember 2017 an dir vorbeigegangen. Guck dir mal den Chart an, wie die ersten beiden Bull-Runs aussehen? Ziemlich niedlich oder?

Bildschirmfoto 2018-05-19 um 09.33.51.png

Wird es einen weitern Bull-run geben, der den von 2017 wie einen kleine Delle im Chart aussehen lässt?

Ich glaube schon. Was musst du tun, um davon zu profitieren? Ganz einfach, kaufe tief, verkaufe hoch.

Natürlich ist das einfacher gesagt als getan, denn man weiss nie wirklich, wann das hoch erreicht ist. Fakt ist, im Dezember 2017 als es so steil bergauf ging, konnte ich mich vor Anfragen kaum retten. Jetzt ein paar Monate später, wo der Bitcoin knapp über der $8.000 Marke steht, meldet sich kaum einer.

Die menschliche Psyche halt.

Was ist mein Fazit? Long-Term sind wir noch total am Anfang. Ich bin davon überzeugt, das der Kryptomarkt noch in den Kinderschuhen steckt und wir noch viele Bull-Runs die nächsten Jahre erleben werden. Ich bin mir sicher, dieser Typ ärgert sich so richtig, weil er einfach zu früh verkauft hat.

Bildschirmfoto 2018-05-20 um 09.39.59.png

Wenn die grossen Player alle kommen, dann wird der Markt schneller wachsen als viele für möglich halten und ich glaube das Bitcoin das Potenzial hat in den nächsten Jahren auf $1.000.000 zu wachsen.

Auch wenn sich das für einige utopisch anhört, so bin ich mir sicher, das wir uns in wenigen Jahren fühlen wie Greg ;). Wahrscheinlich wird es nach auch wieder jedem Bull-Run eine fette Korrektur von 30-80% geben, wie auch in der Vergangenheit.

Was kurzfristig passiert ist mir ziemlich egal. Im Moment ist der Bitcoin mit knapp über $8.000 mehr als 60% von All time High im Dezember entfernt. Ein guter Zeitpunkt zum kaufen? Keine Ahnung, es könnte auch weiter runtergehen, aber wie gesagt, langfristig spielt das für mich keine Rolle.

ABER ACHTUNG: In Kryptowährungen zu investieren ist Spekulation und birgt ein Risiko. Aus diesem Grund solltest Du NIEMALS mehr investieren, als du bereit bist zu verlieren.

Ich persönlich mag Risiko und mag es All-In zu gehen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Mein Tipp ist aber ganz klar. Spekuliere NIEMALS mit geliehenem Geld und investiere nur soviel das ein möglicher Verlust dich nicht in Schwierigkeiten bringt.

Die letzte Frage ist aber entscheidend...Solltest Du nur in den Bitcoin investieren oder auch einige der über 1500 Altcoins kaufen? Was glaubst du wie der Markt in 5-10 Jahren aussehen wird? Freue mich auf deinen Kommentar.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Top Post + Upvote !

  ·  last year (edited)

Türlich Türlich auch in Altcoins investieren. Wer zB letztes Jahr auf XRP gesetzt hat, hat 270x so viel zurückbekommen. Das wird sicherlich auch mit einigen Altcoins dieses Jahr passieren. All in auf jeden Fall. Wobei 50% in Bitcoin (fast schon konservativ :-D und der rest in Altcoins.

Guter Post by the way

ich hab noch mehr in bitcoin.. also prozentual. wie willst du das wissen was sich durchsetzt bei 1000den projekten? 2017 hat auch gezeigt das man alle altcoins wieder verkaufen sollte wenn die hoch gegenüber btc stehen. ALLE auch wenn man sich dummerweise verliebt hat.

