WDR Mädchen warnt vor Fake News

in fake •  6 months ago

 Alternative Medien sind grundsätzlich einseitig, russlandfreundlich und gefährlich für jeden, der sie nutzt?!

Um das zu beweisen, hat sich Cecilia für den WDR in die Filterblase begeben. Sie konsumiert für eine Woche keine Massenmedien mehr und beschränkt sich auf Information von Freiwilligfrei, den Nachdenkseiten, KenFM oder Compact.
In wie fern Freiwilligfrei, ein anarchiebefürwortender Kanal russland- und damit staatsfreundlich sein soll, erschließt sich mir nicht. Dass viele andere alternative Medien eine positivere Halterung zu Russland haben, als der WDR, kann man jedoch so unterschreiben.   Sind diese Leute nun etwa allesamt bezahlte Putinmitarbeiter? 

Lügen der Vergangenheit

Oder muss sich der WDR nicht vielmehr die Frage gefallen lassen, warum immer wieder Behauptungen der eigenen Regierung oder eines Bündnispartners ohne Beweise abgedruckt und ausgestrahlt werden?
Es ist ja nicht so, als hätte es nicht schon genügend warnende Beispiele gegegeben, bei denen im Nachhinein widerlegt wurde, was im Vorhinein als Narrativ behaupet wurde. 

Gefährlich ist also allenfalls, nicht aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und immer wieder auf die selbe staatliche Propaganda hereinzufallen, die Massenmord durch Angriffskriege zur Folge hat.
Dieser WDR-Beitrag hat mich richtig angeekelt. Da ist die liebe kleine Cecilia dem gefährlichen Auswurf der alternativen Medien noch einmal gerade so von der Schippe gesprungen. Eine Woche hat gereicht, um ihre Wahrnehmung zu verdrehen und sie unkritischer gegenüber einseitiger Berichterstattung werden zu lassen. Zum Glück kann sie nun wieder WDR schauen, den Spiegel lesen und Deutschlandradio hören. Ja sie kann sogar den Kölner Stadt Anzeiger konsumieren, ohne einen Unterschied bei außenpolitischen Themen zu bemerken. 

Ursprung der Nachrichten

Denn was alle diese Massenmedien gemein haben, ist der Ursprung der Information – die Sekundärquelle. Niemand recherchiert heute mehr selber, hat Korrespondenten rund um den Globus und investiert teure Zeit in die Überprüfung von Behauptungen. Sie alle hängen an der Nadel einiger weniger globaler Presseagenturen, die bestimmen was wie berichtet wird. Und auch hier kopieren die kleinen von den großen. Associated Press, Reuters, AFP oder die DPA   Und deshalb könnnen wir uns gestrost darauf verlassen, dass wir von WDR360 mit ungefilterten Information versorgt werden, die knallhart recherchiert wurden, und das von Medienvertretern ohne jede Agenda und Interessenskonflikte.   

Aus diesem Grund sah ich mich dazu genötigt, ein eigenes Kommentar zu hinterlassen. Schaut euch den Beitrag einmal selbst an und postet dort eure Meinung.   

Mein Kommentar unter dem Beitrag von WDR 360: 


Ihr wundert euch ernsthaft, warum einige Menschen nicht mehr den angeblichen Beweisen der US-Administration glauben, die militärische Handlungen legitimieren sollen? Wenn uns die jüngere Geschichte eines gezeigt hat, dann dass in vielen Konflikten gelogen und ein Narrativ verbreitet wurde, der bestimmten westlichen Interessen dienlich war. Man kann sich darüber streiten, ob das nun der gigantischen Rüstungs-, der Öllobby oder der Sicherung des Dollars als Weltleitwährung am meisten nützt. Was man aber nicht bestreiten kann, ist dass die US-Administration mit gefälschten Beweisen über Massenvernichtungswaffen den 2. Irakkrieg legitimiert hat. Colin Powell entschuldigte sich Jahre später sogar für seine Behauptung vor der UN. Und auch der 1. Irakkrieg basierte auf einer Lüge, mit der die amerikanische Bevölkerung in Kriegslaune versetzt wurde. Die Tochter des kuwaitischen Botschafters in Washington wurde mit Hilfe einer PR-Firma den US-Medien als kuwaitische Krankenschwester verkauft, diegesehen haben wollte, wie irakische Soldaten kuwaitische Babies auf den Boden geschmissen hätten. Der US Administration mit ihren 16 Geheimdiensten, dürfte die wahre Identität des Mädchens bekannt gewesen sein, gerade weil sie die Tochter des kuwaitischen Botschafters war. Und auch die Massengräber und die ethnischen Säuberungen im Kosovo waren eine Lüge, mit deren Hilfe Scharping die Kriegslaune der deutschen anfeuerte. Die ARD hat zwischenzeitlich selbst darüber berichtet ("Es begann mit einer Lüge"). 2013 gab es in Lybien einen Giftgasanschlag mit über 1000 Todesopfern, der laut unseren Medien von Assad gegen die eigene Bevölkerung ausgeführt wurde. Obama schritt damals trotz der von ihm ausgesprochenen "roten Linie" nicht ein, denn ihm war zu diesem Zeitpunkt durch den amerikanischen Geheimdienst DIA bereits bekannt gewesen, dass die sogenannten Rebellen ebenfalls über Giftgas verfügen. Die New York Times berichtete 2016 über eine Vielzahl von Giftgasanschlägen durch den IS. Ein ehemaliger UN-Mitarbeiter und ein MIT-Professor untersuchten den Zwischenfall von 2013 und konnten nachweisen, dass das abgeschossene Giftgas überhaupt nicht aus dem zu diesem Zeitpunkt von den Regierungstruppen kontrollierten Gebiet hätte abgeschossen werden können, weil die Reichweite der Munition nicht ausreichend war.   Das sind nur einige von mittlerweile vielen nachweislichen Falschbehauptungen von Regierungs- und Medienseite. Und nun sollen wir allen Ernstes ohne mit der Wimper zu zucken glauben, was uns einmal mehr als unbewiesene Behauptung von der US-Administration und den Medien vorgegaukelt wird? Ihr habt es euch selbst zuzuschreiben, dass einige Menschen nicht mehr auf das Vertrauen, was auch ihr sehr tendenziös so medial verbreitet. Ihr wundert euch wirklich, dass euch nach all den mittlerweile bewiesenen Falschbehauptungen einige nicht mehr glauben, wenn die nächste Sau durchs Dorf gejagt wird? Noch eine Anmerkung zum Abschluss. Die alternativen Medien bestehen nicht aus vom Steuerzahler finanzierten Medienkonzernen, die jedes Jahr ein Budget von 7-8 Milliarden vorweisen können. Selbstverständlich haben sie nicht die Kapazitäten um Meldungen abzudecken, die niemand anzweifelt und die ebenso aus den Massenmedien bezogen werden können.
Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  trending

