nCoV Coronavirus Pandemie - das Wuhan Virus ist keine Grippe!

in SteemLeo27 days ago

novel-coronavirus-1 CDC.jpg

Struktur eines Coronavirus - Quelle des Bildzitates - CDC/USA

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

ich habe heute in der medizinischen Bibliothek der HHU Düsseldorf einige Stunden die wissentschaftliche Literatur zur Virologie der Coronaviren und einen ganzen Haufen anderes an wissenschaftlichen Studien zur Systematik, zur Evolution, zur Klinik, zu immunologischen und epidemiologischen Fragen bei Coronavirusinfektionen reingezogen und ebenso Gedanken zu innovativen Therapieansätzen gemacht, die freilich klinischer Prüfung bedürfen.

All die dabei gesammelten Information an dieser Stelle euch in halbwegs verständlicher Sprache und Form zu präsentieren würde den Rahmen hier sprengen und meine Zeitkapazitäten zu später Stunde bis in die frühen Morgenstunden beanspruchen. Daher gibt es an dieser Stelle nur ein Scientific Review Light - ohne dabei tiefer in die Materie einzudringen, um euch nicht mit Details zu überfrachten.

Als Quellen wurden von mir in erster Linie Standardwerke zur Virologie und Mikrobiologie aus dem nicht ausleihbaren Bestand der wissenschaftlichen Literatur der Heinrich-Heine-Universität verwendet.

Eins direkt vorweg - auch wenn die Medien und die Gesundheitsminister immer nur zu gerne die klinische Symptomatik einer Coronavirus-Infektion mit einer Grippe oder einer Erkältung vergleichen und damit einen frame in den Köpfen der Menschen öffnen, der folgende Assoziation in eurem Kopf aktiviert:

Grippe ist nicht schlimm, Erkältung ist nicht schlimm. Coronavirus macht Husten, Husten ist Erkältung, Erkältung ist nicht schlimm. So oder so ähnlich wird die Assoziation bei den meisten Menschen ausfallen, die der medialen Beschwichtigung Glauben schenken oder lieber Glauben schenken wollen, weil die Realität einer Jahrtausendkatastrophe ihnen unvorstellbar erscheint.

Fakt ist -

Das nCoV Coronavirus ist kein Grippevirus!

Punkt. Eigentlich könnte man an dieser Stelle bereits aufhören über das Thema Grippe im Zusammenhang mit der Klinik einer Coronavirus-Infektion zu reden und zu schreiben. Grundsätzlich muss man, bevor man tiefer in die Materie dieser viralen Erkrankung durch Coronaviren wie dem mit dem SARS-Virus verwandten nCoV-Coronavirus eingeht einen Begriff klären - und dieser Begriff nennt sich Virulenz!

Unter Virulenz versteht man die Fähigkeit eines Virus einen pathogenen Prozess auszulösen - sprich eine Erkrankung beim Infizierten zu induzieren. Die Schwere einer Erkrankung hängt dabei jedoch nicht von der Virulenz ab, sondern von den durch das Virus direkt erzeugten Schädigungsmustern und von den indirekten durch das Körpereigene Abwehtsystem verursachten Immunreaktionen.

Die Irrtümer über Coronavirus Infektionen in der öffentlichen Wahrnehmung

Grippe ist für die meisten Menschen in erster Linie eine Atemwegserkrankung, welche durch Influenza - also Grippeviren ausgelöst wird. Im Gegensatz zu den Coronaviren, die in erster Linie die Lunge als Eintriffspforte benutzen, Infizieren gewöhnliche Influenzaviren, wie H1 oder H3 Abkömmlinge jene Anteile der Atemwege, welche mittels Zilien auf ihren Zellen für die Selbstreinigung der Lunge sorgen - sprich es findet eher eine Infektionen der oberen Luftwege statt und nicht der tiefen Anteile der Lunge - sprich dort wo die rund 300 Millionen Lungenbläschen (Alveoli) des Menschen für einen normalerweise suffizienten Gasaustausch zwischen der Umgebungsluft und dem Blutsystem sorgen.

