COVID-19 - Massensterben durch Zwangsimpfung mit genbasierten Impfstoffen?

in Coronavirus Pandemic26 days ago (edited)


safety-44429_960_720 biohazard.png

Genimpfungen gegen COVID-19 könnten Menschen töten... - Bildquelle: pixabay

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Freiheit und des Glücks,

liebe Mitleser,

der unkritische Umgang mit Medikamenten und Impfstoffen kann tödlich oder zumindest mit erheblichen Nebenwirkungen vergesellschaftet sein. Es gibt Impfstoffe, die ganz klar ein ein gutes Nutzen-Risikoprofil haben und einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen geleistet haben und leisten.

All diesen Impfstoffen ist eins gemein - sie wurden im Vorfeld ihrer Markteinführung teils über mehr als ein Jahrzehnt lang ausgiebig getestet und geprüft und dies unter Beachtung strenger wissenschaftlicher Standards.

So ist gelungen die Pocken auszurotten, deren Gefährlichkeit weitaus höher ist als die eines Virus namens SARS-CoV-2.

Impfungen gegen Masern, Grippe und Tetanus und einige andere Erkrankungsbilder mit konventionellen Impfstoffen machen sind und sind stets individuell unter Beachtung der persönlichen Krankenvorgeschichtes eines Menschen im Hinblick auf Nutzen und Risiko abzuwägen.

Doch was derzeit in der Impfstoffforschung vor dem Hintergrund einer vermeintlichen Corona-Pandemie in Deutschland und auch weltweit passiert artet in vielfacher Hinsicht inzwischen aus. So werden wissenschaftliche Standards, die nicht ohne Grund mal eingeführt worden sind im Rahmen der Zulassungsstudien aufgeweicht und die Risiken für Impfschäden kurzerhand durch die verantwortlichen Politiker auf die Bürger des Landes umgelegt. Sprich wer durch eine COVID-19 Impfung gesundheitliche Schäden davon trägt - und deren sind viele denkbar - der kann nicht mehr den Hersteller verklagen, sondern muss seine Ansprüche gegen den Staat stellen, der die Impfstoffentwicklung im Staatssozialismus und einer von Unfähigkeit geprägten Planwirtschaft voran getrieben hat.

Wie schon in meinem Blog vor einiger Zeit ausgeführt wurde, ist die angeborene Immunität aus Killer- und Helferzellen ein wesentlicher Faktor bei der Abwehr von viralen Infektionen - wenn nicht sogar der massgebliche Faktor in der Phase der Abwehrreaktion wo noch nicht ausreichend viele Antikörper gegen ein schädigendes Virus gebildet worden ist.

Inzwischen weiss man, dass rund 70 Prozent der Menschen in der Bevölkerung auch gegen COVID-19 sensibilisierte Lymphozyten, Killerzellen und T-Helferzellen haben, sprich Zellen die kreuzreagierende Antikörper gegen das COVID-19 Virus produzieren bzw. mit COVID-19 infizierte Zellen umgehend ausschalten. Das sind per se erst einmal gute Nachrichten, signalisieren sie doch, dass es offenbar im Rahmen der innate immune response bei vielen Menschen so etwas wie eine Grundimmunität gegen das COVID-19 Virus gibt.

Diese Grundimmunität unterliegt zweifelsohne, wie ich schon früher hier ausführte diversen EInflussfaktoren, wie beispielsweise Schlafmangel, Stress oder auch medikamentösen Effekten, welche diese in mehr oder minder starker Form negativ beeinflussen können oder umgekeht bei ausreichend Schlaf und Ruhezeiten, gesunder Ernährung und frischer Luft im Freien mit entsprechender Sonnenenxposition zur Auffüllung der Vitamin D Speicher auch eine positiven Effekt auf unser körpereigenes Abwehrsystem haben können.

Diese angeborene Immunität funktioniert unabhängig davon, ob der Körper bereits Antikörper gebildet hat oder nicht.

Sie ist sozusagen der Wachdienst, der sich die Viren und andere infektiöse Keime packt, die an unseren Körper andocken und anschliessend mitsamt der infizierten Zelle beseitigt.

Dieser Schutzmechanismus kann durch eine wirksame Impfung, die möglichst keine Nebenwirkungen haben sollte, temporär verbessert werden, ist aber schlussendlich im Falle eine Covid-Infektion langfristig nur, wenn überhaupt partiell wirksam - zumindest bei der Verwendung von konventionellen Totimpfstoffen oder attenuierten Lebendimpfstoffen.

Hoch problematisch sind jedoch im Hinblik auf die durch Impfungen induzerten Gesundheitsgefahren für den Menschen Genombasierte Impfstoffe, wie DNA Impfungen oder auch der von Curevec entwickelte und von der Politik und unfähigen Sozialisten so hochgelobte und als Wundermittel in den Medien gefeierte mRNA Impfstoff, der angeblich die COVID-19 Pandemie für immer beenden soll.