Hallo @selbstbestimmt,

willkommen auf Steemit. Wenn Du Fragen hast oder Dich mit anderen Leuten austauschen willst, schaue einfach mal in unserem Chat vorbei:

https://steemit.chat/channel/deutsch

Noch ein Tip. Wenn Du in Deutsch schreibst, verwende bitte den Hashtag #deutsch, dann findet man Deine Posts leichter.

https://steemit.com/created/deutsch/

·

Danke für die Info und den guten Tipp twinner :)

·
·

Kein Thema, gern geschehen. Steemit ist ziemlich komplex, da ist es keine Schande nach Hilfe zu Fragen :-)

·

Muss man in die tags in seinem Beitrag eine Raute # voher schreiben?
Ich hab die immer weggelassen.

Danke für den schönen Artikel und willkommen bei Steemit. Der Artikel ist so gut, dass ich ihn sogleich mit einem langen Kommentar beehren möchte.

Ich habe in deinem Kommentar unten einen kleinen Fehler entdeckt, nämlich den, dass der Giftgasanschlag nicht in Libyen, sondern in Syrien stattgefunden hat, dort ist Baschar al-Assad auch Präsident.

Nun, die Themen, bei dem weltweit am meisten gelogen wird, sind die, die in den Bereich Nationale Sicherheit fallen. Das "blöde" daran ist, dass genau dort - Geheimdienste, Eliteorganisationen, Hinterzimmernetzwerke usw. - in der Verborgenheit zwischen Krieg und Frieden so weitgehend vorgearbeitet wird, dass die Regierungen dann wohl entsprechend entscheiden.

Das öffentliche Interesse nach mehr solcher Information ist riesig, weil gerade wir in der westlichen Zivilisation in Kriegen brutal viel verlieren könnten. Ein verhinderter Krieg rettet eventuell Millionen von Menschenleben und spart riesige Geldbeträge.

Es gibt in dieser Hinsicht aber noch ein weiteres Problem, das heisst unfreie, mächtige Länder, mit denen sich der Westen auf höchster Ebene "duelliert". In den USA und weiteren Ländern des Westens gibt es mächtige Interessengruppen, die auf mehr Offenheit drängen können und vor Gerichten in ihren Interessen bestätigt werden. Versucht man das in der Volksrepublik China oder in der Russischen Föderation, kann man Erfolg in dieser Hinsicht wohl vergessen und muss im Gegenzug noch damit rechnen, als subversiv und staatsfeindlich zu gelten, was unangenehme Konsequenzen haben kann.

Aber auch hier im Westen ist die Informationslage immer wieder sehr prekär, so sind bis heute nicht einmal für Forscher alle Dokumente des Zweiten Weltkriegs zugänglich, von aktuelleren ganz zu schweigen.

Die Kleine, die der WDR hier vorgeschickt hat, verfügt in den von mir dargelegten Dingen natürlich kaum über Kompetenz und ist deswegen auch nicht besonders ernstzunehmen. Aber man hat gemerkt, dass es bei ihr schon zu einer gewissen kognitive Dissonanz gekommen ist. Wäre sie richtig fertig mit dem Leben hier, wäre sie viel empfänglicher für solche Informationen. Das ist ein weiteres Problem (einigermassen) offener Gesellschaften. Man kann unbeschränkt, auch öffentlich, darüber vom Leder ziehen, wie schlecht alles ist. Nicht nur der Einzene kann das, auch ausländische Medien, Desinformationsagenten usw. Bei hoher Frustration wird es für die Herrschenden zunehmend schwierig, die Leute bei der Stange zu halten.

·

Danke für deinen ausführlichen und gut fundierten Kommentar, sowie den Fehlerhinweis. Leider kann ich inzwischen keine Änderungen mehr vornehmen um den Lapsus zu beseitigen. :(

·
·

Das kann es geben, ich schreibe das ja wohlwollend.
Daran, dass man nur noch eine Woche lang korrigieren kann, muss ich mich auch noch gewöhnen. Zuvor, als noch zweimal ausgezahlt wurde - nach einem Tag und einem Monat - konnte man einen Monat lang korrigieren.

Bitte noch ein paar Quellverweise und dann ist alles tippi toppi.

·

Mir war leider nicht bewußt, dass ich nur begrenzte Zeit Artikel editieren kann, schade, hätte ich gerne noch eingefügt.
Danke fürs Kommentar!