Selbst wenn der Mensch gesund ist, atmet ein Mensch jeden Tag Schmutz, Dreck und auch Mirkoben einschliesslich Viren ein. Der mechanischen Reinigung der Luft durch die Nasenatmung, wie auch die Zilienbesetzen oberen Luftwege kommt dabei eine wichtige Aufgabe zu. Denn die Zilien der Luftröhre und der Bronchien sorgen normalerweise dafür, dass Mikroben und Viren die täglich mit der Atemluft in unsere Lungen gelangen, wieder umgehend aus dieser heraus transportiert werden. Diese Selbstreinigungsmechanismen der Lunge sind normalerweise beim lungengesunden Nichtraucher sehr effizient. Eine Störung der selben Reinhaltungsmechanismen unseres Atmungsorganes führt beispielsweise durch den Verlust der beweglichen Zilien in den Bronchien und der Luftröhre, zu einem erhöhten Infektionsrisiko.

SARS Viren, deren Reservoir in Fledermäusen mit großer Variabilität vorhanden ist, können beim Übergang auf den Menschen als Vertreter einer viralen Pneumonie - sprich Lungenentzündung - mit SARS vergleichbare Erkrankungsbilder erzeugen.

Während bei einer Grippe Fieber, Tränen der Augen und ein wässriger Schnupfen zusammen mit Husten, Kopf- und Gliederschmerzen anzutreffen sind, ist dies bei durch Coronaviren vom SARS Typ - sprich Coronaviren der Gruppe 2b - nicht der Fall. Zwar bekommen mit Coronaviren vom SARS-Typ befallene Individuen ebenfalls Fieber - doch im Gegensatz zur Influenza wird bei SARS-Infizierten kein wässriger Schnupfen beobachtet. Zudem ist Husten zumeist eher trocken und nicht produktiv. In schwer verlaufenden Fällen kann er auch blutig sein, weil Coronaviren vom SARS-Typ zu denen auch das nCoV-Virus zu zählen ist - im Gegensatz zu den Influenzaviren die nicht mit Zilien ausgestatteten empdlichen Lungenbläschen in den Tiefen der Lunge befällt - und dort vor allem die Riesenfresszellen (Makrophagen), die normalerweise für die Elimination von Krankheitskeimen zuständig sind.

Die Virusvermehrung (Replikation) in den Alveoli führt dann in aller Regel - nicht zu einer Erkältung im klassischen Sinne, sondern bei Coronaviren vom SARS-Typ, zu denen auch das nCoV-Virus als Gruppe 2 Coronavirus meines Erachtens gezählt werden muss, zu einer dem SARS Virus vergleichbaren Pathogenität und damit auch einer SARS-ähnlichen Klinik.

Wir wissen, wie meine Recherchen heute ergaben, dass das SARS-Virus in 20-30 Prozent der Infizierten zu einer intensivpflichten Behandlungssituation führten, die Folge eines Lungenversagens (ARDS=acute respiratory Disstress Syndrom) war. Wir wissen vom nCoV-Virus dass unbestätigten Meldungen zufolge aus gut unterrichteten Quellen, das nCoV Infizierte nach einer Krankenhausaufnahme ebenfalls in rund 25 Prozent der Fälle auf der Intensivstation weiter versorgt werden müssen.

Sprich jeder vierte Patient bedarf offenbar einer Intensivtherapie und offenbar einer Beatmung zur Behandlung des Lungenversagens. Solche Situtationen scheinen bei Coronaviren vom SARS-Typ offenbar eher die Regel als denn die Ausnahme zu sein. Mir ist nicht bekannt, dass eine gewöhnliche Grippe oder eine Erkältung in jedem vierten Fall einer Infektion zu einem intensivpflichtigen Behandlungszustand führen würde. Insofern muss davon ausgegangen werden, dass eine nCoV-Infektion zu schwerwiegenden Lungenkomplikationen führt, die offenbar auch Folge des Zelltropismus des Virus selbst sind, in dem dieses sich halt in den Alveoli der Lunge einnistet und somit abseits der Selbstreinigungsmechanismen der Lunge das Immunsystem seines Wirtes kompromititert.

Coronaviren schwächen die Interferon-1 und Chemokine -Reaktion der körpereigenen Abwehr!

Eine wesentliche Ursache der Virusreplikation in der Lunge des Wirtes scheint laut wissenschaftlichen Studien die Supression der TH1-Helferzell induzierten Chemokin-Reaktion der körpereigenen Abwehr zu sein, die zudem mit einer nur schwachen Reaktion der Interferonfreisetzung des Körpers des Infizierten regelhaft bei allen Coronaviren vergesellschaftet zu sein scheint.