Was sich in den Medien so toll anhört und mit Milliarden an sinnlos verpulverten Steuergeldern inzwischen rechtswidrig wie ich finde auch subventioniert wird, ist aus wissenschaftlicher Sicht nichts anderes als ein vom Internationalsozialismus aufgesetzter großangelegter Menschenversuch, der unzähligen Menschen am Ende das Leben kosten kann oder zumindest zu dauerhaften Gesundheits- und Organschäden führen kann.

Angesichts der geringen Mortalität und der bereits vorhandenen angeborenen Immunitätslage in der Bevölkerung im Hinblick von auf COVID-19 sensibilisierte Killer- und Helferzellen, besteht im Grunde keine wissenschaftliche Basis zur Einführung von Massenimpfungen mit genbasierten Impfstoffen, die erhebliche Gesundheitsgefahren für die geimpften Personen mit sich bringen können und auf deren Erforschung nicht ausreichend Zeit verwendet wird.

Nicht ohne Grund unterlag der Umgang mit sogenannten GVOs - also genetisch modifizierten Vektoren und Organismen strengen Auflagen in Europa. Nicht nachvollziehbar ist daher wieso und warum diese strengen Vorschriften zum Schutz der Allgemeinbevölkerung unter dem Vorwand der angeblich zwingend erforderlichen Entwicklung von Coronaimpfstoffen nun kurzerhand aufgeweicht wurde und scheinbar nicht mehr in seiner alten Form zur Anwendung kommt.

Die Ausserkraftsetzung der geforderten Sicherheitsstandards aus der Vergangenheit bei der Entwicklung eines COVID-19 Impfstoffes ist deshalb als hochproblematisch anzusehen, weil ein bereits mit gegen SARS-CoV2 sensibilisierten Lymphozyten ausgestatteter Menschen duch eine genbasierte - egal ob nun mRNA oder DNA basierte Impfung - Gefahr läuft schwerste Autoimmunreaktionen zu erleiden, die im schlimmstenfalls zum Tode oder zumindest zu dauerhaften Gesundheitsschäden bei der geimpften Person führen können - ohne dass dieser durch die Impfung einen nachhaltigen oder gar dauerhaften Infektionsschutz bei einer Virusschallenge im Alltag aufbaut.

Denn wie bei jeder Antikörper vermittelten Immunität sinkt der Infektionsschutz im Laufe der Zeit mit sinkenden Antiköroertitern ab, so dass die angeborene Immunität des Menschen im Einzelfall wieder eine wesentlich größere Rolle spielt.

Der Versuch der Sozialisten in Deutschland, wie zu Zeiten des dritten Reiches unter dem Gröfaz, in Deutschland die gesamte Bevölkerung zwangsweise mit unausgereiften und hinsichtlich ihres langfristigen Gefahrenpotentials unzureichend erforschten Impfstoffen zu schädigen stellt nicht nur einen unzlässigen Angriff auf die körperliche Unversehrtheit des Menschen und seine im Grundgesetz hinterlegten Grundrechte dar - mehr noch kann man feststellen, dass hier großangelegte Menschenversuche am eigenen Staatsvolk flächendeckend in nationalsozialistischer Manier zwangsweise durchgeführt werden soll.

Diesem Gebahren durch Missbrauch der Gewaltmonopols mit fatalen Folgen für die Gesundheit der Menschen in diesem Land ist klar in jeder denkbaren Form eine Absage zu erteilen, solange nicht in jahrelangen Testreihen nicht auch die Langzeitfolgen von Genimpfstoffen oder auch anderen COVID-19 Impfstoffen eruiert und erfasst worden sind. Alles andere stellt einen wissenschaftlich nicht mehr vertretbaren Anschlag auf die Volksgesundheit dar, den es tunlichst im Sinne aller Menschen in diesem Land zu verhindern gilt.

Denn welcher Impfstoff auch immer am Ende entwickelt wird - die Gefahr dass die Anwendung desselben abertausende Menschen am Ende wegen der bereits existierenden Teilimmunität bzw. der Existzenz kreuzreagierender Abwehrzellen mit COVID-19 das Leben kostet ist real und wahrscheinlich und dabei ist noch nicht einmal sicher, ob ein solcher COVID-19 Impfstoff in der Lage ist eine nachhaltige Schutzwirkung gegen eine Infektion aufzubauen.

Mehr noch - der Umstand dass das Phänomen eines forcierten Krankheitsverlaufes nach Impfung im Sinne eines ADE-Mechanismus (Antibody dependend Enhacement) in der Öffentlichkeit nicht thematisiert wird, weckt nicht nur erhebliche Zweifel an der Kompetenz der Entscheidungsträger in diesem Land und in Europa, sondern auch am normalerweise gebotenen sachlichen Umgang mit der Impfstoffproblematik.

