Opinion: Whales and the fairness of the new reward distribution

in steem •  2 months ago 

Dear Steemians

In the last few days, I had little discussions about whales and the fairness of the new distribution of author and curation rewards (here: https://steempeak.com/@leroy.linientreu/die-boese-boese-hf21).

Here is a brief summary of my opinion on these topics:

Whales:

With regard to whales it is often criticized that these corrupt the Steem network and ultimately destroy it. I think that's wrong.
From a community perspective, whales would be ideal as curators who upvote good content. That's not what some do.
Nevertheless, they create added value for the rest of the community: they hold steems and thus stabilize the price (at least relatively; if they were to sell, the price collapse would be more dramatic).
Apart from these whales, there are other whales and dolphins etc. who actually act as curators. Together with the authors, these curators create added value for the community. When (or if) the Steem price goes up again, some "corrupt" whales will sell their steems because they are not genuinely interested in Steem in the long term. Then these steems pass into the hands of curators (hopefully). The situation is not optimal, but the system is not corrupted. And: we should be glad that these whales exist.

Distribution of rewards:

Some of you complain about the HF21 and the new allocation of author and curation rewards 50:50.

The new allocation of rewards makes sense to me: Investors make their capital available (long-term, if powered up) and invest their time to act as a curator. I think it is useful to incentivize investors by this new allocation, and by this measure to attract more curators / investors.
The assertion that this measure means that pushing an upvote button is equal to writing an article is absurd.
The activity of a curator does not consist of pressing a button but of:

  • the provision of capital (that is to say, the investor has opportunity costs and waives interest, dividends, rental income, ...) and bears a (not tiny) risk of total default
  • spending time finding, reviewing and rating content

Authors and curators are equally important in my opinion. There is no social network without content and there is no (or little) incentive to write without capital (provided by investors).

The value of an article lies not in the time spent writing by the author, but in the value that consumers (Steem Power hodlers) attribute to this article.

! [Image.png] ()

The relevant question is:
What is the distribution of rewards that results in the maximum overall pie (i.e. Steem market capitalization or highest Steem price)?

And we find that through an iterative process, i.e. trial and error. For example: try 50:50 distribution --> assess consequences --> try 60:40 distribution ---> assess situation: what is better? where can we improve? -> ... If the Steem price is increased by the new distribution scheme, for example from $ 0.16 to $ 1.60, then we all win in the end. And that is what we all want - having fun with Steem and profit from it.

My conclusion: We urgently need (!) more investors who are ready to enter the "adventure Steem", who take the corresponding risks and who attribute their money to our network. We need more whales. And I see the 50:50 measure of the HF21 as a suitable means of achieving this goal.
I do not know whether these whales then not only hold Steem (and thus stabilize und increase its price), but also act as curators. But I sincerely hope so and I try to do it myself (far from being a whale ;-)). Just as Kant wrote :
"Act only according to that maxim whereby you can, at the same time, will that it should become a universal law."

Cheers


Liebe Steemians

In den letzten Tagen hatte ich kleinere Diskussionen zu Walen und zur Fairness der Aufteilung der Autoren- und Kurations-Rewards (u.a. hier: https://steempeak.com/@leroy.linientreu/die-boese-boese-hf21).

Nachfolgend in aller Kürze meine Meinung zu diesen Themen:

Wale:

Hinsichtlich Walen wird oft kritisiert, dass diese das Steem-Netzwerk korrumpieren und letztlich zerstören. Das halte ich für falsch.
Ideal aus Community-Sicht wären Wale als Kuratoren, die guten Content upvoten. Genau das tun einige nicht.
Dennoch schaffen sie einen Mehrwert für den Rest der Community: sie halten Steems und stabilisieren damit den Preis (zumindest relativ. Wenn sie verkaufen würden, wäre der Preisverfall dramatischer).
Abgesehen von diesen Walen gibt es andere Wale und Delphine usw., die tatsächlich als Kuratoren auftreten. Diese Kuratoren schaffen im Zusammenspiel mit den Autoren noch mehr Mehrwert für die Community. Wenn (oder falls) der Steempreis wieder nach oben geht, werden einige "korrupte" Wale ihre Steems verkaufen (auscashen), weil sie nicht langfristig an Steem interessiert sind. Dann gehen diese Steems in die Hände von (hoffentlich) Kuratoren über. Die Situation ist nicht optimal, aber das System ist dadurch nicht korrumpiert. Und: wir sollten froh sein, dass es diese Wale gibt.