Es kommt doch drauf an wann du eingestiegen bist. Im März 2017 Ripple bei 0,005. Ich mein, ja hätte ich verkauft im Dezember wärs noch besser, aber das wird auch wieder :-D

  ·  last year (edited)

Ripple ist ein scam. Ich würde das so schnell wie möglich wieder zu btc verkaufen.
Gewinne machen geht immer. Aber man sollte sich nicht verlieben.

Alle?
Auch Eth? :p

Ja. Von 0.12 auf 0.03.
Pegelt sich aber ein. Wird vielleicht nicht mehr so krass der Unterschied.

Herzlichsten Dank für Deinen wertvollen Blogpost, Dennis und Deine Einschätzung. Die Länder, in denen es bisher Verbote von Kryptowährungen gab/gibt, zeigen ja deutlich, wie sich die Nutzer der Blockchain - Technologie davon abschrecken lassen ...

Moin moin Dennis!

Vielen Dank für diesen großartigen und ausführlichen Blog Post.

  1. Ich bin auch absolut der Meinung, dass wir immer noch am Anfang des ganze stehen und der Markt ist tatsächlich noch so verschwinden klein im Vergleich zu den ganzen großen Unternhemen.

  2. Frage einfach mal jemanden auf der Straße ob er weiß wie Bitcoin informiert und man wird sehen, dass die Technologie noch die wenigsten verstehen.

  3. Ich glaube auch, dass die Big Player derzeit immer mal wieder ein paar Kryptos ansammeln und sich dies zum Beispiel durch kleine Pumps wieder spiegelt, aber sie wollen noch nicht das der Preis zu hoch geht damit sie noch mehr billig kaufen können.

  4. Die Schweiz hat auch gerade eine Studie darüber angefordert ob eine staatliche Kryptowährung eventuell vorteilhaft sein könnte.

  5. Ich glaube auch das wir einen fetten Bull Run sehen, sobald wir endlich endgültig aus dem Bären Markt heraus gekommen sind.

Wow übrigens vielen herzlichen Dank für die Upvotes.

Die Crypto-Party darf noch nicht vorbei sein - ich habe noch keinen Lambo :-). Also go for it!

Mal so kurz, ich denke es kommt darauf an die neuen Facebooks von den Myspaces zu unterscheiden. Es gibt wirklich kleine gute Projekte mit viel Potential. Aber auch scams.

Grundsätzlich stimme ich dir absolut zu, nur sehe ich derzeit keinen Grund für einen weiteren Bullrun.
Klar klingt es erstmal gut, das der Kryptomarkt nur halb soviel wert ist wie Apple, allerdings muss man das mal in Relation sehen.
Jeder kennt Apple, fast jeder hat ein Produkt von denen, das Unternehmen macht gewinne und hat ein riesen Wachstum. Zusätzlich werden Produkte wie ApplePay der Firma dabei helfen, die Billionen in den nächsten zwei Jahren zu erreichen.
Im Kryptowährungsbereich ist es jetzt aber eher so, dass wir gefordert sind. Wir brauchen funktionierende und sinnvolle Produkte, die beweisen, dass Blockchain dezentraliziert funktionieren kann.
Wir brauchen Händler die Kryptos akzeptieren, ich rede jetzt nicht von so windigen Bitcoin Kreditkarten, sondern wirkliche Akzeptanz.

Das Ding ist nicht mehr zu stoppen, Währung , Internet , Cybertech usw. der Zukunft, wer jetzt nicht investiert selbst Schuld!

Super Artikel @denniskoray 👍🏻
Ich hoffe auch auf denn nächsten Bullrun, der meiner Meinung nach ab Spätsommer/Herbst starten wird. 😊

Wie schön, dass du mal einen Artikel hier veröffentlichst! Ich sehe das Thema genau wie du. Der Markt beruhigt sich jetzt noch weiter und in einigen Jahren sehen wir die 100000 USD! Ich gehöre zu den eisenharten HODLern.