Das forcierte Durchwinken im Rahmen erleichterter Zulassungsbestimmungen für COVID-19 Impfstoffe lässt dabei auf enorme Sicherheitsdefizite im sozialistisch geprägten Gesundheitssystem in Deutschland und Europa schliessen.

Es ist davon auszugehen, dass die geplanten Menschenversuche der Regierung Merkel, wie sie derzeit voran getrieben werden ähnlich fatale Wirkungen haben können, wie jene Menschenversuche der Nationalsozialisten im dritten Reich, bei denen blind herumexperimentiert wurde ohne die Folgen für die Opfer zu bedenken.

Food for thoughts...

SEND with LOVE!

PEACE!

(1.) Professor Dr. Sucharit Bhakdi
(2.) Über den Einfluss sportlicher Aktivitäten auf das Infektionsrisiko und das Immunsystem
(3.) Du kannst die Infektion im Schlaf besiegen

Important note:

The information provided here is based on the author's conclusions and own considerations of community members. The author's or community members conclusions do not represent any kind of therapy recommendation for emerging infectious diseases or infected patients, since there are still no clinical efficacy tests for these theoretical considerations for therapy of infectious diseases, which would prove a benefit for this type of treated patient - also if the author of an article is propably personally convinced that such therapy or test or vaccine can be of benefit to infected patients. As there are no clinical studies to date on the use of offlabel drugs and substances for virus infections in humans, as far as I know, therapeutic treatments with these substances should only be carried out as part of a clinical trial in suitable centers. The use of drugs mentioned in this article or other articles in this community by other members as part of an off-label use in the case of coronavirus infection or other kind off illness is explicitly discouraged due to the lack of data in human use until now, as long as the benefit of appropriately treated patients with consideration of the side effects of such therapies is proven in controlled studies could.

This contribution is only intended to encourage scientists to make increased efforts to develop adequate antiviral therapies that have a broad spectrum of antivirals. They are to be understood by the author of this article as a medical-theoretical contribution to the improvement of medical care for people all over the world - but do not include any kind of trade request for their practical implementation in humans without prior clinical examination by appropriate centers.

Off-label use of such experimental therapeutic strategies in the case of emerging viral diseases is at present not recommended by the author of this article. The presented informations are only representing theoretical therapeutic strategies mentioned by the author or other members to induce further clinical investigations in the field of emerging infectious diseases in future

Wichtiger Hinweis:

Dieser Beitrag stellt keine Empfehlung zur Anwendung von Medikamenten oder anderen Substanzen für die Behandlung von Erkrankungen oder Infektionen dar, sondern dient ausschliesslich zu Informationszwecken und dem wissenschaftlichen Austausch. In konkreten Erkrankungsfällen sollten Patienten und Erkrankte stets das weitere therapeutische Vorgehen mit den jeweils behandelnden Ärzten abstimmen - zumal der offlabel Einsatz von bislang klinisch nicht erforschten Therapieoptionen mit erheblichen Risiken für Leib und Leben verbunden sein kann und sich der Stand der Wissenschaft fortlaufend ändert.

Für die Richtigkeit der in diesem Beitrag gemachten Angaben wird jegliche Gewähr ausgeschlossen, da teilweise eigene Schlussfolgerungen auf Grundlage der Arbeiten von Dritten gezogen werden, für die bislang jeder wissenschaftliche Beweis fehlt. Im Zweifel ist der behandelnde Arzt zu fragen und die Möglichkeit anderer Ursachen für eine Erkrankung ebenso in Erwägung zu ziehen.

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Sort:  

Muss schon sagen "Super auf dem Punkt gebracht! Ich hoffe dass es keine Impfpflicht gibt, was ich mir auch ganz schwer vorstellen kann wenn ich unser Grundgesetz lese. Ich werde mich nicht impfen lassen.

LG Michael

!invest_vote

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Du hast ein Upvote von unserem Kuration – Support Account erhalten.

Dieser wird nicht von einem Bot erteilt. Wir lesen die Beiträge. (#deutsch) und dann entscheidet der Kurator eigenverantwortlich ob und in welcher Stärke gevotet wird. Unser Upvote zieht ein Curation Trail von vielen Followern hinter sich her!!!

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten "DIE DEUTSCHE COMMUNITY" stärken und laden Dich ein Mitglied zu werden.

Discord Server an https://discord.gg/Uee9wDB

Aktueller Kurator ist @mima2606

Coin Marketplace

STEEM 0.17
TRX 0.03
JST 0.044
BTC 11080.39
ETH 385.42
USDT 1.00
SBD 0.97