Aufteilung der Rewards:

Einige von Euch beschweren sich über die HF21 und die neue Aufteilung der Autoren- und Kurations-Rewards 50:50.

Die neue Aufteilung der Rewards finde ich sinnvoll: Investoren stellen ihr Kapital zur Verfügung (langfristig, wenn upgepowert) und investieren ihre Zeit um als Kurator tätig zu sein. Dafür ist eine höhere Belohnung (als Anreiz) sinnvoll. Und es ist notwendig, um mehr Kuratoren/Investoren anzuziehen.
Die Behauptung, dass man damit das Drücken einen Buttons höher stellt (zumindest gleich hoch) als das Verfassen eines Artikels ist absurd.
Die Tätigkeit eines Kurators besteht nicht aus dem Drücken eines Buttons, sondern aus:

  • dem Zurverfügungstellen von Kapital (d.h. man hat Opportunitätskosten und verzichtet auf Zinsen, Dividenden, Mieteinnahmen, ...) und dem Tragen eines (nicht unerheblichen) Risikos des Totalausfalls
  • dem Aufwenden von Zeit zum Finden, Prüfen und Bewerten von Content

Autoren und Kuratoren sind meiner Meinung nach gleich wichtig. Ohne Content kein soziales Netzwerk, ohne Kapital kein oder wenig Anreiz zum Schreiben.

Der Wert eines Artikels liegt nicht in der Zeit, die der Autor dafür aufwendet, sondern in dem Nutzen, den die Konsumenten (Halter von Steem Power) diesem Artikel beimessen.

image.png

Relevant ist, welche Quote der Rewards-Aufteilung dazu führt, dass der gesamte Kuchen (d.h. die Steem-Marktkapitalisierung) grösstmöglich wird.
Und das finden wir durch einen iterativen Prozess heraus, d.h. probieren --> Reward-Verteilung anpassen --> probieren --> ... Wenn sich der Steempreis durch die neue Aufteilung z.B. von 0.16$ auf 1.60$ erhöht, dann gewinnen am Ende alle. Und das wollen wir alle - Spass haben und daran verdienen.

Mein Fazit: Wir brauchen dringend (!) mehr Investoren, die bereit sind das Risiko Steem einzugehen und dafür Geld in die Hand zu nehmen. Wir brauchen mehr Wale. Und ich sehe die 50:50-Massnahme der HF21 als ein geeignetes Mittel, um dieses Ziel zu erreichen.
Ob diese Wale dann nicht nur Steem halten (und damit den Preis stabilisieren und nach oben pushen), sondern auch als Kurator tätig werden, weiss ich nicht. Aber ich hoffe es und bemühe mich selbst als Kurator, ganz im Sinne von Kant:
"Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne."

Cheers

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Klasse Post! Ich stimme Dir vollkommen zu. Klarer Resteem 👍

!BEER

Je mehr ich darüber nachdenke, um so einleuchtender wird mir dein Beitrag.
Passiert mir nicht oft und daher verleihe ich ihm das Prädikat Wertvoll! 😎

I believe that the hard fork with the new reward distribution will have several consequences in the long term:

  • For Steem holders it has become more difficult to generate passive income by delegating to bid bots. Since their business is on it's way to beeing destroyed.
  • To generate ROI for steem holders it has become necessary to curate or at least to take the time to select some authors and to set auto upvotes.
  • People who were not "using" steem actively might sell their steem as a result. People who have a real interest in the system will grow because they believe in the curating effect. This might create a transition between old whales and new whales. I think that in a first phase it will result in further decrease in price of steem but later this tendency might get inversed when steem will be in the hands of the people who care.