Dies führt dazu, dass Coronaviren bis zu 10 Tage lang ohne nennenswerte Gegenwehr des Immunsystems sich vermehren können - zumal gerade die Replikation des Virus in Monozyten und Makrophagen zur quasi Abschaltung der Chemokinantwort führt. Ist die Chemokinantwort der körpereigenen Abwehr hingegen einmal suffizient aktiviert, endet die Virusreplikation offenbar recht schnell.

Während Coronaviren problemlos Wirtszellen, wie Makrophagen oder Monozyten für die Synthese ihrer Virenpartikel und Bestandteile verwenden können, stellen dendritische Zellen (dc-cells) hingegen ein Problem für alle Coronaviren dar. Denn an dendritischen Zellen beissen sich Coronaviren offenbar die Zähne aus, wenn es darum geht die Chemokinfreisetzung zu unterdrücken. Aktiviert man zahlreiche dendritsche Zellen (dc-Zellen) so führt dies umgehend zu einer massiven Steigerung der Chemokinausschüttung aus den dendritischen Zellen, welche wiederrum die Abwehrzellen der körpereigenen Abwehr dazu veranlasst den Coronaviren das Handwerk zu legen - sprich die Virusreplikation zu unterbinden und damit das weitere Fortschreiten der Erkrankung zu limitieren.

Schon an dieser Stelle wird klar - das die Virulenzfaktoren und die Pathogenese viraler Lungenentzündungen durch Coronaviren vom SARS-Typ eine gänzlich andere ist als jene der gewöhnlichen Grippe dere Case fatality Rate im Gegensatz zum nCoV-Virus lediglich bei unter 0.01 Prozent liegt und nicht wie beim nCoV-Virus in Wuhan mit 5 Prozent sich fast auf SARS Niveau (7.22 Prozent).

Bezogen auf die aktuellen 14000 Infektionsfälle dürfte bei einer harmlosen Grippe allenfalls mit Blick auf die CFR einer gewöhnlichen Influenza allenfalls 1-2 Todesopfer zu beklagen sein, aber es sind mehr als 200 mal soviel inzwischen.

Daraus kann gefolgert werden, dass das nCoV-Virus mit Blick auf seiner vermeintlichen Herkunft aus Fledermäusen, ebenso ein klassischer Vertreter eines SARS-Like-Virus ist und somit ähnlich fatale Sterbe und Morbiditäsziffern vorzuweisen hat wie das SARS-Virus im Jahre 2002 - 2003.

Wenn also öffentlich verharmlosend eine nCoV-Infektion mit einer gewöhnlichen Grippe oder eine durch Rhino- oder simplen Adenoviren verursachten Erkältung verglichen wird, dann ist dies Ausdruck fehlender Achtsamkeit mit dem Umgang der Risiken eines Vertreters der SARS-ähnlichen Coroanviren der Gruppe 2, die ihr natürliches Reservoir laut der wissenschaftlichen Literaturrecherche in Feldermäusen in den verschiedensten Ausführungen zu haben scheinen.

Food for thoughts.

SEND with LOVE!

PEACE!

[1] nCoV Übertragungskennzahlen - Studie
[2] Transmissionsdynamik des nCoV-Virus - Studie
[3]Studie zur Ineffiziens von Reisebeschränkungen in Wuhan als Versuch zur Eindämmung einer Pandemie
[4] [Bundesdrucksache 17(12051 vom 3.1.2013 Risikoanlayse eines Pandemie Modi--SARS Coronavirus Szenarios für Deutschland, Seite 5-6 und Seiten 55-88](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf}
[5]Produktdatenblatt der Firma Hartmann zu den erforderlichen Einwirkzeiten der Händedesinfektionsmittel der Steriliumserie
[6] RKI Liste und Ausfährungen des Fachausschusses zur Desinfektionsmitteln und Viren

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Posted via Steemleo

Sort:  

Das neuste von Chris Martenson

Clixoom Science & Fiction

Danke - ist mir alles bekannt. Die Zahlen zu den Todesfällen sind wahrscheinlich wirklich manipuliert, ebenso zur Basisreproduktionsziffer R0, die bei ca 4 liegen dürfte - und damit doppelt so hoch wie bei SARS, welches eine R0 von 2 hatte.

Beste Grüße.

!COFFEEA

Ein R0 von ca 4 jagt mir wirklich Angst ein:

Exponentielles Wachstum:

1->4->16->64->256->1024->4096->16384->65536->262144->1048576->4194304->16777216->67108864 ...

coffeea Lucky you @lunix here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

Forgive me for answering in English:
An excellent article. Thank you for giving such a clear explanation of the mechanism of corona virus.

