Mein Besuch im Val Morteratsch Tal in der Schweiz

in Steem Fun & Games2 months ago (edited)

Hallo liebe Steemit Freunde

Bei meinem Besuch 2018 in Graubünden zum Goldwaschen habe ich auch einen Tolle Wanderung im Val Morteratsch Tal und zu einem ausgewählten Gebirge Bach unternommen. Dabei waren diesmal Fernando, Stefan und ich. Stefan kommt ja aus der Ecke hier und weiß, wie wir schnell überall hinkommen, doch diesmal sagte er, wir müssen uns dann erst mal alles genau anschauen, weil er auch noch nie dort im Tal war. Toll dachte ich also erst mal wieder Stunden lang Karten wälzen. Aber ein wenig hatte er sich dann doch schon schlaugemacht und sagte, dass wir zu einem bestimmten Platz fahren und dort parken müssen und von dort aus zu Fuß weiter machschieren.
Bild5.jpg
B12.jpg
Also Rucksack gepackt und los ging es. Die Fahrt schon, was länger da der Karton nicht grade klein ist. Aber am Parkplatz angekommen ging es dann los.

Das Val Morteratsch ist ein durch Gletscherschwund entstandenes Tal in der Gemeinde Pontresina im Kanton Graubünden. Es beginnt an der Nordflanke des Piz Bernina, verläuft in gerader Linie von Süden nach Norden und mündet nach circa 8 Kilometern bei Morteratsch ins Val Bernina.

Dort angekommen hatten wir schon ein gutes Stück den Berg hoch geschafft, geparkt haben wir auf ca 2000 Meter und musste jetzt quer Feld ein gehen, um an unsere gewünschte Stelle zu gelangen.
Auf dem Weg sind wir an oft langsam an steilen Abhängen entlang gegangen, natürlich hatten wir auch diesmal keine Kletterausrüstung mit. Es war auch nicht geplant, das wir so weit hoch in die Wände wollten, wir hatten einen bestimmten Bach im Blick, den wir unbedingt an dem Tag erreichen wollten.
B23.jpg
B28.jpg
B27.jpg
B29.jpg
B24.jpg
B25.jpg
B26.jpg
B30.jpg
Der Bach liegt so weit in den Bergen, sodass dort selten jemand hinkommt und sollte sich doch mal jemand dort hin verirren, sind es meisten Bergsteiger oder andere Goldwäscher.
Als wir gegen Mittag am Fluss ankamen, hatten wir noch super Wetter und konnten sofort loslegen zu schürfen. Alle haben sofort ihre Rinne gesetzt und sind in die Tiefe gegangenen und haben ordentlich die Rinnen befüllt.
Nach gut 3 Stunden haben wir dann mal alle unseren ersten clean out gemacht(Endreinigung) und was soll ich sagen bis auf 2 kleine Krümel hatten keiner, was in seiner Rinne, was sehr demotivieren war an dem Tag.
B5.jpg
Bild2.jpg
Bild4.jpg
Also haben wir erst mal an dem Abschnitt eingepackt und sind noch ein Stück den Bachlauf nach oben gefolgt. Wieder haben wir unsere Rinnen platziert und angefangen zu graben. Doch auch hierblieb der Erfolg aus. So beschlossen wir noch einige Stellen mit den Pfannen zu testen (bevor wir uns weiter die Mühe machen, große Findlinge zu bewegen). Aber auch alle Testpfannen blieben anschließend ohne Goldnachweis. Genervt und auch schon ein wenig geschlaucht wollten wir aber noch zum See weiter gehen, bevor wir uns wieder auf den Rückweg zum Auto machen.

So sind wir noch ein kleines Stück weiter gewandert, um noch die tolle Aussicht und den See bei tollem Wetter zu genießen. Am See konnten wir wieder Kräfte tanken und gemeinsam was essen, bevor für uns in Tal begeben haben.
Bild3.jpg
B13.jpg
B11.jpg
B14.jpg
B10.jpg
B16.jpg
Jeder Trip mit den Jungs ist einfach einmalig, immer wieder passiert irgendwas und wir müssen uns Lösungen einfallen lassen.
Einfach immer pures Abenteuer, so wie ich es Liebe.

LG Benni

!!!Das Zitat ist aus Wikipedia!!!

Zu Ihrer gefälligen Kenntnisnahme - #club5050
123344.png

Ich hoffe, dass euch dieser Artikel wieder gefällt und ihr mir für mehr folgt.
Alle Bilder sind mit meinen Handy gemacht wurden. Redmi Note 9 Pro

Liebe Grüße Benni

Sort:  

Schöne Aufnahmen.

danke dir, ist immer schon in der Bergen.

Coin Marketplace

STEEM 0.41
TRX 0.07
JST 0.052
BTC 42794.09
ETH 3270.05
BNB 485.08
SBD 4.88