Another effect of the Fork

When I look at people with little SP, I realised that there are fewer posts than in the past. With the new distribution curve their posts make very little income. If once they write a post that is upvoted by a whale, they then run the risk to be downvoted by the people that have discovered downvoting, because it has become free.
The amount of posts will decrease even further and I believe that only big SP holders will continue to post regularly. With the new reward curve, it's quite difficult to make a post reach the first USD in value. In addition it has also become much more difficult to make money from comments. When there is only one upvote on a comment this one looses a lot of value because of the reward curve.

So in the end I don't know whether all this is for the better. Especially when we think about onboarding new people...

The problem is not 50/50 but the new reward curve that is unfair. I blogged about it recently, bottom line, you need to make 20 STEEM per post to break even now.

What do you mean with "break even"? As an author you don't have costs.
Or do I understand something wrong?

"break even" is the point compared to the linear curve, where you are starting to earn equal or more than before: https://steempeak.com/hf21/@vikisecrets/the-new-reward-curve-is-unfair-and-harms-bloggers-and-commenters-earning-less-20-steem-per-post

Good point. Thanks!

Er meint damit, wenn er einen post schreibt,
und deine genannten Investoren ihm upvoten,
und die 20 Steem Marke nicht überschreitet,
dann sind die Investoren weg.
Weil ein post mehr rewards erhält wenn die 20 Steem Marke überschritten ist,
mehr rewards für den Investor bzw. die upgvotet haben! Ist dein post unter dieser 20 Steem Marke bekommst du noch weniger als vor dem HF21.
Das heißt ein kleiner Steem account der keinen großen Upvoter/Investor hat wird auch nie einen bekommen, da er die 20 Steem Marke nicht erreicht!
lg 🤠

Ps.: Dein Wort in Steemians Ohr, das sich Investoren sich dem Aufwenden von Zeit zum Finden, Prüfen und Bewerten von Content widmen.
ich jedenfalls hab noch keinen kennengelernt! Denn ein solcher Verkauft seine SP oder Votingpower, und hat null Arbeit damit, aber beste Rendite als jeder andere Autor, der mehrer Stunden pro post verbringt!

Danke für Deine Erklärung!
Das hinsichtlich der "besten Rendite" sehe ich anders. In Steem-Einheiten gedacht hat der Investor eine Rendite. Da der Steempreis aber seit langem fällt, hat der Investor Verluste. Sein Gewinn an Steems gleicht das nicht aus. Das meine ich damit, dass jeder Investor Risiken eingeht und damit insgesamt einen Mehrwert für unser Netzwerk bringt. Aber ja, hoffen wir, dass viele zu Kuratoren werden. :-)

  ·  2 months ago (edited)

I totally agree with you. A small accounts upvote is worth even much less because of it.

transition between old whales and new whales

From your mouth to God's ear...

run the risk to be downvoted by the people that have discovered (FREE) downvoting

E-X-A-C-T-L-Y-!   Negativity only brings MORE negativity. No good ever comes out of it.

one upvote on a comment this one looses a lot of value

Negativity at work: Your comment deserved 100%, but I only gave 1% 'cause I don't have the SP to waste.

Especially when we think about onboarding new people

I don't think we will. And even if we do, we won't be able to hold them longer than a week or two. Would you plunk money in an untested novelty, or would you try it for a while first, given a choice? New people might come with a few SP at first, get bitterly disappointed, and leave without ever going further...

Der Anreiz in Steem zu investieren ist aber zZt. nicht besonders hoch. Nicht nur das der ganze Krypto Sektor auf der Stelle tritt (bestenfalls), auch für die Steem chain speziell sehe ich keine große Attraktivität, schon vor HF 21 aber besonders danach.
Und mit wäre, sollte, müßte kommen wir ja nicht weiter. Verbesserungen am Rewardsystem werden schon fast solange gefordert wie es Steemit gibt. Passiert ist aber nichts, außer das alles noch komplizierter geworden ist. Ich sehe auch keine Anzeichen dafür, das sich das ändern wird.