Resteemed

Hi Agmoore,

thanks a lot for your feedback and the resteem.

Nice to hear that you enjoy the informations about the nCoV-virus.

SEND with LOVE!

!COFFEEA

Thank you :)
I checked out @lauch3d's feed, and that's how I found your blog. He always has interesting stuff. Working on my German, but it's still not very good.

Will will read your other articles, with interest. Very clearly written and full of information. Thank you!

Hi,

lauch3d is a genius and I think he is able to have a real big scientific carrier.

He is really great and I like intelligent people,

Many greetings.

!COFFEEA

coffeea Lucky you @agmoore2 here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

coffeea Lucky you @agmoore here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

danke für diese sachliche, wissenschaftliche Berichterstattung

Hallo Lauch,

der Beitrag ist eher für Laien geschrieben und kratzt wirklich nur an der Oberfläche des Themas ohne wirklich in die Tiefe zu gehen.

Bei den Irrtümern zum nCoV-Virus seitens der Allgemeinbevölkerung habe ich einige Aspekte noch gar nicht angesprochen, unter anderem das alle meinen das Coronavirusinfektionen nur die Atemwegsorgane betreffen würden und eine Ansteckung nur über die Luft möglich wäre, was natürlich wissenschaftlich gar nicht belegt ist und auch so gar nicht haltbar.

Denn das Virus wird meines Erachtens sehr wahrscheinlich auch beim Küssen über den Speichel, sowie über Tränenflüssigkeit und fäkalorale Autoinfektionen übertragen, dies würde erklären warum ganze Familien sich anstecken.

Die Mähr von der reinen Tröpfcheninfektion ist insofern mit äusserster Vorsicht zu geniessen.

Die Übertragung über kontaminierte Flächen wie Klobrillen, Handläufe usw. sollte ernsthaft in Erwägung gezogen werden, zumal das nCoV-Virus, im übrigen wie SARS auch, offenbar in scheinbar 10 Prozent der Fälle eine Durchfallsymptomatik erzeugt, was auf eine Coronavirus bedingte Gastroenteritis - sprich Magendarm-Beteiligung bei Infizierten hinweist.

Das Problem der Ausscheider nach stattgehabter Infektion, die wie bei SARS auch noch Wochen später Viren im Stuhl nachweisen konnten, wird bislang gar nicht angekratzt.

Es ist weiter vollkommen unverständlich, warum hierzulande die offiziellen Stellen keine offizielle Empfehlung zum Tragen von Atemschutzmasken und zur Verwendung von Händedesinfektionsmitteln herausgeben...

!COFFEEA

vermutlich eine Kostensache. Spahn meinte ja auch dass ein Thermoscreening am Flughafen keinen Sinn mache weil es eben auch Infizierte ohne Fiebersymptomatik geben könne ... also wenn man mit einem 5x5 maschigem Netz nur Fische über 5cm fängt, dann fängt man lieber garkeine 🤦‍♂️ Naja das ist halt der Nachteil von zentraler Planwirtschaft :D

coffeea Lucky you @lauch3d here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

Bekanntes Szenario!
panik.jpg

Liebe Grüße
Peter

Ich sehe noch keine Panik im eigentlichen Sinne. Ich warne auch davor aus der Vergangenheit Rückschlüsse auf die Gegenwart ziehen zu wollen. Natürlich gibt es wissenschaftlichen Fortschritt - und was Impfung angeht, wird es auch demnächst vermutlich erste Erfolgsmeldungen aus der SARS Ecke geben - Stichwort intranasale gp120 Impfstoffe gegen das S-Protein des nCoV-Virus. Werde dazu noch einen Artikel schreiben - nur werden wir nicht wissen, ob diese tatsächlich wirken, ehe sie am Menschen ausprobiert worden sind. Denn gute Immunigenität bedeutet nicht unbedingt auch eine erzielbaren Schutz in vivo beim Menschen.

Wir kennen ähnliche Ansätze aus der HIV-Impfstoffentwicklung vor Hüllprotein Impfstoffe sich ex post nicht bewährten oder nur schwachen Schutz versprachen.

Zudem gibt es einige wichtige Aspekte die man bei Coronavirus-Infektionen nicht vergessen darf - auch was Reinfektionen mit dem selben Virus angeht.