Gute Fragen, gute Zusammenfassung - die größte Gefahr ist aus meiner Sicht, dass irgendwann mal der Stecker/Stromzufuhr von den Netzbetreibern für die Exchanges und Plattformen gezogen wird auf Druck der Regierungen - und ohne Strom keine Kryptos. Theoretisch wäre das doch möglich oder?

Du vergisst die dezentralen Exchanges ;) - Wie soll man denen den Stecker ziehen ? :D

Theoretisch geht das schon, die Regierungen können den Stromlieferern auferlegen, dass diese keinen Strom an die dezentralen Exchanges liefern dürfen oder bestrafen diese mit einer hohen verpflichtende Stromumlage auf diese Exchanges drauf, so dass sich das Minen etc. nicht mehr lohnt. Man darf hierbei nicht vergessen, dass jede KWh die fürs Minen verbraucht wird ebenso die CO2-Emissionen erhöht und dieser Umweltschutzgedanke könnte als Begründung genommen werden!

Stecker ziehen? die verdienen sich doch eine goldene nase mit den verbrauchern. Wusstes du das hier in deutschland Windkrafträder angehalten werden, weil sie zuviel Strom Produzieren und dieser kann nicht gespeichert werden. Die Technik und wir entwickeln uns weiter, nur ein beispiel die alten Glühbirnen und heutige LEDs. Wenn alle auf der Welt Electroautos nutzen wird fast keiner mekern wegen den Stromvebrauch XD

Das mit den Windkrafträdern ist ja überwiegend in Deutschland aber der größte Teil des Mining wird ja im Ausland gemacht. Und es geht um die Bilanz und nicht um den Stromverbrauch allgemein und aus Umweltschutzgründen wird ja eher gefordert, weniger Energie zu verbrauchen!

ja da hast du recht

das ist der Beginn einer Revolution.Und ich bin stolz dabei zu sein.This Train never stops

Sehr guter Artikel!
Ich denke auch, dass der nächste Bull-Run in diesem Jahr noch stattfinden wird, bin auch gerade am Überlegen, ob ich nachkaufen soll. Die Kurse stehen ja gerade ganz gut (Meiner Meinung nach nicht zu hoch und nicht zu niedrig).

vielen dank für deinen Beitrag. In den letzten Wochen lese ich so viele Beiträge in denen alles in Frage gestellt wird und ich versteh gar nicht warum.

1 Tag nach der Consensus wundern sich die Leute warum der Preis nicht durch die Decke geht, versteh ich nicht. Abwarten!!

Ich denke man sollte auf gar keinen Fall NUR in Bitcoin investieren sondern sein Geld streuen. Ein paar coins aus den Top 10 Picken und evtl. noch ein paar interessante ICOs. Aber wie du sagst muss dass jeder für sich selbst entscheiden.

EDIT: Bin mir wie du auch ebenfalls sicher das wir den Bull Run von 2017 ganz locker toppen.

Moin Dennis,
Ich denke zur Zeit ist erst mal Hodln angesagt . Einen so starken Ansturm des Bitcoin wie letztes Jahr werden wir dieses Jahr wohl nicht sehen. Ich denke aber trotzdem dass wir Ende des Jahres einen Bitcoin Dollarkurs von 20-30.000 bekommen. Du hast recht das wir uns erst am Anfang befinden. Noch befinden wir uns in der glücklichen Lage, dass wir uns mit Bitcoin recht preiswert eindecken können. Sehen wir in das Jahr 2020 wenn das Halfing stattfindet und sich der Kurs bei über 100K bewegt, werden wir mit Sicherheit daran zurückdenken wie billig die Kryptos mal waren.

Wirklich ein toller Artikel!

Was die Zukunft bringt kann natürlich niemand sagen und es werden uns sicher noch viele Steine in den Weg gelegt, aber langfristig gesehen MUSS Blockchain die Zukunft sein. Die Idee der Dezentralität ist einfach zu gut. Die Geschichte zeigt, dass sich technische Revolutionen niemals von Regulierungen aufhalten ließen. Banken und Regierungen werden sich selbstverständlich an ihre Macht klammern und kräftigen Widerstand leisten, aber meiner Meinung nach werden sie irgendwann auf den Zug aufspringen müssen, wenn sie den Anschluss nicht verpassen wollen.