Ist nur meine Bescheidene eigene Meinung:
Wer nach dem HF21/22 Debakel noch in Steem Investiert,
hat die Kontrolle über sein leben verloren.

image.png

Ich finde diesen Artikel und deine Ansichten sehr gut.

Wie viel Geld muss man denn in die Hand nehmen um Delfin oder Wal zu werden?

!BEER

Posted using Partiko Android

Ich finde diese Aufteilung: https://steemit.com/tribe/@holger80/what-is-the-amount-of-staked-tokens-to-became-a-minnow-dolphin-orca-or-whale-for-a-scot-tribe-2019-07-09

Whale: 1000 Millionen Vests
Orca: 100 Mio. Vests
Dolphin 10 Mio. Vests

Wenn ich das richtig sehe (ausgehend von meinen Vests und Steems), entsprechen 50'000 Steems 100 Mio. Vests.
D.h. Dolphin ist man ab 5'000 Steems, Orca ab 50'000 und Whale ab 500'000...
Ist das richtig? Irgendwie hatte ich im Kopf, dass man ab 10'000 Steems Dolphin ist.

Vielen Dank für deine Antwort. Ist ja schon ne Summe die man da anlegen muss.

Vests. Lese ich jetzt zum ersten Mal. Ist das ne andere Währung?

Auf jeden Fall erst mal EIN !BEER 🍻

Posted using Partiko Android

To view or trade BEER go to steem-engine.com.

Hey @zuerich, here is your BEER token. Enjoy it!

Do you already know our BEER Crowdfunding

Ein sehr guter Beitrag und mal ein positiver Post zum Thema HF21.

Posted using Partiko Android

Ein sehr guter und wichtiger Beitrag. Ja das musste mal gesagt werden und wie du es geschrieben hast einfach Klasse! 100% upvote und resteem!

Posted using Partiko Android

Guter Post, nicht alle Wale sind böse 👍 (die bösen Wale fallen wg ihrem Stake mehr auf, vlt auch Confirmation Bias, Wale sind böse, daher böse)

Es herrscht viel Finanzssprech auf dieser Plattform. Vom Design her gibt es Widersprüche. Einerseits die Möglichkeit, lange Texte zu veröffentlichen, einem ebenso unbegrenzten Kommentarbereich, andererseits die Schnelllebigkeit im Leser- und Voting-Verhalten.

Die Idee, eine Kryptowährungs-Spekulations-Plattform an social media anzubieten, ist sehr gewagt. Ich meine jetzt nicht aus finanzieller Sicht, aber aus der sozialen.

Das Drücken der Funktionsknöpfe hier sehe ich als problematisch, wenn man denn die ganze Sache wirklich ernst nehmen will. Mir persönlich schwingen mehrere Herzen in der Brust.

Philosophisch betrachtet, braucht nichts, was über die schnelllebigen social media Kanäle abgefeuert wird, wirklich ernst genommen zu werden. Es ist ein sichtbar gewordener Ausdruck von impulsiven Reaktionen (Gefühlen), die vor dem Zeitalter des Internets niemand anderer gesehen hat, als dein physisches Gegenüber und diejenigen, denen du im Alltag begegnet bist.

Die beiden Möglichkeiten: "Mag ich"(upvote) und "Mag ich nicht" (downvote). Eine dritte Möglichkeit bietet sich nach der Mechanik dieser Plattform nicht an; außer die Menschen kommentieren sich gegenseitig auf eine andere Art, die jedes "ich mag das" oder "ich mag das nicht" ausschließt.

Ich würde meinen, das ist eine ungemein schwierige Aufgabe, die z. B. Philosophen oder die Buddhisten versuchen, seit einigen tausend Jahren zu vermitteln. Kurz gesagt, ist ihnen daran gelegen, zwischen diese beiden eine alternative Stelle zu setzten, die weder das eine noch das andere (unbedingt und schnell) ausdrücken will.