Das Thema Therapie und Prävention ist sehr umfangreich.

Uns sollte aber zu denken geben, dass trotz modernster supportiver Therapiestrategien bei SARS 7.22 Prozent der Patienten verstarben und in Wuhan die CFR derzeit bei rund 5 Prozent liegen sollen - trotz der Errungenschaften der modernen Medizin.

Insofern weist jede Pandemie eine Eigendynamik auf, und wir wissen nicht wie der Verlauf ist, zumal das nCoV Virus beispielsweise bei einem zugleich mit Mers-CoV Infizierten auch Genabschnitte seiner RNA neu rekombinieren kann, was möglicherweise bei leichter Ausbreitung des VIrus zu einer noch höheren Sterblichkeit führen kann.

Insofern ist die unkontrollierte Ausbreitung und fehlerhafte Seuchenprävention in Deutschland im Grunde vollkommen unakzeptabel und ich empfehle allen Deutschen sich mindestens an den Vorgaben der US Gesundheitsbehörde zu orientieren. Die empfehlen wenigstens die Verwendung von Desinfektionsmitteln in der Allgemeinbevölkerung, was in Deutschland seitens des RKI und des BMG in keinster Weise der Fall ist.

!COFFEEA

Danke für Deine fachlich sicherlich richtige Antwort.

Wie Du aber weißt, weigere ich mich so lange die Existenz eines Virus anzuerkennen bis man mir den lebenden Beweis eines solchen liefert.

Nicht als Foto oder Montage und selbst in einem Video wird es schwierig, denn woher soll ich wissen, dass das echt ist. Gilt auch für Impfungen. Was weiß ich was man mir das spritzen will.

Somit bliebe mir nur ein grenzenloses Vertrauen in die weißen Kittel.

Daran aber fehlt es mir ganz gewaltig in dem Wissen wie viel Schindluder auf Kosten der Gesundheit der Menschen von diesen getrieben wird.

Fühle Dich jetzt bitte nicht persönlich angegriffen. Das war Allgemein.

Also halte ich es lieber esoterisch und sage mir, wovor Du keine Angst hast, kann Dir auch nichts passieren. Vor etwas deren Existenz ich in Frage stelle brauch ich keine Angst zu haben.

Viren sind für mich der Ersatz für die Dämonen von früher. Als niemand mehr daran glaubte, brauchte die Medizin ein neues Wort. Das war dann der Virus.
Und wenn der zu einem sagt Du hast einen Virus, wer will dem dann schon widersprechen?

Du siehst also, bei mir ist der Ruf des Mediziners weitgehend ruiniert. Knochenflicker, Chirurgen, Zahn -und Augenärzte mal ausgenommen. Wobei auch die Augenärzte bei mir im Verdacht stehen, wen sie einmal in den Fängen haben, nicht mehr los zu lassen.

Wie gesagt. Nimm es nicht persönlich.

Liebe Grüße aus Uruguay
Peter

coffeea Lucky you @uruguru here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

Auch die Rücholaktion wäre einen eigenen Beitrag wert. Da wurde gegen grundlegende Empfehlungen des RKI schon beim Boarding der Passagiere verstoßen - erst recht wenn man weiss, dass Spahn selber stets betonte das Virusträger symptomlos sein können.

Wie er potentielle Virusträger als gesund einstufen kann entzieht sich meiner Kenntnis. Weis er wohl nur selber.

Dabei ist die Existenz einer subklinischen Infektion der Passagiere beim boarding schon immer möglich.

Ist schon haarsträubend was da kommuniziert wird und wie in jedem Satz der öffentlich verausgabt wird Inkompetenz und fehlende Sachkenntnis zum Vorschein kommt.

Der Mann macht seine Hausaufgaben nicht - und im RKI werden erhehliche Fehler gemacht. Da kommt sogar Kritik vom ehemaligen Leiter des RKI Professor Zaslow, der auch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene mal geleitet hat.

Deutschland bringt sich selbst um - und das wird ziemlich gelassen unter den wachsamen Augen jener erfolgen, die dies beschlossen haben...

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet! ---> Wer ist investinthefutur ?
Eine kleine Dividende a little bit !BEER


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking.

Vielen Dank für diesen sehr infromativen und zweckdienlichen Beitrag!

!invest_vote

@freiheit50 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient! ----> Wer ist investinthefutur ?
@freiheit50 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !----> Who is investinthefutur ?