Welche Coins/Token sich in Zukunft durchsetzen werden ist ohne funktionstüchtige Glaskugel natürlich nur schwer vorherzusagen. BTC als store of value (analog Gold) ist denkbar, dazu ein paar Coins/Token, die die Menschheit wirklich weiter bringen, aber gewiss nicht 1500 verschiedene Kryptowährungen.

ich denke schon ,aber wollen wir alle nicht das es ein solides Zahlungsmittel wird und die Akzeptanz millionenfach an den Eingangstüren zusehen ist.
bitcoins.jpeg

Natürlich wollen wir das alle ;) Aber wie wäre es mit "milliardenfach" statt millionenfach!?
By the way! Wie würde der Foodhunterin dieses delikate Mal munden? Kannst das gerne auch mit Bitcoin zahlen, alternativ natürlich mit SDB : )
https://steemit.com/deutsch/@mrmastercryptow/hausmannsko-t-zt-part-1-pommes-spezial-fast-to-go-french-fries-almost-to-go-deutsch-english

Aber Jaaaaa, denke das wollen wir alle. Nur die meisten Händler sind Angsthasen oder keiner hat es ihnen erklärt wie es funktioniert wie z.B. Bitpay!

  ·  last year (edited)

Muss gestehen ich hab damals diesen BTC und Kryptos allgemein mit skepsis betrachtet. Durch die berührung mit der Blockchain Technologie bin ich dieses Jahr aber bei ca. 11.000$ marke mit auf dem Zug geprungen, weil ich da einen riesen potenzial sehe und es keine Bubble ist wie von manche möchte gern Fachleuten belabbert wurde. Hab mittlerweile einige Leute davon auch überzeugt, nur es war schwer verständlich für sie wie das System tatsächlich funktioniert. Fing an mit wie kauf ich BTC (deutschland ohne ATMs), wie versende ich es usw. :D Also sehe ich es auch so das wir noch in Kindernschuhen stecken. Denn Bull-run wird es garantiert geben wie das Amen in der Kirche ist nur eine frage der Zeit.
Übrigens sehr gute recherche dennis mit sach und Verstand.

Solange ein oder zwei Leute den Kurs manipulieren können (siehe. mt gox -https://www.cryptoground.com/mtgox-cold-wallet-monitor/) , sehe ich den Bitcoin mittlerweile nicht mehr bullish, sorry.

Ich bin ein weniger zurückhaltend. Es wird 2-3 Jahre auf dem derzeitigen Level weiterdümpeln. Unter der Haube werden sich dann die 2.0 und 3.0 Coins etablieren. Systeme wie EOS endlich live gehen. Steemit wird/muß seine Benutzeroberfläche ausbauen usw. Dezentrale Exchanges werden sich etablieren usw. das braucht 2-3 Jahre. Und dann geht es wieder x10 x15 oder x20 hoch. BTC wird in dem Zeitrahmen durch das nächste Halfing auch dabei bleiben und im Wert steigen.

WOW vielen Dank für diesen mega ausführlichen Blog dennis,
vor allem sind sehr interessante Argumente darunter.
Nur ist das alles nach wie vor ein Spekulations Geschäft.

Hi Dennis, schöne Grafiken die gut aufzeigen was passieren wird wenn der nächste (und davon bin ich ebenfalls zu 100% überzeugt) Bullrun kommen wird. Da werden alle die jetzt Kryptos haben mit dne Ohren schlackern. Danke für deinen ausführlichen Bericht zur Lage der Cryptonation und ja die Frage wird mir auch immer wieder mal gestellt wenn ich Leute versuche davon zu überzeugen.