Was sie genau ausdrückt oder soll, lässt sich nicht sagen, weil es immer auf den Moment, die Situation, den Menschen ankommt, mit dem man zu tun hat. Man könnte es die "Wahrscheinlichkeits-Akzeptanz" nennen, denn immer, wenn jemand zu dir sagt: "Mag ich", schmeichelt er dem Ego und wenn er sagt "Mag ich nicht", kränkt er es. Da solches sehr wahrscheinlich ist, sollte man aus dieser weisen Sicht weder das eine noch das andere tun. HaHa!

Wir haben es geschafft, Inhalte so absurd schnell zu transportieren, dass es wieder den guten Effekt hat, dass hier ein Bewusstseinsprozess in Gang gesetzt wurde. Bei facebook etwa haben die Postings und die Likes ein derartig rasantes Tempo angenommen, dass die Ahnung entsteht, niemand liest mehr wirklich, was gepostet wird. Es lässt einen glauben: Alle reagieren auf die dadurch entstehenden Zahlen und Effekte.

Was als eine noch nicht definierte Form begonnen hat, ist nun fest in den Bauch der Wirtschaft eingespeist worden. Der Willen zum Ausdruck scheint sehr groß zu sein bei uns Menschen. Das kann man akzeptieren und warum auch nicht? An der Oberfläche einer solchen Plattform tobt die Schnelllebigkeit, weiter unten wird es ruhiger und ruhiger und die Nischen-Themen, langsamen Gesellen und andere Kuriose machen ihre Sachen.

Warum sage ich das und was hat das mit deinem Posting zu tun? Ich erkenne mich in vielem wieder, das ich selbst auch schon so gedacht habe und dann wieder genau diese Ansicht änderte, sie erneut betrachtete, wieder verwarf, eine ganz andere bildete usw. usw.

Als ich am Schluss las, dass wir "dringend (!) Investoren brauchen", da dachte ich: Ja? Wieso eigentlich? Sind nicht die Dinge, die langsam wachsen, oft die interessanteren?

Social Media hat Bedeutung - welche genau, das entscheiden die vielen, die sich hier und auf den anderen Plattformen bewegen. In der fehlenden zentralen Bedeutungsgebung liegt eine große Chance, aber auch eine Gefahr.

Danke für Deinen Kommentar, dem ich grösstenteils zustimmen kann!
Zu Deinen Fragen ("Als ich am Schluss las, dass wir "dringend (!) Investoren brauchen", da dachte ich: Ja? Wieso eigentlich? Sind nicht die Dinge, die langsam wachsen, oft die interessanteren?"):
Einerseits sind langsam (nachhaltig!) wachsende Dinge oft interessanter. Hinsichtlich "social media"-Netzwerken gibt es aus meiner Sicht aber den wichtigen Netzwerkeffekt. Wenn Steem nicht schnell genug wächst, wird irgendwann ein konkurrierendes Netzwerk (vielleicht auf der Basis von Bitcoin wie Blockstack) Steem den Rang ablaufen. In dem Fall würde Steem eingehen, so wie es myspace ergangen ist, als Facebook durchstartete:
image.png
oder hier
image.png

Ich hoffe, dass das nicht passiert.

Warum soll es nicht passieren (dürfen)? Ich habe mich das persönlich auch gefragt und mir die Antwort gegeben: Die vielen Postings, die ich hier gemacht habe, haben letztlich irgendwen erreicht. Da ich nicht genau weiß, wer sie nur liest, ohne einen vote zu geben (leider gibt's die Anzahl der gezeigten Augen hier auf dem Interface nicht mehr), ist das immer nur Vermutung, aber nie Gewissheit. Damit kann man, wenn man nicht sein Wohl und Wehe mit dieser Plattform auferstehen und niedergehen sieht, ganz gut leben.

Diejenigen, die damit ein Risiko verbinden, tun dies gemeinhin mit Geld. Ich glaube, die wenigsten haben wirklich ihr Fiat-Geld hier hineingesteckt und wenn doch, waren sie sich hoffentlich des Risikos bewusst. Viele andere - so wie ich - haben Zeit und Energie investiert. Da aber mein ganzes Leben daraus besteht, irgendwo Zeit und Energie zu investieren, ist das ein stetiger Begleiter, also auch kein Risiko. Die Early Adopter haben ganz sicher kein eigenes Fiat-Geld investiert, es wurde ja reichlich davon verteilt.

Wenn ich es richtig verstehe, können die Server immer von irgendwem betrieben werden, es müssen sich lediglich die Kosten dafür decken (es sei denn, jemand macht das als Geschenk für eine verbleibende oder sich neu bildende Userschaft). Würde das alles hier verlassen werden, würden wahrscheinlich keine Techniker mehr die Pflege machen und alles bliebe in der Zeit erstarrt. Einer würde vielleicht reichen, der die Blockchain konserviert. Jemand, der fest daran glaubt, dass sich die neuen User anders verhalten würden. Wer weiß das schon? :)

Vielleicht ist das konkurrierende Netzwerk ja besser oder wird als besser erachtet... Ich bin da nicht festgelegt. Botschaften kann man im Netz immer irgendwo absetzen. Ich würde Steemit allerdings vermissen, da ich mich dran gewöhnt habe.

Hmm, stimmt, Du hast Recht, wenn man es nicht als Investor und emotionslos betrachtet. In dem Fall spielt es keine Rolle, welches social media-Netzwerk der Nachfolger von Facebook/Instagram/Twitter sein wird. Das bessere möge gewinnen!

Ich habe etwas Fiat in Steem investiert und verbinde Steem und seine Community auch mit Emotionen. Deswegen war meine vorige Aussage nicht objektiv.

:) Dabei stellt sich die große Frage, was "besser" ist, nicht wahr. Eine Frage, die tief ins Philosophische und soziale Konflikte hinein reicht.
Ich habe dazu eine Methode recherchiert, die "systemischer Konsens" heißt. Wenn du interessiert bist, gehe hierhin - ich lade dich ein, an dem Experiment teilzunehmen:

https://steemit.com/steemit/@erh.germany/the-usage-of-voting-buttons-reload

Ja, die Emotionen spielen wahrlich eine große Rolle in social media Kanälen. Wir sind die Gestalter der Räume, die die Menschen nach uns vorfinden werden. Was wollen wir, das sie finden?

Loading...

To view or trade BEER go to steem-engine.com.

Hey @zuerich, here is your BEER token. Enjoy it!

Do you already know our BEER Crowdfunding

Congratulations @zuerich! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You distributed more than 8000 upvotes. Your next target is to reach 9000 upvotes.

You can view your badges on your Steem Board and compare to others on the Steem Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

You can upvote this notification to help all Steem users. Learn how here!

  • 태그 작성 가이드라인 준수는 콘텐츠 관리와 글에 대한 접근성을 높이기 위해 반드시 필요한 절차입니다. ( It is an essential step to adhere tags guideline, manage content and make access better to your postings.)

  • 스팀코인판에서 활용 가능한 태그는 크게 [보상태그 / 언어태그/ 주제태그]로 구분할 수 있습니다. 보상태그와 언어태그는 필수입니다.(Tags that can be largely grouped into [Main Community / Language / Topic] in community. The language and topic tags are required.)

(예) 한국어로 작성한 자유 주제 포스팅((E.g) Posting for free topic in English)

20190812_141212.png

  • 태그 작성 가이드라인을 준수하는 것이 태그 사용을 규제하는 정책보다 스팀코인판의 가치를 높이는 길이라고 생각합니다.(We believe that adhering tags guideline is a way to increase the value of SteemCoinpan community than that of forcing tags limitations.)

KakaoTalk_20190607_112035846.png


Great post & insights!
~Smartsteem Curation Team