Hi Dennis,
ich habe dir ja auch schon auf YouTube geschrieben, darum hier nur dir Kurzfassung. SUPER-Artikel! Und ich würde mich freuen, wenn Du mal auch ausführlich Altcoins wie Iota, Icon, Substratum.... bewerten würdest.

Sehr gute Analyse, sehe ich genauso, wir sind immer noch am Anfang und Early-Adopters :)


hier ein bisschen musik zum aufmuntern :)

die Analyse ist top, danke. wie du sagst, in die Zukunft können wir nicht sehen, die Argumente, die du für Krypto aussprichst sind gut

Klasse Post

Verfolge dich ja nun schon eine Weile, auch schon vor steemit,
und bin jedes mal begeistert, wie Du deine Videos machst - so einfach locker flockig.

Ich seh das so wie im Kommentar von @sugarboy unter Punkt 3 erwähnt.
Im Moment kaufe ich in kleinen Chargen zu (selbstverständlich auch Altcoins) und es würde mich nicht stören, wenn der BTC Preis noch auf 5-6000 runter kommt.

LG und weiter so

Erst mal muss man sich die Frage stellen: Hat der BTC und Co einen Mehrwert für die Gesellschaft.
Und diese Frage muss man klar mit Ja beantworten. Wir leben in einem digitalen Zeitalter und die Digitalisierung der analogen Welt schreitet langsam voran und hier kommen unsere Kryptos ins Spiel.
Es führt kein Weg an dieser Technologie vorbei und das erkennen so langsam auch die "Blinden" der analogen Welt.
Somit kommt die Frage auf: Wann erfolgt der Durchbruch und nicht ob.
Das einzige was diese Technologie noch bremsen könnte wäre eine Regulierung dieser, aber das würde die Innovation bremsen und andere Länder mit weniger/keinen Regularien würden die Oberhand dieser Technologie gewinnen.

I have a dream: In 5 Jahren hat jeder eine Wallet aufn Handy und wir zahlen unsere Rechnungen damit.
In diesem Sinn, Trade on!

Wir sind erst gerade mal am Anfang der Blockchainrevolution.
Ob man(n) mit Bitcoin nochmal so schnell easy Money machen kann, kann wohl keiner beantworten. Aber es wird sicherlich noch Altcoins / Ico ´s ... geben, welche moonen werden und dann ist "when Lambo?" keine Frage mehr, sondern eine Beleidigung des gesunden Menschenverstandes :)

Danke für den Super Artikel.

Cool! Danke Dennis!
Hab mir auch gerade dein Video angesehen.
Was hältst du eigentlich von Airdrops?
Ich nehme so viele wie möglich mit und wenn ihr wollt könnt ihr auch gern an ein paar Teilnehmen.
Schaut gern auf meinen channel und drückt auf follow:
https://steemit.com/@fux
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🤹‍♂️🤹‍♂️🤹‍♂️🤹‍♂️

Hallo! Französicherseits wird es auch so angesehen. In unseren Medien wird das Risiko der Krytowährungen immer wieder unterzeichnet. Viele Bull runs wird es sicherlich in den nächsten Jahren geben aber Enttaüschungen und Abgründe auch! Krytowährungen gehören zum Alltag. Sie umgeben uns. Nun mal sehen ob die Marktleiter richtig intensiv in die Krypto währungen investieren werden. Es ist das Leitmotiv. Von reiner Späkulation zu einem seriösen Investment. Einige Banken haben schon ihre ersten Krytofonds gegründet. Es ist kein Zufall...Bloomberg und Gallaxie Capital Management haben eine Referenz für Kryptowährungen gegründet : das BGCI. Wer zu Spät kommt, den bestraft das Leben...sagte der Gorbi, nicht? :)
Ich schriebe zum ersten Mal hier auf deutsch. Entschuldingung für die Fehler...;) Tschüss!